Elvin Bishop
The Blues Rolls On

Delta Groove Records hat einige heisse Eisen im Feuer, wie Anna Popovic oder The Mannish Boys. Seinem Ruf als erstklassiges Blueslabel wird es mit der neuen CD von Elvin Bishop absolut gerecht.

Elvin Bishop wurde am 21. Oktober 1942 in Glendale, Kalifornien, geboren. Er verbrachte die ersten Jahre seines Lebens auf einer Farm in Iowa, ohne Strom und fließendes Wasser. Jimmy Reeds Spiel auf der Mundharmonika entfachte in ihm, der bislanf nur wenig mit schwarzer Musik in Berührung gekommen war, das Bluesfeuer.

1959 kam er mit der Chicagoer Bluesszene in Kontakt. Wenige Jahre später wurde er Mitglied der Paul Butterfield Blues Band, auf deren frühen Album er zu hören ist. 1968 stieg er wieder aus und gründete ein Jahr darauf seine eigene Band, die Elvin Bishop Group, mit der mehrere Platten aufnahm und einige Charterfolge erzielte. 1979 löste sich die Band auf und Bishop zog sich für mehrere Jahre zurück.

1988 war wieder mit einem neuen Album am Start, dem noch viele weitere folgen sollten. Tourneen mit einigen Stars, wie B. B. King oder Eric Clapton, kamen dazu.

Unterstützt von einer All-Star-Formation, der u. a. B. B. King, George Thorogood, Derek Trucks, Angela Strehli, Tommy Castro, Ronnie Baker Brooks, John Nemeth, Kim Wilson oder Warren Haynes, angehören, hat er nun sein neuestes Album eingespielt. Hier zeigt er wie eh und je seinen Blues. Kraftvoll, variantenreich und mit ausdrucksstarken Gitarrensoli. “The Blues Rolls On” ist eines der besten Bluesalben des Jahres! Besonders “Yonder’s Wall” bietet Blues der besten Sorte.

Tracks:
1. The Blues Rolls On
2. Night Time Ist The Right Time
3. Yonder’s Wall (Live)
4. Struttin My Stuff
5. Keep A Dollar In Your Pocket
6. Who’s The Fool
7. Black Gal
8. Oklahoma
9. Come On In The House
10. I Found Out
11. Send You Back To Georgia
12. Honest I Do

Orientierungshilfe

The Blues Rolls On

Delta Groove Records hat einige heisse Eisen im Feuer, wie Anna Popovic oder The Mannish Boys. Seinem Ruf als erstklassiges Blueslabel wird es mit der neuen CD von Elvin Bishop absolut gerecht.

Elvin Bishop wurde am 21. Oktober 1942 in Glendale, Kalifornien, geboren. Er verbrachte die ersten Jahre seines Lebens auf einer Farm in Iowa, ohne Strom und fließendes Wasser. Jimmy Reeds Spiel auf der Mundharmonika entfachte in ihm, der bislanf nur wenig mit schwarzer Musik in Berührung gekommen war, das Bluesfeuer.

1959 kam er mit der Chicagoer Bluesszene in Kontakt. Wenige Jahre später wurde er Mitglied der Paul Butterfield Blues Band, auf deren frühen Album er zu hören ist. 1968 stieg er wieder aus und gründete ein Jahr darauf seine eigene Band, die Elvin Bishop Group, mit der mehrere Platten aufnahm und einige Charterfolge erzielte. 1979 löste sich die Band auf und Bishop zog sich für mehrere Jahre zurück.

1988 war wieder mit einem neuen Album am Start, dem noch viele weitere folgen sollten. Tourneen mit einigen Stars, wie B. B. King oder Eric Clapton, kamen dazu.

Unterstützt von einer All-Star-Formation, der u. a. B. B. King, George Thorogood, Derek Trucks, Angela Strehli, Tommy Castro, Ronnie Baker Brooks, John Nemeth, Kim Wilson oder Warren Haynes, angehören, hat er nun sein neuestes Album eingespielt. Hier zeigt er wie eh und je seinen Blues. Kraftvoll, variantenreich und mit ausdrucksstarken Gitarrensoli. “The Blues Rolls On” ist eines der besten Bluesalben des Jahres! Besonders “Yonder’s Wall” bietet Blues der besten Sorte.

Tracks:
1. The Blues Rolls On
2. Night Time Ist The Right Time
3. Yonder’s Wall (Live)
4. Struttin My Stuff
5. Keep A Dollar In Your Pocket
6. Who’s The Fool
7. Black Gal
8. Oklahoma
9. Come On In The House
10. I Found Out
11. Send You Back To Georgia
12. Honest I Do

Textdatum: 2008-11-29  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 2078/923/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.