Fern
EP

Ein kurzes, aber ein großes Vergnügen. Gemeint ist “EP” des Trios Fern aus deutschen Landen. Düsterer Pop zum Süchtigwerden.

“Fern ist Distanz. Fern ist ein Gefühl, das wir alle kennen: eine Reise durch die Leere, die wir auf uns nehmen, um uns unseren tiefsten Ängsten zu stellen. Das Bemühen, in den dunkelsten Ecken unserer Erinnerung ein dämmerndes Licht vorzufinden.”

So beschreiben es die Künstler selber. Ganz so heftig empfinden wir die Wirkung dieser Musik zwar nicht, aber die Richtung stimmt. Der Sound des Trios hat schon was Bedrohliches und Beängstigendes, jedoch nicht ausschließlich. Auch Zartheit oder Empfindsamkeit ist zu spüren.

Egal, uns gefällt, was die Drei hier zusammenbrauen. Die Melodien fließen und werden von groben Harmonien umwoben. Das Soundauswahl ist hervorragend, nichts, was man schon x-fach gehört hat.

Fern besteht aus Paul Seidel (The Ocean, Nightmarer), Jan Kerscher (Like Lovers) und Peter Voigtmann (Heads, Hepting). Wenn sie demnächst auf Tour gehen, werden sie von Hannes Neunhöfer (A Tale of Golden Keys) unterstützt. Alles keine Neulinge in der Musikszene.



Orientierungshilfe

EP

Ein kurzes, aber ein großes Vergnügen. Gemeint ist “EP” des Trios Fern aus deutschen Landen. Düsterer Pop zum Süchtigwerden.

“Fern ist Distanz. Fern ist ein Gefühl, das wir alle kennen: eine Reise durch die Leere, die wir auf uns nehmen, um uns unseren tiefsten Ängsten zu stellen. Das Bemühen, in den dunkelsten Ecken unserer Erinnerung ein dämmerndes Licht vorzufinden.”

So beschreiben es die Künstler selber. Ganz so heftig empfinden wir die Wirkung dieser Musik zwar nicht, aber die Richtung stimmt. Der Sound des Trios hat schon was Bedrohliches und Beängstigendes, jedoch nicht ausschließlich. Auch Zartheit oder Empfindsamkeit ist zu spüren.

Egal, uns gefällt, was die Drei hier zusammenbrauen. Die Melodien fließen und werden von groben Harmonien umwoben. Das Soundauswahl ist hervorragend, nichts, was man schon x-fach gehört hat.

Fern besteht aus Paul Seidel (The Ocean, Nightmarer), Jan Kerscher (Like Lovers) und Peter Voigtmann (Heads, Hepting). Wenn sie demnächst auf Tour gehen, werden sie von Hannes Neunhöfer (A Tale of Golden Keys) unterstützt. Alles keine Neulinge in der Musikszene.



Textdatum: 2017-08-31  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Artikelfoto/s: © Björn Lexius
Label: FERN Musik / Cargo
Spieldauer: 14:30
Tracks: 5
Ident-Code: 11935/366/1


Weitere Artikel

2017-09-06 NACHRICHT
Fern: Streamt neue EP

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.