Kroke
Seventh Trip

“Seventh Trip” ist das siebte Album der polnischen Band “Kroke”. Begonnen haben sie als Klezmorim und in ihrer Anfangszeit entsprechend stilechten Klezmer gespielt. Doch in all den Jahren ihres Bestehens war es ihnen ein Anliegen, nicht stehen zu bleiben, sondern nach vorne zu schreiten. So entwickelten sie ihre Musik stets weiter. Das kann man auf allen ihren Alben schön nachverfolgen.

Mit “Seventh Trip” haben sie nun abermals eine neue Entwicklungsstufe erreicht. Herrlich, wie sie ihre Stücke aufbauen und sie ständigen Entwicklungen und Wandlungen unterwerfen. Dadurch wird das Zuhören zum großen Hörvergnügen. Ihre Musik ist anspruchsvoll, aber nicht abgehoben. Dazu sind sie zu sehr Musiker und nicht Theoretiker.

Die Musik des Albums wurde ohne Kompression auf CD gebannt. Dadurch wird normalerweise die Dynamikbandbreite der Musik eingeschränkt, was zwar ein paar Vorteile bringt (z.B. bei Radioübertragungen), der Musik allerdings einiges von ihrer Lebendigkeit raubt. Kroke wollte diese Lebendigkeit unbedingt erhalten und so ist “Seventh Trip” nicht nur ein musikalisches sondern auch ein akustisches Erlebnis.

“Seventh Trip” kam bereits 2007 auf den Markt. Als Vorgeschmack auf das bald erscheinende neue Album, wollten wir dieses Album, das das Trio in Glanzform zeigt, unbedingt vorstellen. Es ist eine echte Empfehlung!

Tracks:
1. Awakening (Kukurba) 4:00
2. Papillon (Bawol) 5:08
3. Canon (trad.) 5:24
4. Eddie (Kukurba) 5:02
5. River of Shadows (Bawol/Kukurba/Lato/Grela) 8:12
6. Dance of the Snowflake (Kukurba) 5:54
7. Journey (Bawol/Kukurba/Lato/Grela) 6:14
8. Io (Bawol/Kukurba) 3:17
9. Tomorrow for a While (Lato) 6:11
10. Seventh Trip (Kukurba) 8:20

Streicherarrangements von Dariusz Grela (5; 9)
Arrangements von Kroke & Dariusz Grela
Produziert von Kroke & Dariusz Grela
Aufgenommen und gemischt von Dariusz Grela im NLD Studio Krakau, 2006/2007

Besetzung:
Tomasz Kukurba: Bratsche; E-Bratsche; Geige; Flöte; Stimme und andere Instrumente
Jerzy Bawol: Akkordeon
Tomassz Lato: Kontrabaß, E-Baß

Gastmusiker:
Tomasz Grochot: Schlagzeug (5; 7; 9); Perkussion (3; 4; 7; 9)
Dariusz Grela – mehr als hundert Ideen

Aktuelle Tourdaten:
2017-11-19   GREIFSWALD   Polenmarkt Festival
2017-11-23   POTSDAM   Waschhaus
2017-11-26   AACHEN   Franz

Orientierungshilfe

Seventh Trip

“Seventh Trip” ist das siebte Album der polnischen Band “Kroke”. Begonnen haben sie als Klezmorim und in ihrer Anfangszeit entsprechend stilechten Klezmer gespielt. Doch in all den Jahren ihres Bestehens war es ihnen ein Anliegen, nicht stehen zu bleiben, sondern nach vorne zu schreiten. So entwickelten sie ihre Musik stets weiter. Das kann man auf allen ihren Alben schön nachverfolgen.

Mit “Seventh Trip” haben sie nun abermals eine neue Entwicklungsstufe erreicht. Herrlich, wie sie ihre Stücke aufbauen und sie ständigen Entwicklungen und Wandlungen unterwerfen. Dadurch wird das Zuhören zum großen Hörvergnügen. Ihre Musik ist anspruchsvoll, aber nicht abgehoben. Dazu sind sie zu sehr Musiker und nicht Theoretiker.

Die Musik des Albums wurde ohne Kompression auf CD gebannt. Dadurch wird normalerweise die Dynamikbandbreite der Musik eingeschränkt, was zwar ein paar Vorteile bringt (z.B. bei Radioübertragungen), der Musik allerdings einiges von ihrer Lebendigkeit raubt. Kroke wollte diese Lebendigkeit unbedingt erhalten und so ist “Seventh Trip” nicht nur ein musikalisches sondern auch ein akustisches Erlebnis.

“Seventh Trip” kam bereits 2007 auf den Markt. Als Vorgeschmack auf das bald erscheinende neue Album, wollten wir dieses Album, das das Trio in Glanzform zeigt, unbedingt vorstellen. Es ist eine echte Empfehlung!

Tracks:
1. Awakening (Kukurba) 4:00
2. Papillon (Bawol) 5:08
3. Canon (trad.) 5:24
4. Eddie (Kukurba) 5:02
5. River of Shadows (Bawol/Kukurba/Lato/Grela) 8:12
6. Dance of the Snowflake (Kukurba) 5:54
7. Journey (Bawol/Kukurba/Lato/Grela) 6:14
8. Io (Bawol/Kukurba) 3:17
9. Tomorrow for a While (Lato) 6:11
10. Seventh Trip (Kukurba) 8:20

Streicherarrangements von Dariusz Grela (5; 9)
Arrangements von Kroke & Dariusz Grela
Produziert von Kroke & Dariusz Grela
Aufgenommen und gemischt von Dariusz Grela im NLD Studio Krakau, 2006/2007

Besetzung:
Tomasz Kukurba: Bratsche; E-Bratsche; Geige; Flöte; Stimme und andere Instrumente
Jerzy Bawol: Akkordeon
Tomassz Lato: Kontrabaß, E-Baß

Gastmusiker:
Tomasz Grochot: Schlagzeug (5; 7; 9); Perkussion (3; 4; 7; 9)
Dariusz Grela – mehr als hundert Ideen

Textdatum: 2009-09-06  
Textrechte:
© Oriente Musik  
Tracks: 10
Format: CD
Ident-Code: 228/1390/1


Weitere Artikel

2015-09-07 NACHRICHT
Kroke: Tour-Update
2015-07-23 NACHRICHT
Kroke: Wir präsentieren die Tournee des Trios aus Polen
2015-07-23 TOURNEE
KROKE: Auf Tour
2009-09-02 TOURNEE
Kroke

Orientierungshilfe

Alben


Trio

Out of side

Ten

Cabaret of death - Music for a film

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.