Pūces etnogrāfiskais orķestris
šaizemē / taizemē

Die Musik für die CD “šaizemē/ taizemē” lieferte der Komponist Valts Puce, der auch gleich noch die Arrangements übernahm. Die Band, Pūces etnogrāfiskais orķestris, ist eine neu gegründete lettische Gruppe, deren Mitglieder in vielen Bereichen der Folk-Rock-Musik zuhause sind und über die Grenzen Lettlands hinaus Anerkennung genießen.

Valts Pūce ist sowohl als Komponist von Kindermusicals wie auch von Flimmusik bekannt. Darüberhinaus schreibt er Chorwerke für verschiedene baltische Chöre. In den achtziger Jahren gründete und leitete er das vielbeachtete Ensemble Marana, das auf Konzerttourneen in Skandinavien, Mitteleuropa und den baltischen Ländern zu sehen war. Auch die weiteren Mitglieder der Band bringen einen reichen Erfahrungsschatz ein. Diese Erfahrung und die Professionalität der MusikerInnen sowie die vielen Einflüsse sind in der Musik deutlich zu hören.

In der Musik dieses Albums finden sich viele Elemente aus der traditionellen lettischen Kultur. Das musikalische Spektrum reicht von entspannt folkig bis zu rhythmisch und leicht rockig. Eine interessante sowie musikalisch und spieltechnisch sehr gute Veröffentlichung. Die CD wurde bereits 2006 in Lettland veröffentlicht und ist über die nebenstehende Internetadresse zu beziehen.

Tracks:
1. Tēvis, tēvis
2. Ceļa Māte
3. Gosti
4. Gāju, gāju
5. Sēj, brālīti, kaņepītes
6. Malējiņa
7. Kūkoja dzeguze
8. Dieviņš bija
9. Visi ciema kukainīši
10. Veļu Māte
11. Lien, pelīte

Orientierungshilfe

šaizemē / taizemē

Die Musik für die CD “šaizemē/ taizemē” lieferte der Komponist Valts Puce, der auch gleich noch die Arrangements übernahm. Die Band, Pūces etnogrāfiskais orķestris, ist eine neu gegründete lettische Gruppe, deren Mitglieder in vielen Bereichen der Folk-Rock-Musik zuhause sind und über die Grenzen Lettlands hinaus Anerkennung genießen.

Valts Pūce ist sowohl als Komponist von Kindermusicals wie auch von Flimmusik bekannt. Darüberhinaus schreibt er Chorwerke für verschiedene baltische Chöre. In den achtziger Jahren gründete und leitete er das vielbeachtete Ensemble Marana, das auf Konzerttourneen in Skandinavien, Mitteleuropa und den baltischen Ländern zu sehen war. Auch die weiteren Mitglieder der Band bringen einen reichen Erfahrungsschatz ein. Diese Erfahrung und die Professionalität der MusikerInnen sowie die vielen Einflüsse sind in der Musik deutlich zu hören.

In der Musik dieses Albums finden sich viele Elemente aus der traditionellen lettischen Kultur. Das musikalische Spektrum reicht von entspannt folkig bis zu rhythmisch und leicht rockig. Eine interessante sowie musikalisch und spieltechnisch sehr gute Veröffentlichung. Die CD wurde bereits 2006 in Lettland veröffentlicht und ist über die nebenstehende Internetadresse zu beziehen.

Tracks:
1. Tēvis, tēvis
2. Ceļa Māte
3. Gosti
4. Gāju, gāju
5. Sēj, brālīti, kaņepītes
6. Malējiņa
7. Kūkoja dzeguze
8. Dieviņš bija
9. Visi ciema kukainīši
10. Veļu Māte
11. Lien, pelīte

Textdatum: 2008-04-16  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 1558/929/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.