Kraftwerk
3-D

Nachdem Warner Music / Parlophone im Mai 2017 die neuen Aufnahmen der kompletten Kraftwerk-Meisterwerke unter dem Namen “3-D Der Katalog” auf Blu-ray, DVD, Vinyl und CD veröffentlichte, gibt es nun “Das Beste vom Besten” auf einer einzigen CD. Allerdings mit einer Länge von 76 Minuten.

Wir freuen uns, ein quasi “neues” Album unserer deutschen Elektronikhelden vorzustellen. Kraftwerk gehört zu den national wie international einflussreichsten und stilprägendsten deutschen Bands. Weltweit nennen unzählige Bands Kraftwerk als Vorbilder.

Die 1970 von Ralf Hütter und Florian Schneider gegründete Band entwickelte den Stil, für den sie letztendlich bekannt wurden, erst allmählich. Die ersten vier Alben (wenn man “Tone Float” von Organisation dazu zählt) zeigen sie noch auf der Suche und werden oftmals dem Krautrock zugeordnet.

Das Album “Autobahn” von 1974 war dann der Durchbruch und der Startschuss zu einer erfolgreichen, und für eine Elektronikband, erstaunlichen Karriere. An das rund 23-minütige Titelstück von “Autobahn” mussten sich die Radioleute allerdings erst gewöhnen. Von da an folgte beinahe mit jedem Album ein neuer Hit: “Radioactivity”, “Die Roboter”, “Das Model”, “Computerliebe” usw.

Auf der vorliegenden CD sind die Audios von den Kraftwerk-Auftritten (u.a. im Museum of Modern Art New York, in der Tate Modern London und in der Neuen Nationalgalerie Berlin) aus den Jahren 2012 bis 2016 versammelt. Dabei erhielten die Stücke im Vergleich zum Original leicht veränderte Arrangements und der Sound wurde aufgefrischt. Ansonsten ist alles beim Alten geblieben und man kann sich zügellos seiner Kraftwerk-Begeisterung hingeben. Am Ende des Samplers dürfte so Mancher allerdings das große Bedürfnis verspüren, sich das Gesamtpaket mit Videos zuzulegen.




Orientierungshilfe

3-D

Nachdem Warner Music / Parlophone im Mai 2017 die neuen Aufnahmen der kompletten Kraftwerk-Meisterwerke unter dem Namen “3-D Der Katalog” auf Blu-ray, DVD, Vinyl und CD veröffentlichte, gibt es nun “Das Beste vom Besten” auf einer einzigen CD. Allerdings mit einer Länge von 76 Minuten.

Wir freuen uns, ein quasi “neues” Album unserer deutschen Elektronikhelden vorzustellen. Kraftwerk gehört zu den national wie international einflussreichsten und stilprägendsten deutschen Bands. Weltweit nennen unzählige Bands Kraftwerk als Vorbilder.

Die 1970 von Ralf Hütter und Florian Schneider gegründete Band entwickelte den Stil, für den sie letztendlich bekannt wurden, erst allmählich. Die ersten vier Alben (wenn man “Tone Float” von Organisation dazu zählt) zeigen sie noch auf der Suche und werden oftmals dem Krautrock zugeordnet.

Das Album “Autobahn” von 1974 war dann der Durchbruch und der Startschuss zu einer erfolgreichen, und für eine Elektronikband, erstaunlichen Karriere. An das rund 23-minütige Titelstück von “Autobahn” mussten sich die Radioleute allerdings erst gewöhnen. Von da an folgte beinahe mit jedem Album ein neuer Hit: “Radioactivity”, “Die Roboter”, “Das Model”, “Computerliebe” usw.

Auf der vorliegenden CD sind die Audios von den Kraftwerk-Auftritten (u.a. im Museum of Modern Art New York, in der Tate Modern London und in der Neuen Nationalgalerie Berlin) aus den Jahren 2012 bis 2016 versammelt. Dabei erhielten die Stücke im Vergleich zum Original leicht veränderte Arrangements und der Sound wurde aufgefrischt. Ansonsten ist alles beim Alten geblieben und man kann sich zügellos seiner Kraftwerk-Begeisterung hingeben. Am Ende des Samplers dürfte so Mancher allerdings das große Bedürfnis verspüren, sich das Gesamtpaket mit Videos zuzulegen.




Text date: 2017-12-14  
Text: © Global Music Magazine  
Photo credits: © Peter Boettcher, Parlophone
Label: Parlophone
Distributor: Warner Music
Barcode: 190295807955
Duration: 01:16:14
Tracks: 10
Ident-Code: 12517/274/1



Related news:

Kraftwerk: 3-D Der Katalog [2017-11-24]


Related reviews:


Polysics: That's Fantastic!


Polysics: What's This???

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.