Billy Lavender
Memphis Livin

Ein alter Haudegen der Bluesszene ist Billy Lavender, der ein echtes Memphis-Gewächs ist. Dies kommt auf seinem neuen Album “Memphis Livin” perfekt rüber. Alles das, was die Musikszene von Memphis ausmacht, ist hier zu hören: Blues, Bluesrock, Soul und etwas Funk in höchster Perfektion. Sei es das Gitarrenspiel Billy Lavenders oder Brad Webbs, die Stimme Reba Russells oder Tony Adams, die Harp Blind Mississippi Morris’ oder die rauchige Hammond Russell Wheelers. Die Liste ließe sich fortführen..

Diese Namen lassen so manchen aufhorchen und die Erwartungen an das Album hochschrauben. Aber keine Angst, die Musiker werden den Erwartungen gerecht. Scheinbar mühelos wechseln sie durch die verschiedenen Spielarten des Blues und der schwarzen Musik insgesamt. Auch wenn der Name Billy Lavenders groß auf dem Album steht, ist es eher ein gemeinsames Album der bedeutendsten Musiker der Musikszene von Memphis. Die Gastmusiker waren auch an den Kompositionen beteiligt. Zu erwähnen wäre noch der typische “Analog”-Sound.

“Memphis Livin” ist ein Muss für alle Bluesfreunde und für alle, die Gefallen finden, an handgemachter Musik. Deshalb nehmen wir das Album in unsere Liste empfehlenswerter Alben auf!

Tracks:
1 Singin The Blues
2 Let’s Party
3 Tonight
4 Just Chillin
5 Cold As Ice
6 Get Along
7 Blue
8 Shake it
9 Bottom Line
10 Bad Boy
11 3AM
12 All The People
13 If I Could
14 Delta Time

Orientierungshilfe

Memphis Livin

Ein alter Haudegen der Bluesszene ist Billy Lavender, der ein echtes Memphis-Gewächs ist. Dies kommt auf seinem neuen Album “Memphis Livin” perfekt rüber. Alles das, was die Musikszene von Memphis ausmacht, ist hier zu hören: Blues, Bluesrock, Soul und etwas Funk in höchster Perfektion. Sei es das Gitarrenspiel Billy Lavenders oder Brad Webbs, die Stimme Reba Russells oder Tony Adams, die Harp Blind Mississippi Morris’ oder die rauchige Hammond Russell Wheelers. Die Liste ließe sich fortführen..

Diese Namen lassen so manchen aufhorchen und die Erwartungen an das Album hochschrauben. Aber keine Angst, die Musiker werden den Erwartungen gerecht. Scheinbar mühelos wechseln sie durch die verschiedenen Spielarten des Blues und der schwarzen Musik insgesamt. Auch wenn der Name Billy Lavenders groß auf dem Album steht, ist es eher ein gemeinsames Album der bedeutendsten Musiker der Musikszene von Memphis. Die Gastmusiker waren auch an den Kompositionen beteiligt. Zu erwähnen wäre noch der typische “Analog”-Sound.

“Memphis Livin” ist ein Muss für alle Bluesfreunde und für alle, die Gefallen finden, an handgemachter Musik. Deshalb nehmen wir das Album in unsere Liste empfehlenswerter Alben auf!

Tracks:
1 Singin The Blues
2 Let’s Party
3 Tonight
4 Just Chillin
5 Cold As Ice
6 Get Along
7 Blue
8 Shake it
9 Bottom Line
10 Bad Boy
11 3AM
12 All The People
13 If I Could
14 Delta Time

Textdatum: 2010-02-14  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Tracks: 14
Format: CD
Ident-Code: 3358/1163/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.