Mahmoud Fadl
For Oriental Dancers - From Cairo with love

Der nubische Meistertrommler, Musikproduzent und Orchesterleiter Mahmoud Fadl, Sohn einer nubischen Familie aus dem Griot-Stamm der Battikol und im Siedlungsgebiet des Assuan geboren, bringt auf dieser CD eine Zusammenstellung von teilweise überarbeiteten alten und neuen Tanzstücken. Der “musikalische Brückenbauer” schafft es mit seiner Musik tatsächlich, Verbindungen zwischen den Genres klassischer ägyptisch-arabischer, nubischer und urbaner Musik herzustellen. Die 13 Titel des neuen Albums reichen von klassisch orchestrierten orientalischen Tanzstücken – hierzulande oft als “Bauchtanz” bezeichnet – über traditionelle Mizmar (Oboe/Klarinette)-Orchester oberägyptischer Saidi bis hin zu modernen Club-Remixes wie beim Bonus-Track “Kann Orbak”.

Mahmoud Fadl, der vor allem mit seiner Trilogie “Drummers of the Nile” bekannt wurde, veröffentlicht seit vielen Jahren beim deutschen Label Piranha Musik. Ganze zehn Alben hat er dort bereits herausgebracht. Mahmoud Fadl ist stets auf der Suche nach neuen Klängen und neuen Talenten und begibt sich dafür häufig auf Forschungsreisen. Dafür pendelt Fadl, wenn er nicht gerade mit “Salamat”, “Drummers of the Nile” oder den “United Nubians” auf Tournee ist, zwischen seinen Aufnahmestudios in Kairo und Berlin.

Mehr als zwei Dutzend arabische wie auch nubische Musiker sind auf den Aufnahmen, die er für dieses Album zusammengestellt hat, zu hören. Darunter befinden sich der Darabouka-Virtuose Khamish Henkish und der ägyptische Meistertrompeter Samy El Bably.

Tracks:
1. We Daret El Ayam-Remake 05:56
2. Darig Masri 02:17
3. Ana Bamasi Al Haba Doll-Edit 05:28
4. Ibag Aba 04:45
5. Kenzi 02:23
6. Aghadan Alkak Pt 1-Remake 08:44
7. Aghadan Alkak Pt 2-Remake 05:21
8. Maqsoum 02:37
9. Ishlonak-Edit 04:43
10. Hanin 05:12
11. Masri Africa 03:02
12. Wendish Queen 06:15
13. Kann Orbak 03:32

2007
For Oriental Dancers - From Cairo with love

Der nubische Meistertrommler, Musikproduzent und Orchesterleiter Mahmoud Fadl, Sohn einer nubischen Familie aus dem Griot-Stamm der Battikol und im Siedlungsgebiet des Assuan geboren, bringt auf dieser CD eine Zusammenstellung von teilweise überarbeiteten alten und neuen Tanzstücken. Der “musikalische Brückenbauer” schafft es mit seiner Musik tatsächlich, Verbindungen zwischen den Genres klassischer ägyptisch-arabischer, nubischer und urbaner Musik herzustellen. Die 13 Titel des neuen Albums reichen von klassisch orchestrierten orientalischen Tanzstücken – hierzulande oft als “Bauchtanz” bezeichnet – über traditionelle Mizmar (Oboe/Klarinette)-Orchester oberägyptischer Saidi bis hin zu modernen Club-Remixes wie beim Bonus-Track “Kann Orbak”.

Mahmoud Fadl, der vor allem mit seiner Trilogie “Drummers of the Nile” bekannt wurde, veröffentlicht seit vielen Jahren beim deutschen Label Piranha Musik. Ganze zehn Alben hat er dort bereits herausgebracht. Mahmoud Fadl ist stets auf der Suche nach neuen Klängen und neuen Talenten und begibt sich dafür häufig auf Forschungsreisen. Dafür pendelt Fadl, wenn er nicht gerade mit “Salamat”, “Drummers of the Nile” oder den “United Nubians” auf Tournee ist, zwischen seinen Aufnahmestudios in Kairo und Berlin.

Mehr als zwei Dutzend arabische wie auch nubische Musiker sind auf den Aufnahmen, die er für dieses Album zusammengestellt hat, zu hören. Darunter befinden sich der Darabouka-Virtuose Khamish Henkish und der ägyptische Meistertrompeter Samy El Bably.

Tracks:
1. We Daret El Ayam-Remake 05:56
2. Darig Masri 02:17
3. Ana Bamasi Al Haba Doll-Edit 05:28
4. Ibag Aba 04:45
5. Kenzi 02:23
6. Aghadan Alkak Pt 1-Remake 08:44
7. Aghadan Alkak Pt 2-Remake 05:21
8. Maqsoum 02:37
9. Ishlonak-Edit 04:43
10. Hanin 05:12
11. Masri Africa 03:02
12. Wendish Queen 06:15
13. Kann Orbak 03:32

Textdatum: 2007-11-02  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Vertrieb: Indigo Musikproduktion + Vertrieb
Ident-Code: 1040/750/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.