Manu Mingole
Dipita - Hope

“Dipita” ist das erste Album der aus Kamerun stammenden Sängerin und Komponistin Muna Mingole. Sie vereint darauf Makossa (“Makossa ma Kwan”, “Mumi” und “Ses’a Longue”), Bikutsi (“Village”, “Oa nde we” und “Petite Fille”) und Afrobeat. Sie singt in Duala, Französisch und Englisch von Hoffnung, Solidarität, Glaube und Liebe, und vor allem von Afrika.

Die Verantwortlichen von Culture Taxi Records beweisen mit dieser Veröffentlichung abermals ihr Gespür für talentierte neue Künstler und für eingängige Musik.

Muna Mingole wurde in Paris geboren und wuchs mit ihrer Familie in Kanada auf. Erst 1985 entdeckt sie die Heimat ihrer Eltern, Kamerun. Sie verlässt Kanada und verbringt die nächsten acht Jahre in Malimba, dem auf einer Insel gelegenen Dorf ihrer Vorfahren. Dort gilt für Munas Ahnen die Farbe Blau, die Farbe des Wassers, als Symbol für Hoffnung, Mission, Beherztheit und Durchhaltevermögen. Das “blaue Feuer aus Kamerun”, wie die junge Sängerin inzwischen genannt wird, hat es gelernt, diese Werte zu würdigen und setzt alles daran, diese in ihrer musikalischen Laufbahn umzusetzen.

Das “blaue Feuer aus Kamerun” singt ihre Lieder mit viel Ausdruck und nimmt den Hörer mit auf eine musikalische Reise durch viele Regionen Afrikas. Ein schönes und abwechslungsreiches Album.

Orientierungshilfe

Dipita - Hope

“Dipita” ist das erste Album der aus Kamerun stammenden Sängerin und Komponistin Muna Mingole. Sie vereint darauf Makossa (“Makossa ma Kwan”, “Mumi” und “Ses’a Longue”), Bikutsi (“Village”, “Oa nde we” und “Petite Fille”) und Afrobeat. Sie singt in Duala, Französisch und Englisch von Hoffnung, Solidarität, Glaube und Liebe, und vor allem von Afrika.

Die Verantwortlichen von Culture Taxi Records beweisen mit dieser Veröffentlichung abermals ihr Gespür für talentierte neue Künstler und für eingängige Musik.

Muna Mingole wurde in Paris geboren und wuchs mit ihrer Familie in Kanada auf. Erst 1985 entdeckt sie die Heimat ihrer Eltern, Kamerun. Sie verlässt Kanada und verbringt die nächsten acht Jahre in Malimba, dem auf einer Insel gelegenen Dorf ihrer Vorfahren. Dort gilt für Munas Ahnen die Farbe Blau, die Farbe des Wassers, als Symbol für Hoffnung, Mission, Beherztheit und Durchhaltevermögen. Das “blaue Feuer aus Kamerun”, wie die junge Sängerin inzwischen genannt wird, hat es gelernt, diese Werte zu würdigen und setzt alles daran, diese in ihrer musikalischen Laufbahn umzusetzen.

Das “blaue Feuer aus Kamerun” singt ihre Lieder mit viel Ausdruck und nimmt den Hörer mit auf eine musikalische Reise durch viele Regionen Afrikas. Ein schönes und abwechslungsreiches Album.

Text date: 2008-07-17  
Text: © Global Music Magazine  
Distributor: H'ART - Musik-Vertrieb GmbH
Tracks: 10
Format: CD
Ident-Code: 1673/924/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.