Erik Ask-Upmark
Himlens polska

Erik Ask-Upmark hat der Harfe zu einer Renaissance in der schwedischen Folkmusik verholfen. Über ein Jahrhundert lang war das Instrument, das lange ein gebräuchliches Instrument in der schwedischen Volksmusik war, immer mehr vergessen worden. Jetzt wurde es aus seinem Dornröschenschlaf gerissen. Der schwedische Multiinstrumentalist Upmark, der den Titel eines “riksspelman” trägt, hat durch seine Arbeit ein neues breites Interesse an diesem Instrument in Schweden entfacht. Nun bringt er mit dieser CD das erste schwedische Folk-Album auf den Markt, auf dem Harfe solo zu hören ist.

Auf dem Album “Himlens polska” spielt Erik Ask-Upmark “himmlische Polskas”. Polska ist ein schwedischer Volkstanz, der aufgrund seines polyrhythmischen Aufbaus oft auch als teuflischer Polska bezeichnet wird. Die Umsetzung der Musik auf die Harfe lässt die alten Tänze auf einzigartige Weise aufleben. Die ineinander greifenden Rhythmen und die Melodien sind schön herausgearbeitet und nachvollziehbar.

Upmark, der hauptsächlich in den beiden Ensembles Dram und Svanevit arbeitet, ist momentan als Harfenist in einer Produktion von Monteverdis Oper Orfeo unter dem Dirigenten Peter Spissky in Kopenhagen engagiert. Darüberhinaus wird er Ende des Jahres eine Solotournee unternehmen, die ihn auch nach Deutschland führt.

“Himlens polska” ist die neunte Produktion des 2005 gegründeten schwedischen Labels Nordic Tradition, das sich ausschließlich schwedischer Folklore widmet.

Tracks:
1 Öppningspolskor 5.06
2 Ornunga 3.12
3 Himlens polska 4.37
4 Slippolska 3.08
5 Andakten 3.26
6 Fingersträckarn 3.55
7 Flageoletten 3.45
8 Blekingarna 4.41
9 Florellen 4.21
10 Allor e’ro Ã¥ allor bir’o 4.49
11 Koral från Seglora 4.10
12 Blomgren 3.21
13 Norsk brudmarsch 6.12

2007
Himlens polska

Erik Ask-Upmark hat der Harfe zu einer Renaissance in der schwedischen Folkmusik verholfen. Über ein Jahrhundert lang war das Instrument, das lange ein gebräuchliches Instrument in der schwedischen Volksmusik war, immer mehr vergessen worden. Jetzt wurde es aus seinem Dornröschenschlaf gerissen. Der schwedische Multiinstrumentalist Upmark, der den Titel eines “riksspelman” trägt, hat durch seine Arbeit ein neues breites Interesse an diesem Instrument in Schweden entfacht. Nun bringt er mit dieser CD das erste schwedische Folk-Album auf den Markt, auf dem Harfe solo zu hören ist.

Auf dem Album “Himlens polska” spielt Erik Ask-Upmark “himmlische Polskas”. Polska ist ein schwedischer Volkstanz, der aufgrund seines polyrhythmischen Aufbaus oft auch als teuflischer Polska bezeichnet wird. Die Umsetzung der Musik auf die Harfe lässt die alten Tänze auf einzigartige Weise aufleben. Die ineinander greifenden Rhythmen und die Melodien sind schön herausgearbeitet und nachvollziehbar.

Upmark, der hauptsächlich in den beiden Ensembles Dram und Svanevit arbeitet, ist momentan als Harfenist in einer Produktion von Monteverdis Oper Orfeo unter dem Dirigenten Peter Spissky in Kopenhagen engagiert. Darüberhinaus wird er Ende des Jahres eine Solotournee unternehmen, die ihn auch nach Deutschland führt.

“Himlens polska” ist die neunte Produktion des 2005 gegründeten schwedischen Labels Nordic Tradition, das sich ausschließlich schwedischer Folklore widmet.

Tracks:
1 Öppningspolskor 5.06
2 Ornunga 3.12
3 Himlens polska 4.37
4 Slippolska 3.08
5 Andakten 3.26
6 Fingersträckarn 3.55
7 Flageoletten 3.45
8 Blekingarna 4.41
9 Florellen 4.21
10 Allor e’ro Ã¥ allor bir’o 4.49
11 Koral från Seglora 4.10
12 Blomgren 3.21
13 Norsk brudmarsch 6.12

Textdatum: 2007-11-23  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Ident-Code: 1111/856/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.