Jobarteh Kunda
Aha!

Die Band “Jobarteh Kunda” hat knapp 1 1/2 Jahre an diesem Album gearbeitet. Es ist mit “Aha!” betitelt, was in etwa die Reaktion der meisten Hörer ausdrücken dürfte, denn das Album ist als sehr gelungen zu bezeichnen. Wenig überraschend, haben sie doch in den letzten Jahren auf zahlreichen Konzerten ihr Können unter Beweis gestellt.

Klanglich dominieren traditionelle afrikanische Instrumente, allen voran die Kora, die afrikanische Harfe. Eingebettet werden sie in modernen westlichen Pop-Rock-Sound und in einen Stilmix aus traditionellen afrikanischen Elementen, karibischem Reggae und ghanaischem Highlife. Verziert wird das Ganze mit etwas HipHop und angetrieben von ihrem “Power Groove”, wie die Band es nennt.

Die 16 Monate intensive Arbeit für dieses Album sind zu hören. Für uns ist “Aha!” das beste Album von Jobarteh Kunda. Ein Vergleich ihrer Alben hinkt zwar, da sich die Besetzung und somit auch die musikalische Ausrichtung in den letzten Jahren etwas geändert hat. Die Musik auf “Aha!” wirkt sehr frisch und ansteckend. Eine deutliche Weiterentwicklung und ein Album mit großem Unterhaltungswert!

Tracks:
1 Seri
2 Waka Waka
3 Maimuna
4 Djihati Kelo
5 Todos Juntos
6 Dembo
7 Let’s Hope
8 Jang-Jang Bureh
9 Bush Highlife
10 Minango
11 Yakole
12 Sumama

Orientierungshilfe

Aha!

Die Band “Jobarteh Kunda” hat knapp 1 1/2 Jahre an diesem Album gearbeitet. Es ist mit “Aha!” betitelt, was in etwa die Reaktion der meisten Hörer ausdrücken dürfte, denn das Album ist als sehr gelungen zu bezeichnen. Wenig überraschend, haben sie doch in den letzten Jahren auf zahlreichen Konzerten ihr Können unter Beweis gestellt.

Klanglich dominieren traditionelle afrikanische Instrumente, allen voran die Kora, die afrikanische Harfe. Eingebettet werden sie in modernen westlichen Pop-Rock-Sound und in einen Stilmix aus traditionellen afrikanischen Elementen, karibischem Reggae und ghanaischem Highlife. Verziert wird das Ganze mit etwas HipHop und angetrieben von ihrem “Power Groove”, wie die Band es nennt.

Die 16 Monate intensive Arbeit für dieses Album sind zu hören. Für uns ist “Aha!” das beste Album von Jobarteh Kunda. Ein Vergleich ihrer Alben hinkt zwar, da sich die Besetzung und somit auch die musikalische Ausrichtung in den letzten Jahren etwas geändert hat. Die Musik auf “Aha!” wirkt sehr frisch und ansteckend. Eine deutliche Weiterentwicklung und ein Album mit großem Unterhaltungswert!

Tracks:
1 Seri
2 Waka Waka
3 Maimuna
4 Djihati Kelo
5 Todos Juntos
6 Dembo
7 Let’s Hope
8 Jang-Jang Bureh
9 Bush Highlife
10 Minango
11 Yakole
12 Sumama

Text date: 2010-02-08  
Text: © Global Music Magazine  
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 2878/947/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.