Remain in Silence
...and the soul goes on

Andreas Buchwald und Andreas Gimpel sind Remain in Silence. Das deutsche Duo hat mit “…and the soul goes on” endlich wieder eine Scheibe veröffentlicht. Man kann Remain in Silence keinen wirklich hohen Bekanntsheitgrad attestieren, aber wie häufig, stellt der Bekanntheitsgrad kein Maß für Qualität dar. Wie sagte mal ein Wiener Künstler?: “Je größer die Sch…., desto mehr die Fliegen”.

Zurück zu “…and the soul goes on”. Das Album erschien gestern bei MiG. Stilistisch lässt es sich in die Ecke Rock/Dark Wave/Gothic stellen, was, wie immer, nur einem Teil der Wahrheit entspricht. Entgegen unserer Erwartung, ist der Sound, trotz gewisser Reibung, überaus eingängig. Die Kompositionen zeugen von großer Kreativität und die Arrangements sind sehr variabel.

Remain in Silence haben mit “…and the soul goes on” ein hörenswertes Album herausgebracht, bei dem die Vorbilder der Band, wie z.B. Depeche Mode, durchschimmern. Doch keineswegs mixen sie nur alles neu auf, nein, sie entwickeln ihren eigenen Sound.

Orientierungshilfe

...and the soul goes on

Andreas Buchwald und Andreas Gimpel sind Remain in Silence. Das deutsche Duo hat mit “…and the soul goes on” endlich wieder eine Scheibe veröffentlicht. Man kann Remain in Silence keinen wirklich hohen Bekanntsheitgrad attestieren, aber wie häufig, stellt der Bekanntheitsgrad kein Maß für Qualität dar. Wie sagte mal ein Wiener Künstler?: “Je größer die Sch…., desto mehr die Fliegen”.

Zurück zu “…and the soul goes on”. Das Album erschien gestern bei MiG. Stilistisch lässt es sich in die Ecke Rock/Dark Wave/Gothic stellen, was, wie immer, nur einem Teil der Wahrheit entspricht. Entgegen unserer Erwartung, ist der Sound, trotz gewisser Reibung, überaus eingängig. Die Kompositionen zeugen von großer Kreativität und die Arrangements sind sehr variabel.

Remain in Silence haben mit “…and the soul goes on” ein hörenswertes Album herausgebracht, bei dem die Vorbilder der Band, wie z.B. Depeche Mode, durchschimmern. Doch keineswegs mixen sie nur alles neu auf, nein, sie entwickeln ihren eigenen Sound.

Text date: 2016-03-20  
Text: © Global Music Magazine  
Label: MiG
Ident-Code: 9729/972/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.