Cedric Burnside & Lightnin' Malcom
2 Man Wrecking Crew

Gitarrist und Sänger Lightnin’ Malcolm und Schlagzeuger und Sänger Cedric Burnside (Neffe von R.L. Burnside, Stück Nummer 1 “R.L. Burnside” ist eine Hommage an den berühmten Großvater) entfachen in Duobesetzung und ohne Overdubs einen Sound, der eine komplette Band vermuten lässt. Sie servieren auf “2 Man Wrecking Crew” rauhen, teilweise etwas ungestümen Mississippi Country Blues Rock mit leisen Funkeinwürfen.

Beide Musiker beherrschen ihre Instrumente perfekt. Das Schlagzeugspiel von Cedric Burnside drückt enorm und klingt bluesig. Dazu kommt Lightnin’ Malcolm beseelte und abwechlungsreiche Gitarrenarbeit. Meist kommt die E-Gitarre in Verbindung mit zahlreichen Effektpedalen zum Einsatz, doch greift man immer wieder auch zur Akustik-Gitarre und zeigt dabei, dass das Slidespiel genauso beherrscht wird, wie Blues-Rockriffs. Ihre Stimmen und ihr Gesangsstil passen perfekt dazu.

Aber aufgepasst: Bei drei Stücken wechseln die beiden die Rolle. Aus dem Schlagzeuger wird der Gitarrist und umgekehrt. Jason Ricci an der Mundharmonika begleitet die beiden auf zwei Stücken, darunter der ruhige Country-Blues “She’s Got Something on Me”. Die beiden Backgroundsängerinnen Bekka Bramlett und Etta Britt sind hier und auf vier weiteren Stücken zu hören.

Cedric Burnside und Lightnin` Malcom haben mit “2 Man Wrecking Crew” ein vorzügliches Album eingespielt. Der Blues wird von ihnen neu interpretiert ohne dabei die Wurzeln der Musik zu verleugnen. Man merkt in jedem Ton, dass sie die alten Meister des Genres genauestens studiert haben. Doch versuchen sie nicht, sie zu kopieren, sondern spielen “ihren” Blues. Vielleicht ist das der Grund, weshalb das Album so überzeugend gelungen ist. Unsere CD des Monats Februar 2009.

Tracks:
1. RL Burnside 3:44
2. So Much Love 4:26
3. My Sweetheart 2:20
4. Nobody Else 3:47
5. Don’t Just Sing About The Blues 3:51
6. That’s My Girl 2:52
7. She’s Got Somethin’ On Me 4:01
8. Fightin’ 4:15
9. Stay Here In Your Arms 3:17
10. She Don’t Love Me No More 2:54
11. World Full Of Trouble 3:00
12. Mad Man Blues 3:02
13. Tryin’ Not To Pull My Gun 3:04
14. Time To Let It Go 3:35

Produzent
:
David Z.

Orientierungshilfe

2 Man Wrecking Crew

Gitarrist und Sänger Lightnin’ Malcolm und Schlagzeuger und Sänger Cedric Burnside (Neffe von R.L. Burnside, Stück Nummer 1 “R.L. Burnside” ist eine Hommage an den berühmten Großvater) entfachen in Duobesetzung und ohne Overdubs einen Sound, der eine komplette Band vermuten lässt. Sie servieren auf “2 Man Wrecking Crew” rauhen, teilweise etwas ungestümen Mississippi Country Blues Rock mit leisen Funkeinwürfen.

Beide Musiker beherrschen ihre Instrumente perfekt. Das Schlagzeugspiel von Cedric Burnside drückt enorm und klingt bluesig. Dazu kommt Lightnin’ Malcolm beseelte und abwechlungsreiche Gitarrenarbeit. Meist kommt die E-Gitarre in Verbindung mit zahlreichen Effektpedalen zum Einsatz, doch greift man immer wieder auch zur Akustik-Gitarre und zeigt dabei, dass das Slidespiel genauso beherrscht wird, wie Blues-Rockriffs. Ihre Stimmen und ihr Gesangsstil passen perfekt dazu.

Aber aufgepasst: Bei drei Stücken wechseln die beiden die Rolle. Aus dem Schlagzeuger wird der Gitarrist und umgekehrt. Jason Ricci an der Mundharmonika begleitet die beiden auf zwei Stücken, darunter der ruhige Country-Blues “She’s Got Something on Me”. Die beiden Backgroundsängerinnen Bekka Bramlett und Etta Britt sind hier und auf vier weiteren Stücken zu hören.

Cedric Burnside und Lightnin` Malcom haben mit “2 Man Wrecking Crew” ein vorzügliches Album eingespielt. Der Blues wird von ihnen neu interpretiert ohne dabei die Wurzeln der Musik zu verleugnen. Man merkt in jedem Ton, dass sie die alten Meister des Genres genauestens studiert haben. Doch versuchen sie nicht, sie zu kopieren, sondern spielen “ihren” Blues. Vielleicht ist das der Grund, weshalb das Album so überzeugend gelungen ist. Unsere CD des Monats Februar 2009.

Tracks:
1. RL Burnside 3:44
2. So Much Love 4:26
3. My Sweetheart 2:20
4. Nobody Else 3:47
5. Don’t Just Sing About The Blues 3:51
6. That’s My Girl 2:52
7. She’s Got Somethin’ On Me 4:01
8. Fightin’ 4:15
9. Stay Here In Your Arms 3:17
10. She Don’t Love Me No More 2:54
11. World Full Of Trouble 3:00
12. Mad Man Blues 3:02
13. Tryin’ Not To Pull My Gun 3:04
14. Time To Let It Go 3:35

Produzent
:
David Z.

Textdatum: 2009-02-01  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Tracks: 14
Format: CD
Ident-Code: 2145/931/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.