Les Boukakes
Bledi

Das zweite Album der multinationalen Band “Les Boukakes” aus Montpellier, die mit ihrer Musik jedes Publikum in Wallung bringen. Musik zum Tanzen und Abrocken. In ihrer Musik vereinigen sie arabische Rhythmen mit hartem westlichen Rock, erdgebunden-groovig und dennoch sehr tanzbar. Les Boukakes bringen westliche Kultur und orientalische Lebenslust zusammen – wenn das nicht völkerverbindend ist.

Der Titel ihres 2001 veröffentlichten Debütalbums lautet „Makach Mou’kil” (Kein Problem) und scheint das Programm der Band vorzugeben. In dieser Gruppe mit sieben Musikern aus Algerien, Tunesien, Frankreich und Italien sind unterschiedliche Nationalität, Sprache und Kultur hör- und sichtbar kein Problem. Ihr Bandname “Boukakes” ist eine Wortneuschöpfung aus den französischen Schimpfwörtern Bougnoul (abwertend für Araber) und Macaque (hässlicher Affe).

„Bledi” präsentiert elf mitreißende, tanzbare Songs, in denen maghrebinischer Raï, Gnawa und Chaâbi ebenso mit einfließen wie Rock- und Pop-Elemente. Nordafrikanische Instrumente werden mit E-Gitarren und dem wandlungsfähigen Gesang von Bachir Mokhtar zu einem starken Cocktail gemischt; Oud, Flöte und Tablas sorgen für die orientalische Note. Bei Les Boukakes steht der Spaß eindeutig im Vordergrund und ist mit jeder Note hörbar. Neu, rasant und ungemein kraftvoll. Auf politische Aussagen verzichten sie. Denn sie alleine sind schon der lebende Beweis, dass Völkerverständigung und Integration möglich ist.

CD des Monats August 2007!

Tracks:
1. L’Alawi 4:52
2. Lila 3:36
3. Seur Feur 4:26
4. Bledi 4:26
5. Sidi H’Bibi 3:43
6. Janet 5:12
7. Goult’ Walli 4:11
8. Y En A Marre 4:22
9. Mama 3:38
10. Attitek 3:52
11. Dorbiha Zina 4:19

Besetzung:
Bachir (Voc)
Thierry (Git)
Stef (Key)
Bubulle (Bass)
Pascal (Drums)
Imed (Derbouka)

2007
Bledi

Das zweite Album der multinationalen Band “Les Boukakes” aus Montpellier, die mit ihrer Musik jedes Publikum in Wallung bringen. Musik zum Tanzen und Abrocken. In ihrer Musik vereinigen sie arabische Rhythmen mit hartem westlichen Rock, erdgebunden-groovig und dennoch sehr tanzbar. Les Boukakes bringen westliche Kultur und orientalische Lebenslust zusammen – wenn das nicht völkerverbindend ist.

Der Titel ihres 2001 veröffentlichten Debütalbums lautet „Makach Mou’kil” (Kein Problem) und scheint das Programm der Band vorzugeben. In dieser Gruppe mit sieben Musikern aus Algerien, Tunesien, Frankreich und Italien sind unterschiedliche Nationalität, Sprache und Kultur hör- und sichtbar kein Problem. Ihr Bandname “Boukakes” ist eine Wortneuschöpfung aus den französischen Schimpfwörtern Bougnoul (abwertend für Araber) und Macaque (hässlicher Affe).

„Bledi” präsentiert elf mitreißende, tanzbare Songs, in denen maghrebinischer Raï, Gnawa und Chaâbi ebenso mit einfließen wie Rock- und Pop-Elemente. Nordafrikanische Instrumente werden mit E-Gitarren und dem wandlungsfähigen Gesang von Bachir Mokhtar zu einem starken Cocktail gemischt; Oud, Flöte und Tablas sorgen für die orientalische Note. Bei Les Boukakes steht der Spaß eindeutig im Vordergrund und ist mit jeder Note hörbar. Neu, rasant und ungemein kraftvoll. Auf politische Aussagen verzichten sie. Denn sie alleine sind schon der lebende Beweis, dass Völkerverständigung und Integration möglich ist.

CD des Monats August 2007!

Tracks:
1. L’Alawi 4:52
2. Lila 3:36
3. Seur Feur 4:26
4. Bledi 4:26
5. Sidi H’Bibi 3:43
6. Janet 5:12
7. Goult’ Walli 4:11
8. Y En A Marre 4:22
9. Mama 3:38
10. Attitek 3:52
11. Dorbiha Zina 4:19

Besetzung:
Bachir (Voc)
Thierry (Git)
Stef (Key)
Bubulle (Bass)
Pascal (Drums)
Imed (Derbouka)

Textdatum: 2007-08-01  
Textrechte:
© Indigo Musikproduktion + Vertrieb  
Vertrieb: Indigo Musikproduktion + Vertrieb
Ident-Code: 410/1151/1


Alben

2007
Bledi

Marra

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.