John Hiatt
The Tiki-Bar is open

Bei einem großen Teil dieses Albums, seinem 16. in 26 Jahren, spielt John Hiatt wieder zusammen mit der besten seiner Bands, The Goners, und er macht eine Riesen-Rolle rückwärts zu seiner Sturm- und Drangzeit, als er noch ein Energiebündel und ein Rocker im Stil von Costello war. Dennoch hat er sein gefühlvolles, auf dem Blues aufbauendes Schreiben von Songs, das er bei dem 1987 erschienenen Bring The Family zur Perfektion brachte, nicht aufgegeben. Die Endphase des Pub-Rock bei Slug Line (1979) prägt den Titeltrack, während die dröhnende Gitarre des brillanten Sonny Landreth und die straffen Rhythmen von “All The Lilacs In Ohio” Assoziationen an die Stimmung des 1983 erschienen Albums Riding With The King hervorrufen. Aber bei Balladen wie “Something Broken” und “Come Home To You” wirken John Hiatts musikalisches und songschreiberisches Können und sein unglaublich gefühlvoller Gesang überzeugend und bieten die bewegendsten Augenblicke auf seinem seit vielen Jahren bemerkenswertesten Album.

Tracks
1. Everybody Went Low 3:20
2. Hangin’ Round Here 3:09
3. All The Lilacs In Ohio 3:37
4. My Old Friend 3:50
5. I Know A Place 3:26
6. Something Broken 3:12
7. Rock Of Your Love 3:15
8. I’ll Never Get Over You 3:38
9. The Tiki Bar Is Open 4:40
10. Come Home To You 3:52
11. Farther Stars 8:49

2001
The Tiki-Bar is open

Bei einem großen Teil dieses Albums, seinem 16. in 26 Jahren, spielt John Hiatt wieder zusammen mit der besten seiner Bands, The Goners, und er macht eine Riesen-Rolle rückwärts zu seiner Sturm- und Drangzeit, als er noch ein Energiebündel und ein Rocker im Stil von Costello war. Dennoch hat er sein gefühlvolles, auf dem Blues aufbauendes Schreiben von Songs, das er bei dem 1987 erschienenen Bring The Family zur Perfektion brachte, nicht aufgegeben. Die Endphase des Pub-Rock bei Slug Line (1979) prägt den Titeltrack, während die dröhnende Gitarre des brillanten Sonny Landreth und die straffen Rhythmen von “All The Lilacs In Ohio” Assoziationen an die Stimmung des 1983 erschienen Albums Riding With The King hervorrufen. Aber bei Balladen wie “Something Broken” und “Come Home To You” wirken John Hiatts musikalisches und songschreiberisches Können und sein unglaublich gefühlvoller Gesang überzeugend und bieten die bewegendsten Augenblicke auf seinem seit vielen Jahren bemerkenswertesten Album.

Tracks
1. Everybody Went Low 3:20
2. Hangin’ Round Here 3:09
3. All The Lilacs In Ohio 3:37
4. My Old Friend 3:50
5. I Know A Place 3:26
6. Something Broken 3:12
7. Rock Of Your Love 3:15
8. I’ll Never Get Over You 3:38
9. The Tiki Bar Is Open 4:40
10. Come Home To You 3:52
11. Farther Stars 8:49

Textdatum: 2001-09-10  
Textrechte:
© Blue Rose Records  
Ident-Code: 615/1279/1


Alben

2005
Master of Disaster

Same Old Man

Mystic Pinball

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.