La Minor
Oboroty

Aus St. Petersburg stammen La Minor, die Band um Sänger Slawa Schalygin. Sie nennen ihre Musik “Underground-Chanson mit menschlichem Antlitz”. Gegründet wurde die Band im Jahr 2000. Als Ziel setzte man sich damals, eine Musik zu schaffen, die ohne technische Tricks und Spielereien auskommt. Mit Akkordeon, Schlagzeug, Saxofon, Gitarre, Bass und der rauhen Stimme ihres Sängers vertonen sie Geschichten, die aus dem Leben Kleinkrimineller stammen könnten. Es dreht sich in ihren Liedern um Liebe, Leidenschaft, Alkohol und Gefängnis.

Mal lädt die Musik zum Tanzen ein, mal zum Philosophieren. Die Musik prescht in einem Stück voran, von Akkordeon, Bass und Schlagzeug angetrieben, in einem anderen wieder schleppt sie sich schwankend dahin. Darüber thront der Gesang Slawa Schalygins, dessen Stimme gelegentlich etwas an den jungen Tom Waits erinnert.

Das Ganze ist sehr sympathisch. Die Atmosphäre, die die Musik heraufbeschwört, wirkt etwas betagt – eine Erinnerung an frühere Zeiten vielleicht. Aus der Musik spricht das Leben mit seinen guten und schlechten Zeiten – fröhlich, derb und melancholisch. In Russland bezeichnet man diese Musik, die ihre Wurzeln in russischem Folk, Jazz und Klezmer hat, Straßen- oder Knast-Chanson – im Gegensatz zum Russki Chanson, jenem Chanson, der eher Schlagerqualitäten aufweist.

La MinorKein Wunder also, dass die Band bei so vielen Leuten Gefallen findet. Ihr Indie-Alternative-Russenfolk begeistert vom ersten Ton an. “Oboroty” ist eine Veröffentlichung aus dem Hause “Eastblok” und passt hervorragend ins exzellente Programm des Berliner Labels. Für uns ist “Oboroty” die wohl beste CD, die heuer aus Russland kam. Eine uneingeschränkte Empfehlung!

Tracks:
# 1 Intro (from “OBOROTY”) (:28)
# 2 Quiet Evening (3:50)
# 3 Flower Tango (4:32)
# 4 White Acacia (5:03)
# 5 Never Mind, No Regrets (5:18)
# 6 Let The Ship Sail (6:10)
# 7 Night (4:33)
# 8 The Girl In The Cotton Dress (2:00)
# 9 Emigrant Tango (1:57)
# 10 Lullaby (5:44)
# 11 Murka (3:57)
# 12 Basket Flowers (3:35)

Orientierungshilfe

Oboroty

Aus St. Petersburg stammen La Minor, die Band um Sänger Slawa Schalygin. Sie nennen ihre Musik “Underground-Chanson mit menschlichem Antlitz”. Gegründet wurde die Band im Jahr 2000. Als Ziel setzte man sich damals, eine Musik zu schaffen, die ohne technische Tricks und Spielereien auskommt. Mit Akkordeon, Schlagzeug, Saxofon, Gitarre, Bass und der rauhen Stimme ihres Sängers vertonen sie Geschichten, die aus dem Leben Kleinkrimineller stammen könnten. Es dreht sich in ihren Liedern um Liebe, Leidenschaft, Alkohol und Gefängnis.

Mal lädt die Musik zum Tanzen ein, mal zum Philosophieren. Die Musik prescht in einem Stück voran, von Akkordeon, Bass und Schlagzeug angetrieben, in einem anderen wieder schleppt sie sich schwankend dahin. Darüber thront der Gesang Slawa Schalygins, dessen Stimme gelegentlich etwas an den jungen Tom Waits erinnert.

Das Ganze ist sehr sympathisch. Die Atmosphäre, die die Musik heraufbeschwört, wirkt etwas betagt – eine Erinnerung an frühere Zeiten vielleicht. Aus der Musik spricht das Leben mit seinen guten und schlechten Zeiten – fröhlich, derb und melancholisch. In Russland bezeichnet man diese Musik, die ihre Wurzeln in russischem Folk, Jazz und Klezmer hat, Straßen- oder Knast-Chanson – im Gegensatz zum Russki Chanson, jenem Chanson, der eher Schlagerqualitäten aufweist.

La MinorKein Wunder also, dass die Band bei so vielen Leuten Gefallen findet. Ihr Indie-Alternative-Russenfolk begeistert vom ersten Ton an. “Oboroty” ist eine Veröffentlichung aus dem Hause “Eastblok” und passt hervorragend ins exzellente Programm des Berliner Labels. Für uns ist “Oboroty” die wohl beste CD, die heuer aus Russland kam. Eine uneingeschränkte Empfehlung!

Tracks:
# 1 Intro (from “OBOROTY”) (:28)
# 2 Quiet Evening (3:50)
# 3 Flower Tango (4:32)
# 4 White Acacia (5:03)
# 5 Never Mind, No Regrets (5:18)
# 6 Let The Ship Sail (6:10)
# 7 Night (4:33)
# 8 The Girl In The Cotton Dress (2:00)
# 9 Emigrant Tango (1:57)
# 10 Lullaby (5:44)
# 11 Murka (3:57)
# 12 Basket Flowers (3:35)

Textdatum: 2009-12-10  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Vertrieb: Indigo
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 3135/1464/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.