Lamia Bèdioui & The Desert Fish
Athamra

Auf eine musikalische Reise durch arabische Länder (u.a. Tunesien, Algerien, Marokko) wie auch durch europäische (Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland) lädt das tunesisch-griechische Ensemble Lamia Bedioui & The Desert Fish auf seinem aktuellen Album “Athamra”.

Die Musik des Quintetts vermittelt Leichtigkeit und ein positives Lebensgefühl. Die akustischen Instrumente harmonieren mit der zerbrechlichen Stimme Lamia Bèdiouis. Die Musik auf dem Album klingt, als stamme sie aus einem homegenen Kulturraum. Daran merkt man, wie fließend die Übergänge sind. Vielleicht sind sich die Mittelmeerländer ähnlicher als man gemeinhin glaubt.

Die Musik ist gekonnt arrangiert und eingespielt. Sie versprüht sehr viel Exotik und großen Charme. Ein leichtes, sehr schönes  Album für heiße Tage.

Die Besetzung

Lamia Bèdioui: Gesang

The Desert Fish:
Giorgos Vournas: Oud , Gitarre,  Kaval (Flöte) , Mandoline, Ney , Gesang
Loukia Konstantatou: Qanun , Gesang
Dimitris Chiotis: Cretan Lyra , gestrichene Gitarre, Laute, Gesang
Giannis Eustathopoulos: Rahmentrommeln, Darbuka , Riqq , Cajon , Udu, African water drums, Tom-toms, Percussion

Orientierungshilfe

Athamra

Auf eine musikalische Reise durch arabische Länder (u.a. Tunesien, Algerien, Marokko) wie auch durch europäische (Spanien, Frankreich, Italien, Griechenland) lädt das tunesisch-griechische Ensemble Lamia Bedioui & The Desert Fish auf seinem aktuellen Album “Athamra”.

Die Musik des Quintetts vermittelt Leichtigkeit und ein positives Lebensgefühl. Die akustischen Instrumente harmonieren mit der zerbrechlichen Stimme Lamia Bèdiouis. Die Musik auf dem Album klingt, als stamme sie aus einem homegenen Kulturraum. Daran merkt man, wie fließend die Übergänge sind. Vielleicht sind sich die Mittelmeerländer ähnlicher als man gemeinhin glaubt.

Die Musik ist gekonnt arrangiert und eingespielt. Sie versprüht sehr viel Exotik und großen Charme. Ein leichtes, sehr schönes  Album für heiße Tage.

Die Besetzung

Lamia Bèdioui: Gesang

The Desert Fish:
Giorgos Vournas: Oud , Gitarre,  Kaval (Flöte) , Mandoline, Ney , Gesang
Loukia Konstantatou: Qanun , Gesang
Dimitris Chiotis: Cretan Lyra , gestrichene Gitarre, Laute, Gesang
Giannis Eustathopoulos: Rahmentrommeln, Darbuka , Riqq , Cajon , Udu, African water drums, Tom-toms, Percussion

Textdatum: 2016-01-29  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Label: LBedioui Music Production
Ident-Code: 9498/1265/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.