Marius Tilly
Nebula Rising

Marius Tillys letzte Scheibe hat uns, mit kleineren Einschränkungen, recht gut gefallen. Doch die neue Platte “Nebula Rising” (M.i.G. Music/Indigo) zeigt den Sänger, Gitarristen und Komponisten aus dem Ruhrgebiet in einem ganz neuen Licht. Bislang tendierte er in Richtung Bluesrock. Nun bietet er Alternative-Rock. Nicht übermäßig hart und vereinzelt mit leichtem Popanstrich versehen, insgesamt sehr eigenständig.

“Nebula Rising” ist das dritte Album des Künstler seit 2009. Es entstand unter der Regie des Tontechnikers Helge Preuß im Hannoveraner Horus-Sound-Studio. Dieses gehörte lange Zeit Frank Bornemann, den Gründer der Artrock-Gruppe Eloy und Entdecker sowie temporärer Produzent des Crossover-Quartetts Guano Apes.

Wir können Marius Tilly zu seinem Stilwechsel beglückwünschen. Er wirkt nun freier als zuletzt und seine Kompositionen haben, deutlich erkennbar, eine persönliche Handschrift. Ebenso die Arrangements.

Wie üblich, geht er zur Veröffentlichung des Albums deutschlandweit auf Tour. Ende April steht ein Konzert mit den Aussie-Rockern Vdelli an, bevor es Anfang Mai zu vier Terminen mit zwei weiteren Trios geht – Kamchatka (Power-Stoner-Bluesrock aus Schweden) und The Brew (Gitarrenrock aus Großbritannien), gefolgt von diversen Solo-Shows.

Hier die Termine:
30. April 2016 (DE) Rutesheim@Uhlenspiegel + Vdelli
04.Mai 2016 (DE) Osnabrück @ Rosenhof + The Brew, Kamchatka
05. Mai 2016 (DE) Nürnberg @ Hirsch + The Brew, Kamchatka
06. Mai 2016 (DE) Bensheim @ Musiktheater Rex + The Brew, Kamchatka
07. Mai 2016 (DE) Memmingen @ Kaminwerk + The Brew, Kamchatka
09. Mai 2016 (DE) Hannover @ Chez Heinz + The Heavy Hitters
12. Mai 2016 (DE) Dortmund @ Piano + The Heavy Hitters – Album Release Show

Orientierungshilfe

Nebula Rising

Marius Tillys letzte Scheibe hat uns, mit kleineren Einschränkungen, recht gut gefallen. Doch die neue Platte “Nebula Rising” (M.i.G. Music/Indigo) zeigt den Sänger, Gitarristen und Komponisten aus dem Ruhrgebiet in einem ganz neuen Licht. Bislang tendierte er in Richtung Bluesrock. Nun bietet er Alternative-Rock. Nicht übermäßig hart und vereinzelt mit leichtem Popanstrich versehen, insgesamt sehr eigenständig.

“Nebula Rising” ist das dritte Album des Künstler seit 2009. Es entstand unter der Regie des Tontechnikers Helge Preuß im Hannoveraner Horus-Sound-Studio. Dieses gehörte lange Zeit Frank Bornemann, den Gründer der Artrock-Gruppe Eloy und Entdecker sowie temporärer Produzent des Crossover-Quartetts Guano Apes.

Wir können Marius Tilly zu seinem Stilwechsel beglückwünschen. Er wirkt nun freier als zuletzt und seine Kompositionen haben, deutlich erkennbar, eine persönliche Handschrift. Ebenso die Arrangements.

Wie üblich, geht er zur Veröffentlichung des Albums deutschlandweit auf Tour. Ende April steht ein Konzert mit den Aussie-Rockern Vdelli an, bevor es Anfang Mai zu vier Terminen mit zwei weiteren Trios geht – Kamchatka (Power-Stoner-Bluesrock aus Schweden) und The Brew (Gitarrenrock aus Großbritannien), gefolgt von diversen Solo-Shows.

Hier die Termine:
30. April 2016 (DE) Rutesheim@Uhlenspiegel + Vdelli
04.Mai 2016 (DE) Osnabrück @ Rosenhof + The Brew, Kamchatka
05. Mai 2016 (DE) Nürnberg @ Hirsch + The Brew, Kamchatka
06. Mai 2016 (DE) Bensheim @ Musiktheater Rex + The Brew, Kamchatka
07. Mai 2016 (DE) Memmingen @ Kaminwerk + The Brew, Kamchatka
09. Mai 2016 (DE) Hannover @ Chez Heinz + The Heavy Hitters
12. Mai 2016 (DE) Dortmund @ Piano + The Heavy Hitters – Album Release Show

Textdatum: 2016-04-16  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Label: M.i.G. Music
Ident-Code: 9809/1262/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.