Dona Rosa
Alma Livre

Schon 5 Jahre sind vergangen seit die letzte CD von DONA ROSA “Segredos” erschienen ist. 5 Jahre mit neuen Sternchen und Stars, mit einer Dona Rosa, die in diesen Jahren die Konzertbühnen der Welt bereist hat, von Canada bis Los Angeles, von Taiwan bis Moskau, von Sizilien bis Estland. Nach beschwerlichen Anfängen im Jahre 2000 hat sich die blinde portugiesische Sängerin zu einer Musikerin entwickelt, die die Leute in ihren Bann zieht.

Mittlerweile formierte sie ihr Ensemble um und erweiterte es um eine Perkussionistin. Neue Einflüsse ließen in ihr den Wunsch entstehen diesen gereiften Entwicklungsprozeß auf einer neuen CD festzuhalten. Im Frühjahr 2007 verbrachten sie und ihre Mitmusiker einige Zeit in Lissaboner Studios unterbrochen von Konzerten in Irland und Estland. “Alma Livre” bedeutet “freier Wille” und dies ist die Antriebskraft für Dona Rosa.

Nach zaghaften Anfängen bei Andre Hellers Film “Stimmen Gottes”, nur mit der Triangel als Begleiter, nimmt sie mittlerweile unterschiedliche Einflüsse in ihre Musik auf. Sie singt vor allem traditionelle Lieder Portugals, es als Fado zu umschreiben ist sicher falsch, sie spielt traditionellle Musik, interpretiert im Fadostil. Ihre Begleitmusiker mit Gitarre, Perkussion und Akkordeon verbinden die wundervoll ausgewogenen, vielschichtigen Arrangements, die Heiterkeit und Melancholie, Süße und Schwere zu einem lebendigen Ganzen.

Das Titelstück der neuen CD: CAVALOS/HORSES besitzt fast einen Hitcharakter. Überrascht und erstaunt wird der Hörer feststellen das die Melancholie fast aus der Musik Dona Rosas gewichen ist, ein Ausdruck ihres Lebensgefühls voller Hoffnung.

Die 11 Musikstücke von “Alma Livre” beinhalten nur zwei Soloaufnahmen von Dona Rosa, jedoch auch zwei instrumentale Musikstücke und eine ganze Reihe von Gastmusikern. Es war eine Klangreise, die von rhythmischer Sprache bestimmt war. Im Studio stellte Dona Rosa ihre musikalische Virtuosität unter Beweis, folgte in beinahe jedem Lied dem Schlag des Metronoms anstelle der üblichen Triangel, sang und inspirierte die Gruppe, die sie in diesem Projekt begleitete, von den eher traditionell ausgerichteten Musikern wie Carlos Gonçalves – der portugiesische Hauptgitarrist von Amália Rodrigues – bis hin zur neuen musikalischen Sprache von Ciro Bertini, Sofia Borges, Raul Abreu, Celina Piedade, Tiago Oliveira, Ricardo Parreira, Luis Cunha und José Afonso.

Tracks:
1. Cavalos (Horses) 2:44
2. Mulher Da Beira (Woman From Beira) 2:46
3. Canta Canta Amigo Canta (Sing, Sing, Friend, Sing) 3:16
4. Amor Em Viana (Love In Viana) 2:50
5. Quero Que Sintas Que Te Quero (I Want You To Feel That I Love You) 3:49
6. Maria Fála 3:24
7. Nos Trilhos (On Tracks) 3:58
8. Esmeralda Verde (Green Emerald) 2:42
9. Ando Sempre Atràs De Ti (I’m Always Following You) 2:48
10. Moda Do Entrudo (Carnival Mode) 4:09
11. Livre (Free) 2:41

2007
Alma Livre

Schon 5 Jahre sind vergangen seit die letzte CD von DONA ROSA “Segredos” erschienen ist. 5 Jahre mit neuen Sternchen und Stars, mit einer Dona Rosa, die in diesen Jahren die Konzertbühnen der Welt bereist hat, von Canada bis Los Angeles, von Taiwan bis Moskau, von Sizilien bis Estland. Nach beschwerlichen Anfängen im Jahre 2000 hat sich die blinde portugiesische Sängerin zu einer Musikerin entwickelt, die die Leute in ihren Bann zieht.

Mittlerweile formierte sie ihr Ensemble um und erweiterte es um eine Perkussionistin. Neue Einflüsse ließen in ihr den Wunsch entstehen diesen gereiften Entwicklungsprozeß auf einer neuen CD festzuhalten. Im Frühjahr 2007 verbrachten sie und ihre Mitmusiker einige Zeit in Lissaboner Studios unterbrochen von Konzerten in Irland und Estland. “Alma Livre” bedeutet “freier Wille” und dies ist die Antriebskraft für Dona Rosa.

Nach zaghaften Anfängen bei Andre Hellers Film “Stimmen Gottes”, nur mit der Triangel als Begleiter, nimmt sie mittlerweile unterschiedliche Einflüsse in ihre Musik auf. Sie singt vor allem traditionelle Lieder Portugals, es als Fado zu umschreiben ist sicher falsch, sie spielt traditionellle Musik, interpretiert im Fadostil. Ihre Begleitmusiker mit Gitarre, Perkussion und Akkordeon verbinden die wundervoll ausgewogenen, vielschichtigen Arrangements, die Heiterkeit und Melancholie, Süße und Schwere zu einem lebendigen Ganzen.

Das Titelstück der neuen CD: CAVALOS/HORSES besitzt fast einen Hitcharakter. Überrascht und erstaunt wird der Hörer feststellen das die Melancholie fast aus der Musik Dona Rosas gewichen ist, ein Ausdruck ihres Lebensgefühls voller Hoffnung.

Die 11 Musikstücke von “Alma Livre” beinhalten nur zwei Soloaufnahmen von Dona Rosa, jedoch auch zwei instrumentale Musikstücke und eine ganze Reihe von Gastmusikern. Es war eine Klangreise, die von rhythmischer Sprache bestimmt war. Im Studio stellte Dona Rosa ihre musikalische Virtuosität unter Beweis, folgte in beinahe jedem Lied dem Schlag des Metronoms anstelle der üblichen Triangel, sang und inspirierte die Gruppe, die sie in diesem Projekt begleitete, von den eher traditionell ausgerichteten Musikern wie Carlos Gonçalves – der portugiesische Hauptgitarrist von Amália Rodrigues – bis hin zur neuen musikalischen Sprache von Ciro Bertini, Sofia Borges, Raul Abreu, Celina Piedade, Tiago Oliveira, Ricardo Parreira, Luis Cunha und José Afonso.

Tracks:
1. Cavalos (Horses) 2:44
2. Mulher Da Beira (Woman From Beira) 2:46
3. Canta Canta Amigo Canta (Sing, Sing, Friend, Sing) 3:16
4. Amor Em Viana (Love In Viana) 2:50
5. Quero Que Sintas Que Te Quero (I Want You To Feel That I Love You) 3:49
6. Maria Fála 3:24
7. Nos Trilhos (On Tracks) 3:58
8. Esmeralda Verde (Green Emerald) 2:42
9. Ando Sempre Atràs De Ti (I’m Always Following You) 2:48
10. Moda Do Entrudo (Carnival Mode) 4:09
11. Livre (Free) 2:41

Textdatum: 2007-09-21  
Textrechte:
© Jaro Medien GmbH  
Vertrieb: JARO Medien GmbH
Ident-Code: 729/845/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.