Calexico
Carried To Dust

Calexico ist eine amerikanische Band aus Tucson, Arizona, gegründet von Joey Burns und John Convertino, die ursprünglich in der Gruppe Giant Sand mit Howe Gelb spielten. Calexico kombiniert unterschiedliche Musikstile, wie mexikanischen Mariachi, Country und Rock. Kennzeichnend für Calxico ist auch die Auseinandersetzung mit den Problemen ihrer Heimatregion an der Grenze zwischen Californien und Mexico. Daher auch ihr Bandname. Die politische und soziale Situation ist ein wichtiges Thema für Calexico und spiegelt sich in ihren Texten wider.

“Carried To Dust” ist das bislang reifste Album der Band. Hervorragende Kompositionen, die so manchen Schauer über den Rücken huschen lassen, und ausgefeilte Arrangements machen das Album zu einem Meisterwerk. Das Instrumentarium ist reich bestückt, wobei jedoch stets Zurückhaltung geübt wird. Das Album ist bereits 2008 erschienen, aber da es eine echte Empfehlung ist, möchten wir es trotzdem noch vorstellen.

Tracks:
1. Victor Jara’s hands
2. Two silver trees
3. The news about William
4. Sarabande
5. Writer’s minor holiday
6. Man made lake
7. Inspiracion
8. House of Valparaiso
9. Slowness
10. Hole in your hand (Bend in the Roa)
11. Trigger (Revisited)
12. Tornado watch
13. Falling from sleeves
14. Red blooms
15. Contention city

Aktuelle Tourdaten:
2018-03-09   Hamburg   Grosse Freiheit
2018-03-10   Berlin   Tempodrom
2018-03-11   München   Muffathalle
2018-03-21   Stuttgart   Im Wizemann
2018-03-23   Köln   E-Werk

Orientierungshilfe

Carried To Dust

Calexico ist eine amerikanische Band aus Tucson, Arizona, gegründet von Joey Burns und John Convertino, die ursprünglich in der Gruppe Giant Sand mit Howe Gelb spielten. Calexico kombiniert unterschiedliche Musikstile, wie mexikanischen Mariachi, Country und Rock. Kennzeichnend für Calxico ist auch die Auseinandersetzung mit den Problemen ihrer Heimatregion an der Grenze zwischen Californien und Mexico. Daher auch ihr Bandname. Die politische und soziale Situation ist ein wichtiges Thema für Calexico und spiegelt sich in ihren Texten wider.

“Carried To Dust” ist das bislang reifste Album der Band. Hervorragende Kompositionen, die so manchen Schauer über den Rücken huschen lassen, und ausgefeilte Arrangements machen das Album zu einem Meisterwerk. Das Instrumentarium ist reich bestückt, wobei jedoch stets Zurückhaltung geübt wird. Das Album ist bereits 2008 erschienen, aber da es eine echte Empfehlung ist, möchten wir es trotzdem noch vorstellen.

Tracks:
1. Victor Jara’s hands
2. Two silver trees
3. The news about William
4. Sarabande
5. Writer’s minor holiday
6. Man made lake
7. Inspiracion
8. House of Valparaiso
9. Slowness
10. Hole in your hand (Bend in the Roa)
11. Trigger (Revisited)
12. Tornado watch
13. Falling from sleeves
14. Red blooms
15. Contention city

Text date: 2010-02-28  
Text: © Global Music Magazine  
Tracks: 15
Format: CD
Ident-Code: 3398/1486/1



Related albums:


Calexico: Algiers

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.