Lack of Limits
Tor

10 Jahre ist es her, seit sich am 07.02.1997 ein Folkduo namens Lack of Limits aufmachte, die Herzen der Menschen für Celtic Folk zu öffnen. Seither wuchs die Duo-Besetzung zum Quintett, es kamen immer mehr Auftritte auf die Band zu und CDs wurden veröffentlicht – bis 2004 fünf an der Zahl. Rechtzeitig zum zehnjährigen Bestehen stellen Lack of Limits nun ihren sechsten Silberling Tor vor: Ein Tonträger, auf dem die breitgefächerte Musikalität und Multi-Instrumentalität der Fünf aus Oldenburg präsentiert wird. Obwohl im traditionell-keltischen Folk verwurzelt, bleibt die Band nicht im Genre kleben, so dass die “Grenzenlosen” durch Stilrichtungen wie Funk, Blues, Ska, Reggae oder Rock wandern; stets schließt sich der Kreis dabei zum keltischen Folk. Ihre Live-Qualitäten hat das Quintett mittlerweile auch international auf circa 800 Konzerten unter Beweis gestellt.

Von der Musik zu leben ist ein viel geträumter Traum unter Musikern; Lack of Limits haben ihn verwirklicht. So können die Freigeister im wahrsten Sinne des Wortes frei agieren. Dies hat jedoch auch zur Folge, dass alle anfallenden und zeitraubenden Arbeiten (Booking, PR, Merchandising, etc.) von den Musikern nebenher erledigt werden müssen. Trotzdem oder gerade deswegen konnte sich die Band mit eigenen Stücken und eigenem Stil in einem Geschäft behaupten, das immer schnelllebiger wird und immer höhere Anforderungen an Bands stellt. Dem eigenen Weg bleibt die Oldenburger Formation in bemerkenswerter Art und Weise treu. Immerhin kann sich Lack of Limits nun schon 10 Jahre lang im Musik-Metier behaupten.

Tracks:
1. Gypsy Heartgang 3:42
2. Johnny C 3:26
3. Matsch To Me 3:09
4. Adventure Hero 7:00
5. As I Ringeled Out 4:16
6. Der Tor 4:59
7. Aheyen Adoor Atree 3:00
8. Fluff 4:01
9. Celtica 4:25
10. Golem 5:40
11. Carlow 3:43
12. Odile, Mariette Et Thété 3:04
13. Remember 3:18
14. Qapla Vodleh 9:54

2007
Tor

10 Jahre ist es her, seit sich am 07.02.1997 ein Folkduo namens Lack of Limits aufmachte, die Herzen der Menschen für Celtic Folk zu öffnen. Seither wuchs die Duo-Besetzung zum Quintett, es kamen immer mehr Auftritte auf die Band zu und CDs wurden veröffentlicht – bis 2004 fünf an der Zahl. Rechtzeitig zum zehnjährigen Bestehen stellen Lack of Limits nun ihren sechsten Silberling Tor vor: Ein Tonträger, auf dem die breitgefächerte Musikalität und Multi-Instrumentalität der Fünf aus Oldenburg präsentiert wird. Obwohl im traditionell-keltischen Folk verwurzelt, bleibt die Band nicht im Genre kleben, so dass die “Grenzenlosen” durch Stilrichtungen wie Funk, Blues, Ska, Reggae oder Rock wandern; stets schließt sich der Kreis dabei zum keltischen Folk. Ihre Live-Qualitäten hat das Quintett mittlerweile auch international auf circa 800 Konzerten unter Beweis gestellt.

Von der Musik zu leben ist ein viel geträumter Traum unter Musikern; Lack of Limits haben ihn verwirklicht. So können die Freigeister im wahrsten Sinne des Wortes frei agieren. Dies hat jedoch auch zur Folge, dass alle anfallenden und zeitraubenden Arbeiten (Booking, PR, Merchandising, etc.) von den Musikern nebenher erledigt werden müssen. Trotzdem oder gerade deswegen konnte sich die Band mit eigenen Stücken und eigenem Stil in einem Geschäft behaupten, das immer schnelllebiger wird und immer höhere Anforderungen an Bands stellt. Dem eigenen Weg bleibt die Oldenburger Formation in bemerkenswerter Art und Weise treu. Immerhin kann sich Lack of Limits nun schon 10 Jahre lang im Musik-Metier behaupten.

Tracks:
1. Gypsy Heartgang 3:42
2. Johnny C 3:26
3. Matsch To Me 3:09
4. Adventure Hero 7:00
5. As I Ringeled Out 4:16
6. Der Tor 4:59
7. Aheyen Adoor Atree 3:00
8. Fluff 4:01
9. Celtica 4:25
10. Golem 5:40
11. Carlow 3:43
12. Odile, Mariette Et Thété 3:04
13. Remember 3:18
14. Qapla Vodleh 9:54

Textdatum: 2007-02-02  
Textrechte:
© Jaro  
Vertrieb: JARO Medien GmbH
Ident-Code: 164/620/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.