The soul of John Black
Black John

Tiefschwarzer Soul-Blues vom Amerikaner John Bigham, der in allerlei musikalischen Stilen zuhause ist. Wer die Credits der CD “Amandla” von Miles Davis aufmerksam gelesen hat, weiß, dass John Bigham dort zu hören war und auch Stücke für den Jazz-Trompeter geschrieben hat. Doch es ist nicht in erster Linie der Jazz, für den John Bighams Herz schlägt. Acht Jahre lang spielte er bei der Rock-Funk-Ska-Band Fishbone. Daneben wirkte er bei den Studioaufnahmen zahlreicher namhafter Künstler mit, wie Bruce Hornsby oder Everlast.

Doch bei aller Vielseitigkeit steckt er voller Soul, Blues und Gospel. Dies kann man bestens auf seinem neuen Album nachhören. John Bigham komponiert, singt und spielt Gitarre – alles sehr leidenschaftlich. Angenehm ist dabei, dass er nicht versucht, alte Vorbilder zu kopieren, sondern, dass er eigene Wege geht. Dabei fügt er seiner Musik noch Elemente nicht minder schwarzer Musik hinzu, wie HipHop oder Funk. Erwähnung verdient auch die Riege an exzellenten Begleitmusikern. Der Keyboarder Adam McDougal etwa, der bei diversen Projekten aktiv ist (Black Crowes) oder Ben Harpers Drummer Scott Seiver. “Black John” ist ein starkes Album und jedem ans Herz gelegt, der wieder mal richtig gute schwarze Musik hören will.

Tracks:
1. Black John (4:07)
2. Betty Jean (4:04)
3. Ever Changin’ Emotions (4:17)
4. Forever (3:44)
5. I Knew A Lady (5:31)
6. White Dress (3:51)
7. Never Givin Up (4:37)
8. Better Babe (4:41)
9. Push Into The Night (3:56)
10. Hoiday Inn (4:56)
11. Thinking About You (2:27)

Orientierungshilfe

Black John

Tiefschwarzer Soul-Blues vom Amerikaner John Bigham, der in allerlei musikalischen Stilen zuhause ist. Wer die Credits der CD “Amandla” von Miles Davis aufmerksam gelesen hat, weiß, dass John Bigham dort zu hören war und auch Stücke für den Jazz-Trompeter geschrieben hat. Doch es ist nicht in erster Linie der Jazz, für den John Bighams Herz schlägt. Acht Jahre lang spielte er bei der Rock-Funk-Ska-Band Fishbone. Daneben wirkte er bei den Studioaufnahmen zahlreicher namhafter Künstler mit, wie Bruce Hornsby oder Everlast.

Doch bei aller Vielseitigkeit steckt er voller Soul, Blues und Gospel. Dies kann man bestens auf seinem neuen Album nachhören. John Bigham komponiert, singt und spielt Gitarre – alles sehr leidenschaftlich. Angenehm ist dabei, dass er nicht versucht, alte Vorbilder zu kopieren, sondern, dass er eigene Wege geht. Dabei fügt er seiner Musik noch Elemente nicht minder schwarzer Musik hinzu, wie HipHop oder Funk. Erwähnung verdient auch die Riege an exzellenten Begleitmusikern. Der Keyboarder Adam McDougal etwa, der bei diversen Projekten aktiv ist (Black Crowes) oder Ben Harpers Drummer Scott Seiver. “Black John” ist ein starkes Album und jedem ans Herz gelegt, der wieder mal richtig gute schwarze Musik hören will.

Tracks:
1. Black John (4:07)
2. Betty Jean (4:04)
3. Ever Changin’ Emotions (4:17)
4. Forever (3:44)
5. I Knew A Lady (5:31)
6. White Dress (3:51)
7. Never Givin Up (4:37)
8. Better Babe (4:41)
9. Push Into The Night (3:56)
10. Hoiday Inn (4:56)
11. Thinking About You (2:27)

Text date: 2009-03-23  
Text: © Global Music Magazine  
Tracks: 12
Format: CD
Ident-Code: 2206/1146/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.