Drew Emmitt
Long Road

Einer eindeutigen stilistischen Einordnung verweigert sich die Musik Drew Emmitts auf dem Album “Long Road”. Ganz pauschal könnte man es mit Country-Folk-Rock oder Progessive-Bluegrass versuchen und deckt damit in der Tat einen großen Teil des Spektrums ab. Aber befriedigen mag dieser Versuch nicht. Zu viele Zutaten finden sich in der Musik des Gründungsmitglieds der Band “Leftover Salmon”.

Fetziger angerockter Countrysound bestimmt einen Großteil der Musik. Die Stimmung steigt insbesondere bei “Get er Rollin”, einer vorzüglichen Countrynummer, die nicht nur die Qualitäten Drew Emmitts an der Mandoline, sondern auch als Sänger und Komponist unter Beweis stellt. Hier gibt es auch ein eher genre-untypisches Hammond-B3-Solo von Reese Wynans zu hören.

Als Verstärkung wirken auf “Long Road” weiterhin mit: Billy Nershi (Dobro), Chris Pandolfi (Banjo), Andy Hall (Dobro), Tom O’Brien (VOcals), Stuart Duncan (Fiddle), Alison Brown (Banjo), Darrell Scott (Vocals), Eric Thorin (Bass), Jeff Scipe (Drums), John Gowan (Vocals), Steve Sandifer (Percussion) und Tyler Grant (Gitarre). Schon alleine diese Auflistung garantiert Qualität.

Einziger Ausfall auf “Long Road” ist “Take a long way home” von Supertramp. Was mag Drew Emmitt da wohl geritten haben? Wir wissen es nicht und blicken gnädig darüber hinweg bzw betätigen die Skip-Taste. Ansonsten ein sehr erfreuliches Album.

Musiker:
Drew Emmitt: Guitar, mandolin, vocals
Chris Pandolfi (Infamous String Dusters): Banjo
Tyler Grant: Acoustic Guitar
Jeff Sipe (Apt. Q258): Drums
Steven Sandifer: Percussion
Eric Thorin: Bass

Tracks:
1) Into the Distance
2) Take the Long Way Home
3) Gold Hill Line
4) Beat of the World
5) Take the Highway
6) Cloudy City
7) Get ‘er Rollin
8) Long Road
9) I’m Alive
10) Gypsy in my Soul
11) River’s Risin’

Orientierungshilfe

Long Road

Einer eindeutigen stilistischen Einordnung verweigert sich die Musik Drew Emmitts auf dem Album “Long Road”. Ganz pauschal könnte man es mit Country-Folk-Rock oder Progessive-Bluegrass versuchen und deckt damit in der Tat einen großen Teil des Spektrums ab. Aber befriedigen mag dieser Versuch nicht. Zu viele Zutaten finden sich in der Musik des Gründungsmitglieds der Band “Leftover Salmon”.

Fetziger angerockter Countrysound bestimmt einen Großteil der Musik. Die Stimmung steigt insbesondere bei “Get er Rollin”, einer vorzüglichen Countrynummer, die nicht nur die Qualitäten Drew Emmitts an der Mandoline, sondern auch als Sänger und Komponist unter Beweis stellt. Hier gibt es auch ein eher genre-untypisches Hammond-B3-Solo von Reese Wynans zu hören.

Als Verstärkung wirken auf “Long Road” weiterhin mit: Billy Nershi (Dobro), Chris Pandolfi (Banjo), Andy Hall (Dobro), Tom O’Brien (VOcals), Stuart Duncan (Fiddle), Alison Brown (Banjo), Darrell Scott (Vocals), Eric Thorin (Bass), Jeff Scipe (Drums), John Gowan (Vocals), Steve Sandifer (Percussion) und Tyler Grant (Gitarre). Schon alleine diese Auflistung garantiert Qualität.

Einziger Ausfall auf “Long Road” ist “Take a long way home” von Supertramp. Was mag Drew Emmitt da wohl geritten haben? Wir wissen es nicht und blicken gnädig darüber hinweg bzw betätigen die Skip-Taste. Ansonsten ein sehr erfreuliches Album.

Musiker:
Drew Emmitt: Guitar, mandolin, vocals
Chris Pandolfi (Infamous String Dusters): Banjo
Tyler Grant: Acoustic Guitar
Jeff Sipe (Apt. Q258): Drums
Steven Sandifer: Percussion
Eric Thorin: Bass

Tracks:
1) Into the Distance
2) Take the Long Way Home
3) Gold Hill Line
4) Beat of the World
5) Take the Highway
6) Cloudy City
7) Get ‘er Rollin
8) Long Road
9) I’m Alive
10) Gypsy in my Soul
11) River’s Risin’

Text date: 2008-07-23  
Text: © Global Music Magazine  
Tracks: 11
Format: CD
Ident-Code: 1720/929/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.