Oana Catalina Chitu
Bucharest Tango

Bukarest, Rumäniens Hauptstadt, liegt im Tiefland der großen Walachei an den Flüssen Dimborita und Colentina. Hört man den Namen, denkt man sofort an das Ceaucescu-Regime, auch wenn es schon längst untergegangen ist und sich Aufbruchstimmung breit macht. Bald könnte das Bild Rumäniens geprägt sein vom Bucharest Tango Oana Caltalina Chitus. Ihr leidenschaftlicher Gesang verkörpert das Lebensgefühl in Bukarest zwischen den beiden Weltkriegen, der Stadt, die auch den Beinamen “staubiges Paris des Ostens” trägt.

Oana Catalina Chitu wurde in Rumänien geboren und lebt nun in Berlin. Sie hat sich den melancholischen Tangos und Liedern aus dem Repertoire der großen Maria Tanase verschrieben. In ihrer Musik veschmilzt die traditionelle Musik Rumäniens virtuos und temperamentvoll mit argentinischem Tango. Die Arrangements wirken authentisch und sind sehr spritzig. Bucharest Tango stellt sich mutig dem Drängen der rumänischen Musikindustrie entgegen, die mehr und mehr mit seichtem Pop den Markt beherrscht.

Oana Catalina Chitu gelingt nicht nur eine Rückbesinnung auf alte musikalische Traditionen, sondern auch deren Transformation in die Moderne. Wer Balkanmusik und Tango liebt sollte an Bucharest Tango nicht vorbeigehen.

Tracks:
1. Pe bolta cand apare luna 03:25
2. Zaraza 02:25
3. Sub balcon eu ti-am cantat o serenada 03:03
4. Bun ii vinul Ghiughiului 04:07
5. Mana Birjar 04:15
6. Marie si Marioara 03:51
7. Ca la nunta 04:24
8. Azi noapte te-am visat 05:26
9. Da-mi gurita s-o sarut 02:35
10. Un tigan avea o casa 03:28
11. Femeia, eterna poveste 03.33
12. Aprinde o tigara 03:28
13. Vrei sa ne-ntalnim sambata seara 05:04

Besetzung:
Oana Catalina Chitu – vocals
Anton Slavic – violine
Valeriu Cascaval – cymbalon
Dejan Jovanovic – accordion
Alexej Wagner – guitar
Alexander Franz – double bass
Dimitris Christides – percussion
Vladimir Karparov – saxophone & clarinet

Orientierungshilfe

Bucharest Tango

Bukarest, Rumäniens Hauptstadt, liegt im Tiefland der großen Walachei an den Flüssen Dimborita und Colentina. Hört man den Namen, denkt man sofort an das Ceaucescu-Regime, auch wenn es schon längst untergegangen ist und sich Aufbruchstimmung breit macht. Bald könnte das Bild Rumäniens geprägt sein vom Bucharest Tango Oana Caltalina Chitus. Ihr leidenschaftlicher Gesang verkörpert das Lebensgefühl in Bukarest zwischen den beiden Weltkriegen, der Stadt, die auch den Beinamen “staubiges Paris des Ostens” trägt.

Oana Catalina Chitu wurde in Rumänien geboren und lebt nun in Berlin. Sie hat sich den melancholischen Tangos und Liedern aus dem Repertoire der großen Maria Tanase verschrieben. In ihrer Musik veschmilzt die traditionelle Musik Rumäniens virtuos und temperamentvoll mit argentinischem Tango. Die Arrangements wirken authentisch und sind sehr spritzig. Bucharest Tango stellt sich mutig dem Drängen der rumänischen Musikindustrie entgegen, die mehr und mehr mit seichtem Pop den Markt beherrscht.

Oana Catalina Chitu gelingt nicht nur eine Rückbesinnung auf alte musikalische Traditionen, sondern auch deren Transformation in die Moderne. Wer Balkanmusik und Tango liebt sollte an Bucharest Tango nicht vorbeigehen.

Tracks:
1. Pe bolta cand apare luna 03:25
2. Zaraza 02:25
3. Sub balcon eu ti-am cantat o serenada 03:03
4. Bun ii vinul Ghiughiului 04:07
5. Mana Birjar 04:15
6. Marie si Marioara 03:51
7. Ca la nunta 04:24
8. Azi noapte te-am visat 05:26
9. Da-mi gurita s-o sarut 02:35
10. Un tigan avea o casa 03:28
11. Femeia, eterna poveste 03.33
12. Aprinde o tigara 03:28
13. Vrei sa ne-ntalnim sambata seara 05:04

Besetzung:
Oana Catalina Chitu – vocals
Anton Slavic – violine
Valeriu Cascaval – cymbalon
Dejan Jovanovic – accordion
Alexej Wagner – guitar
Alexander Franz – double bass
Dimitris Christides – percussion
Vladimir Karparov – saxophone & clarinet

Textdatum: 2008-09-27  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Vertrieb: Indigo
Tracks: 13
Format: CD
Ident-Code: 1927/4077/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.