Eleanor McEvoy
This stuff

Eleanor McEvoy, 1967 in Irland geboren, ist eine der anerkanntesten Künstlerinnen im Bereich Singer/Songwriter ihrer Heimat. Sie komponierte mit “Only A Woman’s Heart” einen der größten Hits der Insel. In jungen Jahren führte sie ein Doppelleben. Tagsüber studierte sie Musik und Klavier in Dublin, abends und nachts spielte sie in Kneipen um ihr Studium zu finanzieren. Trotzdem schloss sie ihr Studium mit Erfolg ab und spielte anschließend in einem Orchester, was sie allerdings nach vier Jahren wieder verließ um sich intensiver mit dem Songwriting zu beschäftigen. Zu unserem Glück, denn sonst wäre wahrscheinlich keines ihrer Alben entstanden.

Eleanor McEvoy ist eine unglaublich talentierte Komponistin. Ihre Lieder versprühen Charme und Atmosphäre. Neben dem bereits erwähnten “Only A Woman’s Heart”, das auf dem vermutlich erfolgreichsten Album Irlands erschien (ein Sampler) hat sie so manches musikalische Glanzstück auf Platte gebannt. 1993 kam ihr Debüt heraus – mittlerweile hat sie 11 Soloalben veröffentlicht.

Eleanor McEvoy macht keinen Folk, sondern typische Singer/Songwriter-Musik und trifft dabei alle erdenklichen Stimmungslagen. Erstaunlich ist wieder einmal, dass sie bei uns kaum bekannt ist, ist doch kein schwaches Album unter ihren Veröffentlichungen zu finden. Vielleicht können wir das ändern. “This stuff”, ihr neues Album, besitzt hierfür das Potential. Sie bietet von der Gitarre und ihrer Stimme dominierte Musik, irgendwo zwischen Rock, Pop und Blues, die man geographisch nicht zuzuordnen vermag. Schöne Lieder, perfekt intoniert und eingespielt. Über allem thront ihre unübertreffliche Stimme. Eine runde Sache, die abermals das enorme Vermögen Eleanor McEvoys unter Beweis stellt.

Orientierungshilfe

This stuff

Eleanor McEvoy, 1967 in Irland geboren, ist eine der anerkanntesten Künstlerinnen im Bereich Singer/Songwriter ihrer Heimat. Sie komponierte mit “Only A Woman’s Heart” einen der größten Hits der Insel. In jungen Jahren führte sie ein Doppelleben. Tagsüber studierte sie Musik und Klavier in Dublin, abends und nachts spielte sie in Kneipen um ihr Studium zu finanzieren. Trotzdem schloss sie ihr Studium mit Erfolg ab und spielte anschließend in einem Orchester, was sie allerdings nach vier Jahren wieder verließ um sich intensiver mit dem Songwriting zu beschäftigen. Zu unserem Glück, denn sonst wäre wahrscheinlich keines ihrer Alben entstanden.

Eleanor McEvoy ist eine unglaublich talentierte Komponistin. Ihre Lieder versprühen Charme und Atmosphäre. Neben dem bereits erwähnten “Only A Woman’s Heart”, das auf dem vermutlich erfolgreichsten Album Irlands erschien (ein Sampler) hat sie so manches musikalische Glanzstück auf Platte gebannt. 1993 kam ihr Debüt heraus – mittlerweile hat sie 11 Soloalben veröffentlicht.

Eleanor McEvoy macht keinen Folk, sondern typische Singer/Songwriter-Musik und trifft dabei alle erdenklichen Stimmungslagen. Erstaunlich ist wieder einmal, dass sie bei uns kaum bekannt ist, ist doch kein schwaches Album unter ihren Veröffentlichungen zu finden. Vielleicht können wir das ändern. “This stuff”, ihr neues Album, besitzt hierfür das Potential. Sie bietet von der Gitarre und ihrer Stimme dominierte Musik, irgendwo zwischen Rock, Pop und Blues, die man geographisch nicht zuzuordnen vermag. Schöne Lieder, perfekt intoniert und eingespielt. Über allem thront ihre unübertreffliche Stimme. Eine runde Sache, die abermals das enorme Vermögen Eleanor McEvoys unter Beweis stellt.

Textdatum: 2015-03-23  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Ident-Code: 5920/1179/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.