Dan Patlansky
Introvertigo

Dan Patlansky, der Südafrikaner, dessen Gitarrensound so häufig an Stevie Ray Vaughan erinnert, hat nach dem erst im letzten Jahr bei uns herausgebrachten Album “Dear Silence Thieves” erneut zugeschlagen. “Introvertigo” heißt die neue Scheibe. Zwei Jahre hat er daran gearbeitet.

Herausgekommen ist u.a. hittauglicher Electric-Blues (“Poor old John” – sehr gut!), aber auch Funk-Rock oder harter Gitarrenrock. Die einzelnen Tracks sind stilistisch sehr verschieden. Patlanskys Gitarrenarbeit, die auch Einflüsse von Jimi Hendrix zeigt, ist überragend. Er variiert ständig sein Spiel und seine Sounds. Dennoch ist eine klare Linie und ein einheitlicher persönlicher Still erkennbar. Die Hooklines sind echte Ohrwürmer.

“Introvertigo beschreibt ein Gefühl, das ich als introvertierter Mensch oft erlebe,” so Patlansky über sein neues Werk. “Das Konzept des Albums beschreibt durchaus meine eigenen Unsicherheiten, mein Leben als Introvertierter im Musikbusiness und im Alltag. Auch wenn die einzelnen Lieder verschiedene Themen berühren und nicht direkt darum kreisen, introvertiert zu sein, so erzählen die Lieder doch die Geschichten aus der Perspektive eines introvertierten Menschen.”

Vielleicht liegt es an Patlanskys Charakter, dass er den großen Durchbruch bei uns noch nicht geschafft hat. Wir würden uns wünschen, dass Dan Patlansky endlich die ihm zustehende Aufmerksamkeit bekommt. “Introvertigo” – saustark!

Dazu gleich noch die Tourtermine:
29.05.2016 Berlin, Privatclub
30.05.2016 Hamburg, MarX
31.05.2015 Dortmund, FZW
01.06.2016 Aschaffenburg, Colos-Saal
02.06.2016 Stuttgart, Keller Klub
03.06.2016 München, Milla

Orientierungshilfe

Introvertigo

Dan Patlansky, der Südafrikaner, dessen Gitarrensound so häufig an Stevie Ray Vaughan erinnert, hat nach dem erst im letzten Jahr bei uns herausgebrachten Album “Dear Silence Thieves” erneut zugeschlagen. “Introvertigo” heißt die neue Scheibe. Zwei Jahre hat er daran gearbeitet.

Herausgekommen ist u.a. hittauglicher Electric-Blues (“Poor old John” – sehr gut!), aber auch Funk-Rock oder harter Gitarrenrock. Die einzelnen Tracks sind stilistisch sehr verschieden. Patlanskys Gitarrenarbeit, die auch Einflüsse von Jimi Hendrix zeigt, ist überragend. Er variiert ständig sein Spiel und seine Sounds. Dennoch ist eine klare Linie und ein einheitlicher persönlicher Still erkennbar. Die Hooklines sind echte Ohrwürmer.

“Introvertigo beschreibt ein Gefühl, das ich als introvertierter Mensch oft erlebe,” so Patlansky über sein neues Werk. “Das Konzept des Albums beschreibt durchaus meine eigenen Unsicherheiten, mein Leben als Introvertierter im Musikbusiness und im Alltag. Auch wenn die einzelnen Lieder verschiedene Themen berühren und nicht direkt darum kreisen, introvertiert zu sein, so erzählen die Lieder doch die Geschichten aus der Perspektive eines introvertierten Menschen.”

Vielleicht liegt es an Patlanskys Charakter, dass er den großen Durchbruch bei uns noch nicht geschafft hat. Wir würden uns wünschen, dass Dan Patlansky endlich die ihm zustehende Aufmerksamkeit bekommt. “Introvertigo” – saustark!

Dazu gleich noch die Tourtermine:
29.05.2016 Berlin, Privatclub
30.05.2016 Hamburg, MarX
31.05.2015 Dortmund, FZW
01.06.2016 Aschaffenburg, Colos-Saal
02.06.2016 Stuttgart, Keller Klub
03.06.2016 München, Milla

Textdatum: 2016-05-05  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Bannerfoto: © Nanette Grebe
Label: Caroline
Ident-Code: 9918/1173/1


Weitere Artikel

2017-04-13 TOURNEE
Dan Patlansky

Orientierungshilfe

Alben


Dear Silence Thieves

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.