Josh Turner
Long Black Train

Das Album startet mit dem Titeltrack und dieses besitzt alle Eigenschaften die Josh Turner auszeichnen, wie eine überragende Stimme, einer modernen Weise Country zu spielen und gutes Songwriting. Die anscheinend für Country-Alben unverzichtbaren Balladen sind zum Glück hier nicht ganz so süßlich, wie das oftmals in seinem Genre zu hören ist. Dennoch sind die besten Nummern des Albums die flotteren und davon gibt deutlich mehr.

Joshua Otis Turner wurde am 20. November 1977 in Hannah, South Carolina, geboren. 2003 erhielt er einen Vertrag bei MCA Nashville Records in 2003. Das vorliegende Album ist sein Debüt. Er konnte damit gleich Platin erzielen.

Das Album wurde unter Federführung der Produzenten Mark Wright (arbeitet u.a. für Brooks & Dunn, Gary Allan) und Frank Rogers (arbeitet u.a. für Darryl Worley, Brad Paisley) eingespielt. Es enthält sowohl traditionelle Country-Elemente, als auch moderne Einflüsse und garantiert somit gute Unterhaltung.

Tracks:
1. Long black train
2. In my dreams
3. What it ain’t
4. I had one one time
5. Jacksonville
6. Backwoods boy
7. Unburn all our bridges
8. You don’t mess around with Jim
9. She’ll go on you
10. Good woman bad
11. The difference between a woman and a man

Orientierungshilfe

Long Black Train

Das Album startet mit dem Titeltrack und dieses besitzt alle Eigenschaften die Josh Turner auszeichnen, wie eine überragende Stimme, einer modernen Weise Country zu spielen und gutes Songwriting. Die anscheinend für Country-Alben unverzichtbaren Balladen sind zum Glück hier nicht ganz so süßlich, wie das oftmals in seinem Genre zu hören ist. Dennoch sind die besten Nummern des Albums die flotteren und davon gibt deutlich mehr.

Joshua Otis Turner wurde am 20. November 1977 in Hannah, South Carolina, geboren. 2003 erhielt er einen Vertrag bei MCA Nashville Records in 2003. Das vorliegende Album ist sein Debüt. Er konnte damit gleich Platin erzielen.

Das Album wurde unter Federführung der Produzenten Mark Wright (arbeitet u.a. für Brooks & Dunn, Gary Allan) und Frank Rogers (arbeitet u.a. für Darryl Worley, Brad Paisley) eingespielt. Es enthält sowohl traditionelle Country-Elemente, als auch moderne Einflüsse und garantiert somit gute Unterhaltung.

Tracks:
1. Long black train
2. In my dreams
3. What it ain’t
4. I had one one time
5. Jacksonville
6. Backwoods boy
7. Unburn all our bridges
8. You don’t mess around with Jim
9. She’ll go on you
10. Good woman bad
11. The difference between a woman and a man

Text date: 2003-10-21  
Text: © Global Music Magazine  
Ident-Code: 1154/961/1



Related albums:


Josh Turner: Your Man/Long Black Train


Josh Turner: Your Man

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.