Polly's Garden
The (Almost) Naked Truth

Das war knapp. Gerade noch rechtzeitig zum Veröffentlichungstermin ist das Album heute Mittag in unserem Briefkasten gelandet. “The (Almost) Naked Truth” vom schrillen Frauentrio Polly’s Garden aus der Schweiz.

Wir hatten zugesagt, das Album vorzustellen, weil das Trio einfach so sympathisch und die Musik ganz gut gemacht ist. Was die Damen musikalisch bieten? Man könnte es grob gesehen als Country bezeichnen. Wären da nicht die vielen Zutaten, wie eine kleine Prise Rock, etwas Bluegrass und Skiffle, und zuguterletzt auch noch ein Schuss Rockabilly. Alles sehr gefällig, aber geschmackvoll, in Szene gesetzt.

Am auffälligsten ist der dreistimmige Gesang. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass sich hier drei erfahrene und bestens geschulte Sängerinnen austoben. Sie singen mit so viel Leidenschaft und Kraft, dass sie so manche ähnlich aufgestellte Band verblassen lassen.

Allerdings darf man den guten Eindruck, den “The (Almost) Naked Truth” hinterlässt, nicht allein den weiblichen Akteurinnen zuschreiben. Die männlich besetzte Begleitung ist nämlich ausgesprochen gut. Hier sind unter anderem Dani Bless an der Gitarre, Rainer Hagmann an der Geige und Geri Zumbrunn am Bass zu hören. Als Komponisten zeichnen Igo Niessner und Pascal Münger verantwortlich.

Das passend gestaltete Beiheft informiert ausführlich und enthält lobenswerter alle Liedtexte, sodass man sich auch an den meist nicht so ernst gemeinten Texten erfreuen kann, die gelegentlich den Kampf thematisieren, dem man sich als Hausfrau, Mutter und Showstar stellen muss.



Orientierungshilfe

The (Almost) Naked Truth

Das war knapp. Gerade noch rechtzeitig zum Veröffentlichungstermin ist das Album heute Mittag in unserem Briefkasten gelandet. “The (Almost) Naked Truth” vom schrillen Frauentrio Polly’s Garden aus der Schweiz.

Wir hatten zugesagt, das Album vorzustellen, weil das Trio einfach so sympathisch und die Musik ganz gut gemacht ist. Was die Damen musikalisch bieten? Man könnte es grob gesehen als Country bezeichnen. Wären da nicht die vielen Zutaten, wie eine kleine Prise Rock, etwas Bluegrass und Skiffle, und zuguterletzt auch noch ein Schuss Rockabilly. Alles sehr gefällig, aber geschmackvoll, in Szene gesetzt.

Am auffälligsten ist der dreistimmige Gesang. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass sich hier drei erfahrene und bestens geschulte Sängerinnen austoben. Sie singen mit so viel Leidenschaft und Kraft, dass sie so manche ähnlich aufgestellte Band verblassen lassen.

Allerdings darf man den guten Eindruck, den “The (Almost) Naked Truth” hinterlässt, nicht allein den weiblichen Akteurinnen zuschreiben. Die männlich besetzte Begleitung ist nämlich ausgesprochen gut. Hier sind unter anderem Dani Bless an der Gitarre, Rainer Hagmann an der Geige und Geri Zumbrunn am Bass zu hören. Als Komponisten zeichnen Igo Niessner und Pascal Münger verantwortlich.

Das passend gestaltete Beiheft informiert ausführlich und enthält lobenswerter alle Liedtexte, sodass man sich auch an den meist nicht so ernst gemeinten Texten erfreuen kann, die gelegentlich den Kampf thematisieren, dem man sich als Hausfrau, Mutter und Showstar stellen muss.



Textdatum: 2017-10-13  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Artikelfoto/s: © Ambulance Recordings, Janos Radler
Label: Ambulance Recordings
Labelcode: LC 50588
Produzent: Polly's Garden
EAN: 4056813064704
Spieldauer: 00:41:39
Tracks: 12
Ident-Code: 12162/194/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.