Estopa
Esto es Estopa

Estopa wurde von den Brüdern David Muñoz Calvo und José Manuel Muñoz Calvo gegründet. Sie sind in Cornellà de Llobregat bei Barcelona geboren und aufgewachsen, haben einige Jahre bei einem Zulieferer von Seat am Fließband gearbeitet und wurden durch ihren eher zufälligen Erfolg überrascht. Ein Freund hatte heimlich eine Demoaufnahme an das Majorlabel BMG geschickt, das die beiden ohne langes Zögern unter Vertrag nahm.

Die Musik der Band hat ein starkes spanisches Flair. Der Rumba-Rock, wie sie bezeichnet wird, ist zwischen Punk-Rock und traditionell spanischer Gitarrenmusik angesiedelt. Irgendwie klingen sie wie eine zeitgemäße Rock-Variante der Gypsy Kings.

Die Texte Estopas sind sehr offen und direkt. Sie handeln von Sorgen und Nöten des einfachen Mannes, der sich Gedanken über sein Leben macht und der montags das Wochenende herbeisehnt. Estopa ist die Stimme der Vorstädte Barcelonas.

Auffallendestes Element ihrer Kompositionen sind häufige und überraschende Tempo- und Rhythmuswechsel. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann von dieser Musik nicht genug bekommen. Nicht von ungefähr sind Estopa momentan eine der erfolgreichsten Bands in Spanien.

Esto es Estopa ist das 2014 veröffentlichte Live-Album der Band und bringt Stücke aus allen ihren sieben Studioalben. Insgesamt ist es ruhiger gehalten als ihre Studioalben. Man kann sich beim Hören des Albums dennoch gut vorstellen, wie es bei den Konzerten der Band abgeht.

Diese Band sollte man kennen – mit einem Wort: Vorzüglich!

Orientierungshilfe

Esto es Estopa

Estopa wurde von den Brüdern David Muñoz Calvo und José Manuel Muñoz Calvo gegründet. Sie sind in Cornellà de Llobregat bei Barcelona geboren und aufgewachsen, haben einige Jahre bei einem Zulieferer von Seat am Fließband gearbeitet und wurden durch ihren eher zufälligen Erfolg überrascht. Ein Freund hatte heimlich eine Demoaufnahme an das Majorlabel BMG geschickt, das die beiden ohne langes Zögern unter Vertrag nahm.

Die Musik der Band hat ein starkes spanisches Flair. Der Rumba-Rock, wie sie bezeichnet wird, ist zwischen Punk-Rock und traditionell spanischer Gitarrenmusik angesiedelt. Irgendwie klingen sie wie eine zeitgemäße Rock-Variante der Gypsy Kings.

Die Texte Estopas sind sehr offen und direkt. Sie handeln von Sorgen und Nöten des einfachen Mannes, der sich Gedanken über sein Leben macht und der montags das Wochenende herbeisehnt. Estopa ist die Stimme der Vorstädte Barcelonas.

Auffallendestes Element ihrer Kompositionen sind häufige und überraschende Tempo- und Rhythmuswechsel. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann von dieser Musik nicht genug bekommen. Nicht von ungefähr sind Estopa momentan eine der erfolgreichsten Bands in Spanien.

Esto es Estopa ist das 2014 veröffentlichte Live-Album der Band und bringt Stücke aus allen ihren sieben Studioalben. Insgesamt ist es ruhiger gehalten als ihre Studioalben. Man kann sich beim Hören des Albums dennoch gut vorstellen, wie es bei den Konzerten der Band abgeht.

Diese Band sollte man kennen – mit einem Wort: Vorzüglich!

Textdatum: 2015-02-21  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Ident-Code: 5870/943/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.