Gitarre & Cello
Zwei

Heutzutage gibt es Bands in den unterschiedlichsten Besetzungen, wie z.B. eine Metal-Band mit nur zwei akustischen Gitarren bewaffnet (Rodrigo y Gabriela). Warum sollte es also nicht klappen, ein Album nur mit akustischer Gitarre und Cello zu veröffentlichen und damit ein Publikum zu finden? Lob für diesen Wagemut an das Ehepaar Ania und Matthias Strass. Doch beim genauen Hinsehen war es gar nicht so wagemutig, denn hier sind zwei gestandene Instrumentalisten am Werk, die wussten, was sie taten. Trotz aller Professionalität ist die Musik auf “Zwei” dem neuen Album des Duos sehr spontan und lebendig.

Die Kompositionen des Albums stammen zumeist aus der Feder von Matthias Strass. Dazu kommen ein paar Fremdkompositionen, u.a. von Steve Morse (der Ritchie Blackmore bei Deep Purple ersetzt) und den Jazzern Leszek Mozdzer und Lars Danielsson. Das erste Album des Duos, “Reise nach Norden”, erschien 2013. Die Idee, ein Album aufzunehmen, kam den beiden, als sie sehr erfolgreich die Lesungen eines Freundes musikalisch begleiteten.

“Zwei” ist ein leises, aber dennoch sehr lebendiges Album. Die Musik sprüht in manchen Momenten vor Spiellaune. Die Klänge der beiden Instrumente, das Strahlende der Gitarre und das sonore Brummen des Cellos stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Beide Instrumente erhalten viel Raum zur klanglichen Entfaltung. Sehr schön.

Orientierungshilfe

Zwei

Heutzutage gibt es Bands in den unterschiedlichsten Besetzungen, wie z.B. eine Metal-Band mit nur zwei akustischen Gitarren bewaffnet (Rodrigo y Gabriela). Warum sollte es also nicht klappen, ein Album nur mit akustischer Gitarre und Cello zu veröffentlichen und damit ein Publikum zu finden? Lob für diesen Wagemut an das Ehepaar Ania und Matthias Strass. Doch beim genauen Hinsehen war es gar nicht so wagemutig, denn hier sind zwei gestandene Instrumentalisten am Werk, die wussten, was sie taten. Trotz aller Professionalität ist die Musik auf “Zwei” dem neuen Album des Duos sehr spontan und lebendig.

Die Kompositionen des Albums stammen zumeist aus der Feder von Matthias Strass. Dazu kommen ein paar Fremdkompositionen, u.a. von Steve Morse (der Ritchie Blackmore bei Deep Purple ersetzt) und den Jazzern Leszek Mozdzer und Lars Danielsson. Das erste Album des Duos, “Reise nach Norden”, erschien 2013. Die Idee, ein Album aufzunehmen, kam den beiden, als sie sehr erfolgreich die Lesungen eines Freundes musikalisch begleiteten.

“Zwei” ist ein leises, aber dennoch sehr lebendiges Album. Die Musik sprüht in manchen Momenten vor Spiellaune. Die Klänge der beiden Instrumente, das Strahlende der Gitarre und das sonore Brummen des Cellos stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Beide Instrumente erhalten viel Raum zur klanglichen Entfaltung. Sehr schön.

Textdatum: 2015-05-09  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Ident-Code: 6290/1859/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.