Marcos Valle
The Remix Album Vol.1

Man darf Marcos Valle ohne Zweifel als einen der größten brasilianischen Songwriter der sogenannten 2. Bossa-Nova-Generation bezeichnen. Er kam am 14. September 1943 in Rio de Janeiro zur Welt und erhielt als Kind klassische Klavierstunden und Unterricht in Musiktheorie. Nebenbei lernte er auch Gitarre spielen. Schon früh (mit 19 Jahren) brachte er sein erstes Album auf den Markt und wurde für seine Musik in den sechziger Jahren weltweit gefeiert. Leider geriet er zwischenzeitlich etwas in Vergessenheit, da er nicht kontinuierlich Alben auf den Markt brachte. Aber spätestens seit den 90er Jahren ist er wieder da. Zahlreiche seiner Hits wurden von Stars wie Frank Sinatra oder Bebel Gilberto gecovert. Mit seinem vermutlich bekanntesten Stück “So Nice (Summer Samba)” war er gleichzeitig in drei Versionen in den US-Top-40-Charts vertreten.

Im Laufe seiner langen Karriere hat der experimentierfreudige Künstler nicht weniger als 21 Alben veröffentlicht. Nun bringt er beim Label Brazil Music Connection mit “The Remix Album Vol. 1” ein, wie der Titel schon sagt, Album mit Remixes von 10 seiner Hits heraus. Und wie man darauf hören kann, gelingt es ihm mühelos mit den Brazilectro-Produktionen jüngerer Kollegen nicht nur mitzuhalten. Treibende Beats und sein funkiges Fender Rhodes E-Piano prägen das Album. Schwerelose Bossa-Nova-Klänge verbinden sich mit Jazz und Funk, unterlegt von elektronischen Beats.

Unterstützt wird Valle auf dem neuen Album von Márcio Menescal (Bass, Gitarre, Keyboards), der auch gleichzeitig als Produzent tätig war. Sowie Roberto Menescal (Gitarre), Patricia Alvi und Wanda Sa (beide Gesang).

Tracks:
1. Veio Veio Vai Vai
2. Mentiras
3. Os Grilos (Crickets Sing For Ana Maria)
4. Nova Bossa Nova
5. Samba De Verao
6. Partido Alto
7. Ela E Carioca
8. A Ra
9. O Que Eu Gosto De Voce
10. Bossa Entre Amigos

2007
The Remix Album Vol.1

Man darf Marcos Valle ohne Zweifel als einen der größten brasilianischen Songwriter der sogenannten 2. Bossa-Nova-Generation bezeichnen. Er kam am 14. September 1943 in Rio de Janeiro zur Welt und erhielt als Kind klassische Klavierstunden und Unterricht in Musiktheorie. Nebenbei lernte er auch Gitarre spielen. Schon früh (mit 19 Jahren) brachte er sein erstes Album auf den Markt und wurde für seine Musik in den sechziger Jahren weltweit gefeiert. Leider geriet er zwischenzeitlich etwas in Vergessenheit, da er nicht kontinuierlich Alben auf den Markt brachte. Aber spätestens seit den 90er Jahren ist er wieder da. Zahlreiche seiner Hits wurden von Stars wie Frank Sinatra oder Bebel Gilberto gecovert. Mit seinem vermutlich bekanntesten Stück “So Nice (Summer Samba)” war er gleichzeitig in drei Versionen in den US-Top-40-Charts vertreten.

Im Laufe seiner langen Karriere hat der experimentierfreudige Künstler nicht weniger als 21 Alben veröffentlicht. Nun bringt er beim Label Brazil Music Connection mit “The Remix Album Vol. 1” ein, wie der Titel schon sagt, Album mit Remixes von 10 seiner Hits heraus. Und wie man darauf hören kann, gelingt es ihm mühelos mit den Brazilectro-Produktionen jüngerer Kollegen nicht nur mitzuhalten. Treibende Beats und sein funkiges Fender Rhodes E-Piano prägen das Album. Schwerelose Bossa-Nova-Klänge verbinden sich mit Jazz und Funk, unterlegt von elektronischen Beats.

Unterstützt wird Valle auf dem neuen Album von Márcio Menescal (Bass, Gitarre, Keyboards), der auch gleichzeitig als Produzent tätig war. Sowie Roberto Menescal (Gitarre), Patricia Alvi und Wanda Sa (beide Gesang).

Tracks:
1. Veio Veio Vai Vai
2. Mentiras
3. Os Grilos (Crickets Sing For Ana Maria)
4. Nova Bossa Nova
5. Samba De Verao
6. Partido Alto
7. Ela E Carioca
8. A Ra
9. O Que Eu Gosto De Voce
10. Bossa Entre Amigos

Textdatum: 2007-10-05  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Vertrieb: Broken Silence Distribution
Ident-Code: 653/668/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.