Nahko And Medicine For The People
Hoka

Der in Portland, Oregon, geborene Nahko Bear und seine Band Medicine for the People stellen heute ihr neues Album “Hoka” in die Läden. Für uns ist eine Veröffentlichung dieser Combo immer ein Grund genauer hinzuhören. Das sechsköpfige Kollektiv Nahko And Medicine For The People hat sich 2008 zusammengetan. 2010 haben sie ihr Debüt “On the Verge” veröffentlicht, der Nachfolger “Dark As Night” kam 2013. Nun also ihr drittes Album.

Stilistisch ist die Musik schwer zu fassen, da sich allerhand Spuren darin finden. Es gibt Anleihen aus allen Ecken der Welt: Afrikanische Trommeln, amerikanischer Gitarrenfolk, Rock, Reggae, Latin-Rhythmen mit Bläsersatz usw.. Doch diese Stilvielfalt steht nicht nebeneinander, sondern wird zu einem eigenen Ensemblesound vereint.

“Hoka” ist, wie zu erwarten, ein abwechlungsreiches Album. Der Härtegrad wird in einzelnen Stücken etwas angehoben, was eine neue Facette darstellt. Insgesamt ist es ein sehr aufregendes und spannendes Album. Trotz allen Anspruchs ist es angenehm leicht zu hören. Wir sind von “Hoka” geradezu verzückt.

Orientierungshilfe

Hoka

Der in Portland, Oregon, geborene Nahko Bear und seine Band Medicine for the People stellen heute ihr neues Album “Hoka” in die Läden. Für uns ist eine Veröffentlichung dieser Combo immer ein Grund genauer hinzuhören. Das sechsköpfige Kollektiv Nahko And Medicine For The People hat sich 2008 zusammengetan. 2010 haben sie ihr Debüt “On the Verge” veröffentlicht, der Nachfolger “Dark As Night” kam 2013. Nun also ihr drittes Album.

Stilistisch ist die Musik schwer zu fassen, da sich allerhand Spuren darin finden. Es gibt Anleihen aus allen Ecken der Welt: Afrikanische Trommeln, amerikanischer Gitarrenfolk, Rock, Reggae, Latin-Rhythmen mit Bläsersatz usw.. Doch diese Stilvielfalt steht nicht nebeneinander, sondern wird zu einem eigenen Ensemblesound vereint.

“Hoka” ist, wie zu erwarten, ein abwechlungsreiches Album. Der Härtegrad wird in einzelnen Stücken etwas angehoben, was eine neue Facette darstellt. Insgesamt ist es ein sehr aufregendes und spannendes Album. Trotz allen Anspruchs ist es angenehm leicht zu hören. Wir sind von “Hoka” geradezu verzückt.

Textdatum: 2016-06-09  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Bannerfoto: © Daniel Jung
Artikelfoto/s: © Daniel Jung
Label: SideOneDummy Records
Ident-Code: 9999/1254/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.