Pierce Pettis
That Kind Of Love

„That Kind Of Love”, das neue Werk des Amerikaners Pierce Pettis und sein mittlerweile neuntes Album, steht in der Tradition der großen Singer-Songwriter. Nach eigenen Angaben ist er von so unterschiedlichen Menschen wie B. B. King als auch Johnny und June Cash beeinflusst.

Angenehm und unaufdringlich führt er uns sicher durch die einzelnen Track. In ruhiger, flüssiger Weise reihen sich die Melodien aneinander, mal folkig, mal bluesig, doch immer spannungsgeladen und fein abgestimmt. Auf „That Kind Of Love” sind einige Gastmusiker zu hören, durch die abwechslungsreiche Instrumentierung – von der Hammondorgel über Streicher bis zu Percussions ist viel geboten – ist es Pettis gelungen, eine abgerundete Zusammenstellung zu präsentieren.

Getragene Gitarrenriffs vereint mit erzählten Balladen, mitunter geprägt von der leichten Melancholie von Pettis machen diese CD zu einem Hörvergnügen.

Tracks
1 Nothing But the Wind
2 I Am Nothing
3 Veracruz
4 Farewell
5 Lion’s Eye
6 You Did That for Me
7 That Kind of Love
8 Talk Memphis
9 To Dance
10 Hallelujah Song
11 Pastures of Plenty
12 Something for the Pain

Orientierungshilfe

That Kind Of Love

„That Kind Of Love”, das neue Werk des Amerikaners Pierce Pettis und sein mittlerweile neuntes Album, steht in der Tradition der großen Singer-Songwriter. Nach eigenen Angaben ist er von so unterschiedlichen Menschen wie B. B. King als auch Johnny und June Cash beeinflusst.

Angenehm und unaufdringlich führt er uns sicher durch die einzelnen Track. In ruhiger, flüssiger Weise reihen sich die Melodien aneinander, mal folkig, mal bluesig, doch immer spannungsgeladen und fein abgestimmt. Auf „That Kind Of Love” sind einige Gastmusiker zu hören, durch die abwechslungsreiche Instrumentierung – von der Hammondorgel über Streicher bis zu Percussions ist viel geboten – ist es Pettis gelungen, eine abgerundete Zusammenstellung zu präsentieren.

Getragene Gitarrenriffs vereint mit erzählten Balladen, mitunter geprägt von der leichten Melancholie von Pettis machen diese CD zu einem Hörvergnügen.

Tracks
1 Nothing But the Wind
2 I Am Nothing
3 Veracruz
4 Farewell
5 Lion’s Eye
6 You Did That for Me
7 That Kind of Love
8 Talk Memphis
9 To Dance
10 Hallelujah Song
11 Pastures of Plenty
12 Something for the Pain

Textdatum: 2009-05-05  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 2298/874/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.