Doug Sahm presents The Texas Mavericks
Who Are These Masked Men? / The Masked Men Live in Bremen 1987

Doug Sahm gilt als einer der Urväter des Tex-Mex. Aus seiner Feder stammt auch “Mendocino”, dessen Vergewaltigung durch Michael Holm bei uns einmal großen Erfolg hatte.

Den 1941 geborenen und 1999 verstorbenen US-Amerikaner Doug Sahm darf man unzweifelhaft als Workaholic bezeichnen. Sowohl solo, wie auch in verschiedenen Bands, darunter die Sir Douglas Band und die Texas Tornados, trieb er sich herum und betätigte sich dabei als Sänger, Gitarrist, Pianist und Komponist. Auch was die stilistische Vielfalt anbetraf, kannte er kaum Grenzen. Zu Rock, Blues, Rockabilly, Rock’n’Roll, Country und noch so einigem anderen, fühlte er sich hingezogen und er nahm die musikalischen Einflüsse Mexikos in seine Musik auf.

MIG-Music brachte kürzlich ein echtes Zeitdokument auf 2 CDs heraus. CD 1 stellt die Wiederöffentlichung des Texas Mavericks-Albums von 1987 “Who Are These Masked Men?” dar und auf CD 2 findet sich ein Konzert der Band aus dem gleichen Jahr in Bremen.

“Who Are These Masked Men?” ist ein typisches Album für Doug Sahm. Ohrwurm reicht sich an Ohrwurm. Nicht alle Titel stammen allerdings aus seiner Feder. Unter anderem ist auch ein Titel von Johnny Cash darauf und einer von Van Morrison. Die Produktion des Studioalbums ist nicht auf heutigem Stand, wenngleich die meisten Titel dennoch einen guten Eindruck machen. Das Livealbum kommt super. Die Band geht ab, wie die Feuerwehr. Da wäre man gerne dabei gewesen.

Die Texas Mavericks sind eine eher aus Not entstandene Band. Doug Sahm sollte 1986 bei der Hochzeit eines Freundes in Austin spielen und suchte nach Mitmusikern. Mithilfe von Miller Sparks stellte er auf die Schnelle eine Combo auf die Beine. Die Combo funktionierte so gut, dass man beschloss, noch eine Weile weiterzumachen und so nahmen sie 1987 schließlich ihr einziges Album “Who Are These Masked Men?” auf. Darauf folgte eine Europa-Tour, während der sie auch in Bremen auftraten.

Wer dieser Musik noch nicht verfallen ist, dürfte mit diesem Doppelalbum sicher sein Erweckungserlebnis feiern. Dass es der Band Spaß machte, das ALbum einzuspielen und noch mehr, die Tour zu spielen, lässt sich sofort erkennen.

Dieser Doppelpack ist nicht nur aus musikgeschichtlicher Hinsicht interessant, sondern in erster Line aus musikalischer. Vor allem, wenn Doug Sahm zu seinen herrlichen Schnulzen ansetzt, darf man abheben. Einfach wunderbar!



Orientierungshilfe

Who Are These Masked Men? / The Masked Men Live in Bremen 1987

Doug Sahm gilt als einer der Urväter des Tex-Mex. Aus seiner Feder stammt auch “Mendocino”, dessen Vergewaltigung durch Michael Holm bei uns einmal großen Erfolg hatte.

Den 1941 geborenen und 1999 verstorbenen US-Amerikaner Doug Sahm darf man unzweifelhaft als Workaholic bezeichnen. Sowohl solo, wie auch in verschiedenen Bands, darunter die Sir Douglas Band und die Texas Tornados, trieb er sich herum und betätigte sich dabei als Sänger, Gitarrist, Pianist und Komponist. Auch was die stilistische Vielfalt anbetraf, kannte er kaum Grenzen. Zu Rock, Blues, Rockabilly, Rock’n’Roll, Country und noch so einigem anderen, fühlte er sich hingezogen und er nahm die musikalischen Einflüsse Mexikos in seine Musik auf.

MIG-Music brachte kürzlich ein echtes Zeitdokument auf 2 CDs heraus. CD 1 stellt die Wiederöffentlichung des Texas Mavericks-Albums von 1987 “Who Are These Masked Men?” dar und auf CD 2 findet sich ein Konzert der Band aus dem gleichen Jahr in Bremen.

“Who Are These Masked Men?” ist ein typisches Album für Doug Sahm. Ohrwurm reicht sich an Ohrwurm. Nicht alle Titel stammen allerdings aus seiner Feder. Unter anderem ist auch ein Titel von Johnny Cash darauf und einer von Van Morrison. Die Produktion des Studioalbums ist nicht auf heutigem Stand, wenngleich die meisten Titel dennoch einen guten Eindruck machen. Das Livealbum kommt super. Die Band geht ab, wie die Feuerwehr. Da wäre man gerne dabei gewesen.

Die Texas Mavericks sind eine eher aus Not entstandene Band. Doug Sahm sollte 1986 bei der Hochzeit eines Freundes in Austin spielen und suchte nach Mitmusikern. Mithilfe von Miller Sparks stellte er auf die Schnelle eine Combo auf die Beine. Die Combo funktionierte so gut, dass man beschloss, noch eine Weile weiterzumachen und so nahmen sie 1987 schließlich ihr einziges Album “Who Are These Masked Men?” auf. Darauf folgte eine Europa-Tour, während der sie auch in Bremen auftraten.

Wer dieser Musik noch nicht verfallen ist, dürfte mit diesem Doppelalbum sicher sein Erweckungserlebnis feiern. Dass es der Band Spaß machte, das ALbum einzuspielen und noch mehr, die Tour zu spielen, lässt sich sofort erkennen.

Dieser Doppelpack ist nicht nur aus musikgeschichtlicher Hinsicht interessant, sondern in erster Line aus musikalischer. Vor allem, wenn Doug Sahm zu seinen herrlichen Schnulzen ansetzt, darf man abheben. Einfach wunderbar!



Textdatum: 2017-04-06  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Bannerfoto: © , , , ,
Label: MIG Music
Produzent: Samm Dogg, Speedy Sparks
EAN: 885513019127
Spieldauer: 29:17 / 57:11
Tracks: 10 / 16
Format: 2 CDs
Katalog Nr: 23370
Ident-Code: 11289/640/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.