Karamelo Santo
Karamelo Santo

Ihren Sound aus Latin, Ska, Reggae, Cumbia, Rock und Punk hauen Karamelo Santo dem Hörer um die Ohren, dass es eine wahre Freude ist. Ihr neues Album, das allerdings schon seit einem Jahr in Argentinien erhältlich ist, bringt die Band, die wohl bekannteste argentinische Formation ihres Genres, zu ihrer derzeitigen Europa-Tournee mit und ist seit kurzem auch regulär zu kaufen.

Als “Perfectos Idiotas” begannen sie vor 20 Jahren in Mendoza. Nun, nach unzähligen Konzerten in Deutschland, haben sie sich eine sehr große und treue Fangemeinde erspielt. Live sind sie ein Phänomen, wer sie gesehen hat, lässt keine Chance ungenutzt, nochmal ein Konzert dieser Temperamentsbolzen zu besuchen. Doch sind es nicht nur ihre Livequalitäten die begeistern, sondern auch ihre mittlerweile 10 Alben. Die Musik ist auch auf ihren Alben so mitreissend, dass man schier süchtig danach wird.

Auf dem neuen Album sind ein paar Gäste zu hören, die den ohnehin schon sehr großen Abwechslungs- und Farbenreichtum ihrer Musik verstärken. Wäre aber eigentlich gar nicht nötig gewesen – bringt aber mal etwas andere Stimmen. Leider ist Sänger, Gitarrist und Komponist Goy Ogalde Gluzman nicht mehr dabei. Karamelo Santo klingen dadurch etwas anders als gewohnt, aber immer noch saugut. Das Album von Goy Ogalde Gluzman, das unter dem Namen “Goy Karamelo & Kangrejoz” heraus kam, stellen wir demnächst vor.

Wir freuen uns riesig auf das Konzert von Karamelo Santo, denn die neue CD verspricht Großartiges! Wer nicht hingeht, hat was versäumt. Man sieht sich…

Orientierungshilfe

Karamelo Santo

Ihren Sound aus Latin, Ska, Reggae, Cumbia, Rock und Punk hauen Karamelo Santo dem Hörer um die Ohren, dass es eine wahre Freude ist. Ihr neues Album, das allerdings schon seit einem Jahr in Argentinien erhältlich ist, bringt die Band, die wohl bekannteste argentinische Formation ihres Genres, zu ihrer derzeitigen Europa-Tournee mit und ist seit kurzem auch regulär zu kaufen.

Als “Perfectos Idiotas” begannen sie vor 20 Jahren in Mendoza. Nun, nach unzähligen Konzerten in Deutschland, haben sie sich eine sehr große und treue Fangemeinde erspielt. Live sind sie ein Phänomen, wer sie gesehen hat, lässt keine Chance ungenutzt, nochmal ein Konzert dieser Temperamentsbolzen zu besuchen. Doch sind es nicht nur ihre Livequalitäten die begeistern, sondern auch ihre mittlerweile 10 Alben. Die Musik ist auch auf ihren Alben so mitreissend, dass man schier süchtig danach wird.

Auf dem neuen Album sind ein paar Gäste zu hören, die den ohnehin schon sehr großen Abwechslungs- und Farbenreichtum ihrer Musik verstärken. Wäre aber eigentlich gar nicht nötig gewesen – bringt aber mal etwas andere Stimmen. Leider ist Sänger, Gitarrist und Komponist Goy Ogalde Gluzman nicht mehr dabei. Karamelo Santo klingen dadurch etwas anders als gewohnt, aber immer noch saugut. Das Album von Goy Ogalde Gluzman, das unter dem Namen “Goy Karamelo & Kangrejoz” heraus kam, stellen wir demnächst vor.

Wir freuen uns riesig auf das Konzert von Karamelo Santo, denn die neue CD verspricht Großartiges! Wer nicht hingeht, hat was versäumt. Man sieht sich…

Textdatum: 2013-07-18  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Format: CD
Ident-Code: 4484/1519/1


Weitere Artikel

2009-11-05 NACHRICHT
Karamelo Santo: Rare Doppel-CD zu gewinnen!!

Orientierungshilfe

Alben


Los Guachos

Haciendo Bulla

Perfectos Idiotas

La Gente Arriba!

Antena Pachamama

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.