Raul Paz
En Vivo!

Raul Paz ist Kubaner (1969 in der Provinz Pinar del Río geboren), Komponist, Schauspieler und absolvierte ein klassisches Musikstudium (Komposition, Violine usw.). 1996 setzte er sich ab, als er beim Internationalen Theaterfestival in Montevideo weilte. Sein erstes Album “Cuba Libre” veröffentlichte er 1999, es folgten “Mulata” (2003), “Revolucion” (2005) und “En Casa” (2006).

Er zählt sich zum “dritten Weg”, einer losen Vereinigung junger Künstler, die danach strebt, sich mit ihrer Kunst von Stereotypen, Komplexen und Einschränkungen zu befreien und in eine Zukunft der Aussöhnung und der Toleranz aufzubrechen. Ihnen gemein ist die Suche nach einer zeitgemäßen Identität, die frei ist von festgefügten Vorstellungen und sich nicht in althergebrachten Bahnen der Politik bewegt.

Seine Musik entspricht nicht den Vorstellungen kubanischer Musik, wie sie etwa auf “Buena Vista Social Club” zu hören ist. Raul Paz integriert HipHop-Beats, Dub-Elemente und Rock-Riffs und kommt so zu einem neuen Ansatz kubanischer Musik. In den letzten Jahren war er wohl der eigenwilligste Kubaner in der internationalen Musikszene. Paz sucht ständig nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten künstlerischer Freiheit und begreift sich als Anstifter zur Veränderung. Erst im Jahre 2006 gestattete man ihm wieder die Einreise nach Kuba. Diesen Aufenthalt nutzte er zur Aufnahme des Albums “En Casa” (“Zuhause”). Dabei entstand auch die Idee, in Kuba Konzerte zu geben.

Mit großer Beharrlichkeit überwand er die zahlreichen Probleme, die sich ihm bei der Realisierung seiner Idee in den Weg stellten. Doch am 10. Juni 2007 war es im sagenumwobenen “Acapulco” in Havanna so weit. Vor einem enthusiastisch mitgehenden Publikum gab er ein zweieinhalb stündiges Konzert. Für den damals 38-jährigen war es ein sehr emotionaler Augenblick. Am Tag darauf gab er zwei Konzerte in seinem Geburtsort in dem kleinen, nur 600 Personen fassende, Theater “Milanès”, mit dem er viele Kindheitserinnerungen verband.

“¡En Vivo!” liefert zur Live-CD auch das Video, mit zwei jeweils runden 50-minütigen Konzertausschnitten aus Havanna und Pinar del Rio. Die Aufnahmen sind sehr stimmungsvoll. Darüber hinaus erwarten den Zuseher Videoclips, ein Fotoessay von Youri Lenquette, der die Konzertabende und die privaten Augenblicke mit der Band und Rauls Familie im Fokus hat. Ein Making-of-Beitrag beleuchtet zusätzlich die zu bewältigenden Missgeschicke im Vorfeld des Projektes.

Das Album bietet moderne Latinmusik, ist äußerst tanzbar und steckt voller Lebensfreude. Absolut überzeugend!

Tracks:
1. Revolución Raul Paz 4:58
2. Chica Mala Raul Paz 4:28
3. Mulata Raul Paz 5:15
4. Buena Suerte Raul Paz 3:35
5. Mama Raul Paz 5:04
6. En Casa Raul Paz 4:27
7. Enamorado Raul Paz 4:51
8. Nada Raul Paz 5:44
9. Freaky Raul Paz 4:48
10. 25 Años Raul Paz 4:12
11. Mari y Juana Raul Paz 6:28
12. Mua Mua Mua Raul Paz 4:11
13. Policía Raul Paz 4:46
14. Aprietala Raul Paz 5:26

Orientierungshilfe

En Vivo!

Raul Paz ist Kubaner (1969 in der Provinz Pinar del Río geboren), Komponist, Schauspieler und absolvierte ein klassisches Musikstudium (Komposition, Violine usw.). 1996 setzte er sich ab, als er beim Internationalen Theaterfestival in Montevideo weilte. Sein erstes Album “Cuba Libre” veröffentlichte er 1999, es folgten “Mulata” (2003), “Revolucion” (2005) und “En Casa” (2006).

Er zählt sich zum “dritten Weg”, einer losen Vereinigung junger Künstler, die danach strebt, sich mit ihrer Kunst von Stereotypen, Komplexen und Einschränkungen zu befreien und in eine Zukunft der Aussöhnung und der Toleranz aufzubrechen. Ihnen gemein ist die Suche nach einer zeitgemäßen Identität, die frei ist von festgefügten Vorstellungen und sich nicht in althergebrachten Bahnen der Politik bewegt.

Seine Musik entspricht nicht den Vorstellungen kubanischer Musik, wie sie etwa auf “Buena Vista Social Club” zu hören ist. Raul Paz integriert HipHop-Beats, Dub-Elemente und Rock-Riffs und kommt so zu einem neuen Ansatz kubanischer Musik. In den letzten Jahren war er wohl der eigenwilligste Kubaner in der internationalen Musikszene. Paz sucht ständig nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten künstlerischer Freiheit und begreift sich als Anstifter zur Veränderung. Erst im Jahre 2006 gestattete man ihm wieder die Einreise nach Kuba. Diesen Aufenthalt nutzte er zur Aufnahme des Albums “En Casa” (“Zuhause”). Dabei entstand auch die Idee, in Kuba Konzerte zu geben.

Mit großer Beharrlichkeit überwand er die zahlreichen Probleme, die sich ihm bei der Realisierung seiner Idee in den Weg stellten. Doch am 10. Juni 2007 war es im sagenumwobenen “Acapulco” in Havanna so weit. Vor einem enthusiastisch mitgehenden Publikum gab er ein zweieinhalb stündiges Konzert. Für den damals 38-jährigen war es ein sehr emotionaler Augenblick. Am Tag darauf gab er zwei Konzerte in seinem Geburtsort in dem kleinen, nur 600 Personen fassende, Theater “Milanès”, mit dem er viele Kindheitserinnerungen verband.

“¡En Vivo!” liefert zur Live-CD auch das Video, mit zwei jeweils runden 50-minütigen Konzertausschnitten aus Havanna und Pinar del Rio. Die Aufnahmen sind sehr stimmungsvoll. Darüber hinaus erwarten den Zuseher Videoclips, ein Fotoessay von Youri Lenquette, der die Konzertabende und die privaten Augenblicke mit der Band und Rauls Familie im Fokus hat. Ein Making-of-Beitrag beleuchtet zusätzlich die zu bewältigenden Missgeschicke im Vorfeld des Projektes.

Das Album bietet moderne Latinmusik, ist äußerst tanzbar und steckt voller Lebensfreude. Absolut überzeugend!

Tracks:
1. Revolución Raul Paz 4:58
2. Chica Mala Raul Paz 4:28
3. Mulata Raul Paz 5:15
4. Buena Suerte Raul Paz 3:35
5. Mama Raul Paz 5:04
6. En Casa Raul Paz 4:27
7. Enamorado Raul Paz 4:51
8. Nada Raul Paz 5:44
9. Freaky Raul Paz 4:48
10. 25 Años Raul Paz 4:12
11. Mari y Juana Raul Paz 6:28
12. Mua Mua Mua Raul Paz 4:11
13. Policía Raul Paz 4:46
14. Aprietala Raul Paz 5:26

Textdatum: 2008-09-22  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Vertrieb: Indigo
Tracks: 14
Format: CD + DVD
Ident-Code: 1933/1144/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.