Les Anges Gardiens
Once Upon A Time

Power-Pop mit leichtem Achtziger-Jahre-Flair. So kurz lässt sich das musikalische Konzept des französischen Trios Les Anges Gardiens umschreiben.

Ihr neues Album “Once Upon A Time”, kürzlich via FCM erschienen, bringt 14 eingängige und würzige Pop-Rock-Titel. Allerhand Ohrwürmer tummeln sich darunter. Dabei ist die Musik gar nicht so schlicht, wie man vielleicht vermuten könnte. Trotz aller Eingängigkeit vermag die Combo der Musik eine gewisse punkige Attitüde zu verleihen.

Das Vorgängeralbum “Grand public” von 2010 ist sogar noch eine Spur eingängiger als das vorliegende. Auf jeden Fall ist das, was Fabrice (Gesang und Gitarre), Dorian (Schlagzeuger und Produzent usw) sowie Dris (Bass) bieten, eine gnadenlos gute Mucke.

Vielleicht hilft die Auflistung all dessen, was Les Anges Gardiens lieben, um sich den Sound etwas vorzustellen: Rock, pop, disco, 70’s glam rock, Abba, The Clash, The Undertones, Blondie, Elvis, Madness, The Rubettes, Giorgio Moroder, Sylvester, Fleetwood Mac, Dylan, Tamla Motown, Roxy Music with Eno, Bruce Springsteen, Chic, Polnareff.

Mit “Once Upon A Time” servieren die Schutzengel 14 energiegeladene Pop-Rock-Häppchen. Leicht, aber keinesfalls seicht. Uns gefällt’s bestens.



Orientierungshilfe

Once Upon A Time

Power-Pop mit leichtem Achtziger-Jahre-Flair. So kurz lässt sich das musikalische Konzept des französischen Trios Les Anges Gardiens umschreiben.

Ihr neues Album “Once Upon A Time”, kürzlich via FCM erschienen, bringt 14 eingängige und würzige Pop-Rock-Titel. Allerhand Ohrwürmer tummeln sich darunter. Dabei ist die Musik gar nicht so schlicht, wie man vielleicht vermuten könnte. Trotz aller Eingängigkeit vermag die Combo der Musik eine gewisse punkige Attitüde zu verleihen.

Das Vorgängeralbum “Grand public” von 2010 ist sogar noch eine Spur eingängiger als das vorliegende. Auf jeden Fall ist das, was Fabrice (Gesang und Gitarre), Dorian (Schlagzeuger und Produzent usw) sowie Dris (Bass) bieten, eine gnadenlos gute Mucke.

Vielleicht hilft die Auflistung all dessen, was Les Anges Gardiens lieben, um sich den Sound etwas vorzustellen: Rock, pop, disco, 70’s glam rock, Abba, The Clash, The Undertones, Blondie, Elvis, Madness, The Rubettes, Giorgio Moroder, Sylvester, Fleetwood Mac, Dylan, Tamla Motown, Roxy Music with Eno, Bruce Springsteen, Chic, Polnareff.

Mit “Once Upon A Time” servieren die Schutzengel 14 energiegeladene Pop-Rock-Häppchen. Leicht, aber keinesfalls seicht. Uns gefällt’s bestens.



Textdatum: 2017-10-12  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Artikelfoto/s: © FCM
Label: FCM
Spieldauer: 00:47:33
Tracks: 14
Ident-Code: 12158/292/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.