Fanfare Ciocarlia
Queens and kings

Harmonie der Unterschiede: 2007er Studioalbum des weltberühmten Blasorchesters
Fanfare Ciocarlia gilt als die Roma-Band schlechthin und ist mittlerweile der wohl bekannteste Kulturexport Rumäniens. Für ihr fünftes Studioalbum reisten die Helden der Blasmusik durch Europa, um zusammen mit den bedeutendsten Sängerinnen und Sängern ihres weit verstreuten Volkes ein einzigartiges Album einzuspielen. Visa wurden beantragt, Grenzen überquert und Sprachbarrieren überwunden. Fanfare Ciocarlia haben die musikalischen Unterschiede ihrer Gäste als einen kostbaren Schatz erkannt und neu vermischt. Entstanden ist ein mitreißendes Fest der wilden Rhythmen und wehmütigen Klänge. Treibender Balkanfunk vereint sich mit grandiosen Flamencoklängen, quirlende Trompetenphrasen untermalen den Pathos mazedonischer und bulgarischer Gesänge, und die stampfenden Balkanbeats der Perkussion laden ein zum ungezügelten Tanz. „Queens And Kings” feiert die Harmonie der Unterschiede und ist gleichzeitig das Testament von Ioan Ivancea, dem Senior-Klarinettisten der Combo, der im Oktober 2006 verstarb.

Tracks:
1. Kan Marau La (Dan Armeanca) 4:31
2. Que Dolor (Kaloome) 3:55
3. Sandala (Saban Bajramovic) 2:49
4. Pana cand nu te iubeam (Mitsou) 4:06
5. Cuando tu volveras (Kaloome) 4:30
6. Duj Duj (Mitsou & Florentina Sandu) 3 :56
7. Ibrahim (Esma Redzepova) 3:05
8. Ma Maren Ma (Saban Bajramovic) 3:50
9. Mukav Tu (Florentina Sandu) 2:09
10. Nakelavishe (Esma Redzepova) 2:58
11. Ma Rov (Ljiljane Butler) 4:38
12. Mig Mig (Jony Iliev) 3:19
13. Farewell March (Ioan Ivancea) 1:36
14. Born to be wild 3:11

Total playing time 48:45

Besetzung:
Costica “Cimai” Trifan – trumpet, vocals
Paul Marian Bulgaru – trumpet
Radulescu Lazar – trumpet, vocals
Oprica Ivancea – clarinet, alto saxophon
Daniel Ivancea – alto saxophon
Constantin “Pinca” Cantea – tuba
Monel “Gutzel” Trifan – tuba
Constantin “Sulo” Calin – tenor horn
Laurentiu Mihai Ivancea – baritone horn
Costel “Gisniaca” Ursu – large drum
Nicolae Ionita – percussion

SPECIAL GUESTS:
Esma Redzepova – vocal (7 & 10)
Ljiljana Butler – vocal (11)
Mitsou – vocal (4 & 6)
Florentina Sandu – vocal (6 & 9)
Saban Bajramovic – vocal (3 & 8)
Dan Armeanca – vocal (1)
Jony Iliev – vocals – vocal (12)
Sabrina Romero (Kaloome) – vocal, cajon (2 & 5)
Antoine “Tato” Garcia (Kaloome) – guitar (2 & 5)
Christ Mailhe (Kaloome) – vocal, guitar (2 & 5)

ADDITIONAL GUEST APPEARANCES:
Pancirel Constandache – trumpet (2,4,6,8,11)
Boril Iliev – saxophon (12)
Dragan Ristic (KAL) – guitar (3)
Djordje Belkic (KAL) – violin (3)
Dejan Belkic (KAL) – accordion (3)
Steve Evans – drums (1,2,6,11,12)
Michael Metzler – percussions (all titles – except 12 & 13)

