Markscheider Kunst
Utopia

Eine ungewöhnliche Band ist Markscheider Kunst in mehrfacher Hinsicht. Es fängt mit dem aus der deutschen Bergmannssprache stammenden Namen an, der ganz bestimmt keine russische Band erwarten lässt. Markscheider bedeutet Vermessungsingenieur, und dieses Fachgebiet studierten die meisten Mitglieder der Band, als sie sich in den Neunzigern kennenlernten. Wenn man dann weiß, dass die Truppe aus Russland stammt, wundert man sich wiederum über die Musik, deren Urheber man eher in Mittel- oder Südamerika angesiedelt hätte. Die Erklärung für die Wahl des Musikstils klingt überzeugend: “…weil wir zu wenig Sonne, Wärme und Licht haben. Das müssen wir irgendwie kompensieren. Drogen sind da auf Dauer keine Lösung – Musik schon.”

Auf den Konzerten von Markscheider Kunst, die mit bis zu 13 Musikern bestritten werden, geht es ganz schön wild und stürmisch zur Sache. Doch ist es immer schwer, die Dynamik von guten Livebands im Studio einzufangen. Dies ist nun endlich gelungen. “Utopia”, ihr fünftes Album, wirkt wie live eingespielt, spritzig, locker und voller Energie. Still sitzen fällt dabei schwer. Das schöne daran ist, dass nebenbei auch gutes Songmaterial vorhanden ist und das Album dadurch zu einem wahren Hörgenuss wird. Die sonnige Stimmung, die es ausstrahlt, passt bestens zu den aufkeimenden Frühlingsgefühlen.

Was Markscheider Kunst liefert, strahlt Spaß und unbändige Lebenslust aus. Latin-Grooves mit fetten Bläsersätzen auf einer Ska-Reggae-Grundlage und dazu die russische Sprache – es klingt wahrlich ganz schön verrückt. Sicher ist: Wer das Album gehört hat, sucht nach ihren Tourdaten (siehe unten), da man unweigerlich Lust bekommt, noch mehr von dieser ungewöhnlichen Truppe zu hören und vor allem zu erleben, wie live die Post abgeht. Eine absolute Empfehlung!

Tracks:
1. Erunda 04:15
2. Odnazhdy 03:24
3. Sudak 03:32
4. DJ 04:00
5. Drugie Goroda 04:27
6. Grustnaja 03:43
7. Utopia 03:47
8. Na Radostjah 04:04
9. KU 04:15
10. Manush V Gorah 02:15
11. Waltz from film ‘Kislorod’ 03:03
12. Odnazhdy (Remix) 03:25

Orientierungshilfe

Utopia

Eine ungewöhnliche Band ist Markscheider Kunst in mehrfacher Hinsicht. Es fängt mit dem aus der deutschen Bergmannssprache stammenden Namen an, der ganz bestimmt keine russische Band erwarten lässt. Markscheider bedeutet Vermessungsingenieur, und dieses Fachgebiet studierten die meisten Mitglieder der Band, als sie sich in den Neunzigern kennenlernten. Wenn man dann weiß, dass die Truppe aus Russland stammt, wundert man sich wiederum über die Musik, deren Urheber man eher in Mittel- oder Südamerika angesiedelt hätte. Die Erklärung für die Wahl des Musikstils klingt überzeugend: “…weil wir zu wenig Sonne, Wärme und Licht haben. Das müssen wir irgendwie kompensieren. Drogen sind da auf Dauer keine Lösung – Musik schon.”

Auf den Konzerten von Markscheider Kunst, die mit bis zu 13 Musikern bestritten werden, geht es ganz schön wild und stürmisch zur Sache. Doch ist es immer schwer, die Dynamik von guten Livebands im Studio einzufangen. Dies ist nun endlich gelungen. “Utopia”, ihr fünftes Album, wirkt wie live eingespielt, spritzig, locker und voller Energie. Still sitzen fällt dabei schwer. Das schöne daran ist, dass nebenbei auch gutes Songmaterial vorhanden ist und das Album dadurch zu einem wahren Hörgenuss wird. Die sonnige Stimmung, die es ausstrahlt, passt bestens zu den aufkeimenden Frühlingsgefühlen.

Was Markscheider Kunst liefert, strahlt Spaß und unbändige Lebenslust aus. Latin-Grooves mit fetten Bläsersätzen auf einer Ska-Reggae-Grundlage und dazu die russische Sprache – es klingt wahrlich ganz schön verrückt. Sicher ist: Wer das Album gehört hat, sucht nach ihren Tourdaten (siehe unten), da man unweigerlich Lust bekommt, noch mehr von dieser ungewöhnlichen Truppe zu hören und vor allem zu erleben, wie live die Post abgeht. Eine absolute Empfehlung!

Tracks:
1. Erunda 04:15
2. Odnazhdy 03:24
3. Sudak 03:32
4. DJ 04:00
5. Drugie Goroda 04:27
6. Grustnaja 03:43
7. Utopia 03:47
8. Na Radostjah 04:04
9. KU 04:15
10. Manush V Gorah 02:15
11. Waltz from film ‘Kislorod’ 03:03
12. Odnazhdy (Remix) 03:25

Textdatum: 2010-04-19  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Vertrieb: Indigo
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 3560/2202/1


Weitere Artikel

2010-04-19 TOURNEE
Markscheider Kunst

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.