Sampler
Pacifico Colombiano

Kolumbien, eher als Land der Nachrichten von Drogenhandel und bürgerkriegsähnlichen Zuständen bekannt, hat auch Positives zu vermelden: seine überaus lebendige Musikszene. Als eines der wenigen Länder, die sowohl an Atlantik als auch an Pazifik grenzen, vereint es die unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen. Afrikanische Traditionen ehemaliger Sklaven treffen auf indigene und karibische Einflüsse. Dabei wurde mit Stars wie Shakira und Juanes eher die Musik der Atlantikküste bekannt, inzwischen arbeiten jedoch zahlreiche Musiker und Produzenten daran, auch die Tradition der Pazifikküste zu etablieren.

Dieser Sampler wurde zwischen 1998 und 2008 vor Ort aufgenommen und beleuchtet die verschiedensten Facetten der kolumbianischen Musik. Auch entlang der Pazifikküste ist die afro-kolumbianische Tradition überaus präsent. Einflüsse des Highlife und der Palm-Wine-Music verschmelzen mit Afro-Salsa-Rhythmen. Kubanischer Son und Charanga hinterlassen ihre Spuren ebenso wie puertoricanische Sounds und Marimbaklänge.

Die CD bietet eine lebendige Mischung aus traditionellen, jazzigen und Hip-Hop-Klängen, die eingebettet ist in typisch afro-karibischen Sound. “Pacifico Colombiano” ist sehr abwechslungsreich und besitzt dadurch hohen Unterhaltungswert.

Tracks:
1. Linda Porteña 04: 38
2. Homenaje A Petronio 04: 14
3. Homenaje A Justino 05: 31
4. Cantaré 05: 26
5. Somes Pacificos 03: 50
6. La Iguana 04: 36
7. Las Brisas Del Chocó 05: 03
8. Kilelé 03: 19
9. La Oya 03: 37
10. La Quitamarido 04: 53
11. Adios Guapi 05: 13
12. El Piloto 05: 01
13. La Camaliona 03: 21
14. El Caso Del Vencedor 04: 59

Orientierungshilfe

Pacifico Colombiano

Kolumbien, eher als Land der Nachrichten von Drogenhandel und bürgerkriegsähnlichen Zuständen bekannt, hat auch Positives zu vermelden: seine überaus lebendige Musikszene. Als eines der wenigen Länder, die sowohl an Atlantik als auch an Pazifik grenzen, vereint es die unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen. Afrikanische Traditionen ehemaliger Sklaven treffen auf indigene und karibische Einflüsse. Dabei wurde mit Stars wie Shakira und Juanes eher die Musik der Atlantikküste bekannt, inzwischen arbeiten jedoch zahlreiche Musiker und Produzenten daran, auch die Tradition der Pazifikküste zu etablieren.

Dieser Sampler wurde zwischen 1998 und 2008 vor Ort aufgenommen und beleuchtet die verschiedensten Facetten der kolumbianischen Musik. Auch entlang der Pazifikküste ist die afro-kolumbianische Tradition überaus präsent. Einflüsse des Highlife und der Palm-Wine-Music verschmelzen mit Afro-Salsa-Rhythmen. Kubanischer Son und Charanga hinterlassen ihre Spuren ebenso wie puertoricanische Sounds und Marimbaklänge.

Die CD bietet eine lebendige Mischung aus traditionellen, jazzigen und Hip-Hop-Klängen, die eingebettet ist in typisch afro-karibischen Sound. “Pacifico Colombiano” ist sehr abwechslungsreich und besitzt dadurch hohen Unterhaltungswert.

Tracks:
1. Linda Porteña 04: 38
2. Homenaje A Petronio 04: 14
3. Homenaje A Justino 05: 31
4. Cantaré 05: 26
5. Somes Pacificos 03: 50
6. La Iguana 04: 36
7. Las Brisas Del Chocó 05: 03
8. Kilelé 03: 19
9. La Oya 03: 37
10. La Quitamarido 04: 53
11. Adios Guapi 05: 13
12. El Piloto 05: 01
13. La Camaliona 03: 21
14. El Caso Del Vencedor 04: 59

Textdatum: 2009-02-03  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Tracks: 14
Format: CD
Ident-Code: 2148/860/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.