Orientierungshilfe

Queens and kings

Harmonie der Unterschiede: 2007er Studioalbum des weltberühmten Blasorchesters
Fanfare Ciocarlia gilt als die Roma-Band schlechthin und ist mittlerweile der wohl bekannteste Kulturexport Rumäniens. Für ihr fünftes Studioalbum reisten die Helden der Blasmusik durch Europa, um zusammen mit den bedeutendsten Sängerinnen und Sängern ihres weit verstreuten Volkes ein einzigartiges Album einzuspielen. Visa wurden beantragt, Grenzen überquert und Sprachbarrieren überwunden. Fanfare Ciocarlia haben die musikalischen Unterschiede ihrer Gäste als einen kostbaren Schatz erkannt und neu vermischt. Entstanden ist ein mitreißendes Fest der wilden Rhythmen und wehmütigen Klänge. Treibender Balkanfunk vereint sich mit grandiosen Flamencoklängen, quirlende Trompetenphrasen untermalen den Pathos mazedonischer und bulgarischer Gesänge, und die stampfenden Balkanbeats der Perkussion laden ein zum ungezügelten Tanz. „Queens And Kings” feiert die Harmonie der Unterschiede und ist gleichzeitig das Testament von Ioan Ivancea, dem Senior-Klarinettisten der Combo, der im Oktober 2006 verstarb.

Tracks:
1. Kan Marau La (Dan Armeanca) 4:31
2. Que Dolor (Kaloome) 3:55
3. Sandala (Saban Bajramovic) 2:49
4. Pana cand nu te iubeam (Mitsou) 4:06
5. Cuando tu volveras (Kaloome) 4:30
6. Duj Duj (Mitsou & Florentina Sandu) 3 :56
7. Ibrahim (Esma Redzepova) 3:05
8. Ma Maren Ma (Saban Bajramovic) 3:50
9. Mukav Tu (Florentina Sandu) 2:09
10. Nakelavishe (Esma Redzepova) 2:58
11. Ma Rov (Ljiljane Butler) 4:38
12. Mig Mig (Jony Iliev) 3:19
13. Farewell March (Ioan Ivancea) 1:36
14. Born to be wild 3:11

Total playing time 48:45

Besetzung:
Costica “Cimai” Trifan – trumpet, vocals
Paul Marian Bulgaru – trumpet
Radulescu Lazar – trumpet, vocals
Oprica Ivancea – clarinet, alto saxophon
Daniel Ivancea – alto saxophon
Constantin “Pinca” Cantea – tuba
Monel “Gutzel” Trifan – tuba
Constantin “Sulo” Calin – tenor horn
Laurentiu Mihai Ivancea – baritone horn
Costel “Gisniaca” Ursu – large drum
Nicolae Ionita – percussion

SPECIAL GUESTS:
Esma Redzepova – vocal (7 & 10)
Ljiljana Butler – vocal (11)
Mitsou – vocal (4 & 6)
Florentina Sandu – vocal (6 & 9)
Saban Bajramovic – vocal (3 & 8)
Dan Armeanca – vocal (1)
Jony Iliev – vocals – vocal (12)
Sabrina Romero (Kaloome) – vocal, cajon (2 & 5)
Antoine “Tato” Garcia (Kaloome) – guitar (2 & 5)
Christ Mailhe (Kaloome) – vocal, guitar (2 & 5)

ADDITIONAL GUEST APPEARANCES:
Pancirel Constandache – trumpet (2,4,6,8,11)
Boril Iliev – saxophon (12)
Dragan Ristic (KAL) – guitar (3)
Djordje Belkic (KAL) – violin (3)
Dejan Belkic (KAL) – accordion (3)
Steve Evans – drums (1,2,6,11,12)
Michael Metzler – percussions (all titles – except 12 & 13)

Textdatum: 2007-02-23  
Textrechte:
© Indigo / Asphalt Tango Records  
Vertrieb: Indigo Musikproduktion + Vertrieb
Ident-Code: 326/1592/1


Orientierungshilfe

Alben


Onwards to Mars!

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.