Catie Curtis
Sweet Life

Catie Curtis wurde 1965 geboren. Sie wuchs in einer kleinen Stadt, namens Saco, Maine, auf. Ursprünglich spielte sie Schlagzeug, wechselte aber dann zur akustischen Gitarre, weil sich damit besser komponieren ließ.

Nach ihrem Studium arbeitete sie eine Zeit lang als Sozialarbeiterin, entschied sich jedoch Anfangs der 90er Jahre Profimusikerin zu werden. Auch wenn sie nie den ganz großen internationalen Durchbruch geschafft hat, hat sie diesen Schritt niemals bereut. Sie bringt regelmäßig Alben heraus mit durchaus beachtlichem Erfolg. Sie tourte lange Zeit in Nordamerika und supportete unter anderem Mary Chapin Carpenter, Dar Williams, Girlyman und Bonnie Raitt. Ihre Musik ist auch in mehreren Independent-Filmen zu hören.

2006 gewann sie, zusammen mit Mark Erelli, den großen Preis beim “International Songwriting Competition” für ihr Lied “People Look Around”, einem Lied, in dem es um die katastrophalen Folgen des Hurricanes Katrina ging.

“Sweet Life”, ihre neue Veröffentlichung, macht klar, dass sie diesen Preis auch wirklich verdient hat. Sowohl was das Songwriting angeht, wie auch die gesangliche Leistung. Introvertierte, teils sehr persönliche Lieder unterschiedlichen Charakters. Geschmackvoll instrumentiert und arrangiert. Ein Album, an dem man nichts aussetzen kann und gut geschriebene Musik bereit hält. Stilistisch könnte sie in die American-Folkrock-Ecke passen. Ein wirklich gutes und empfehlenswertes Album.

Catie CurtisTracks:
1. Sweet Life
2. Teenagers Jumping Off a Bridge
3. Everything Waiting to Grow
4. For Now
5. Happy
6. What You Can’t Believe
7. Lovely
8. Sing
9. Soul Meets Body
10. Fools
11. Princess and the Mermaid
12. Over

Orientierungshilfe

Sweet Life

Catie Curtis wurde 1965 geboren. Sie wuchs in einer kleinen Stadt, namens Saco, Maine, auf. Ursprünglich spielte sie Schlagzeug, wechselte aber dann zur akustischen Gitarre, weil sich damit besser komponieren ließ.

Nach ihrem Studium arbeitete sie eine Zeit lang als Sozialarbeiterin, entschied sich jedoch Anfangs der 90er Jahre Profimusikerin zu werden. Auch wenn sie nie den ganz großen internationalen Durchbruch geschafft hat, hat sie diesen Schritt niemals bereut. Sie bringt regelmäßig Alben heraus mit durchaus beachtlichem Erfolg. Sie tourte lange Zeit in Nordamerika und supportete unter anderem Mary Chapin Carpenter, Dar Williams, Girlyman und Bonnie Raitt. Ihre Musik ist auch in mehreren Independent-Filmen zu hören.

2006 gewann sie, zusammen mit Mark Erelli, den großen Preis beim “International Songwriting Competition” für ihr Lied “People Look Around”, einem Lied, in dem es um die katastrophalen Folgen des Hurricanes Katrina ging.

“Sweet Life”, ihre neue Veröffentlichung, macht klar, dass sie diesen Preis auch wirklich verdient hat. Sowohl was das Songwriting angeht, wie auch die gesangliche Leistung. Introvertierte, teils sehr persönliche Lieder unterschiedlichen Charakters. Geschmackvoll instrumentiert und arrangiert. Ein Album, an dem man nichts aussetzen kann und gut geschriebene Musik bereit hält. Stilistisch könnte sie in die American-Folkrock-Ecke passen. Ein wirklich gutes und empfehlenswertes Album.

Catie CurtisTracks:
1. Sweet Life
2. Teenagers Jumping Off a Bridge
3. Everything Waiting to Grow
4. For Now
5. Happy
6. What You Can’t Believe
7. Lovely
8. Sing
9. Soul Meets Body
10. Fools
11. Princess and the Mermaid
12. Over

Textdatum: 2008-09-09  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Artikelfoto/s: © Tony Baker
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 1822/808/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.