Kenge Kenge
Introducing

Kenge Kenge kann man als Wächter und Verfechter der traditionellen afrikanischen Weisen bezeichnen. Sie beatmen die Wurzeln des kenianischen Luo’s und kombinieren die handgearbeiteten Instrumente der Vergangenheit mit den heutigen westlicher Popmusik. So fügen sie Benga und Luo in Retrospektive und Zukunft zusammen.

Tracks:
1. Kenge Kenge 9:16
2. Amilly 10:24
3. Obare Yinda 7:42
4. Owang’ Winyo 8:14
5. Omeme Nyapura 7:36
6. Anyango Mbeo 7:26
7. Otenga 10:40
8. Piny Agonda 7:13

Orientierungshilfe

Introducing

Kenge Kenge kann man als Wächter und Verfechter der traditionellen afrikanischen Weisen bezeichnen. Sie beatmen die Wurzeln des kenianischen Luo’s und kombinieren die handgearbeiteten Instrumente der Vergangenheit mit den heutigen westlicher Popmusik. So fügen sie Benga und Luo in Retrospektive und Zukunft zusammen.

Tracks:
1. Kenge Kenge 9:16
2. Amilly 10:24
3. Obare Yinda 7:42
4. Owang’ Winyo 8:14
5. Omeme Nyapura 7:36
6. Anyango Mbeo 7:26
7. Otenga 10:40
8. Piny Agonda 7:13

Text date: 2007-07-06  
Text: © edel AG  
Distributor: edel distribution GmbH
Ident-Code: 456/982/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.