Beady Belle
Belvedere

Beady Belle startete 1999 als norwegisches Duo, das aus Sängerin Beate S. Lech und Bassist Marius Reksjo bestand. Das Duo hat sich für das vorliegende Album mit vier weiteren Musikern und zwei Gästen verstärkt. Der musikalische Schwerpunkt von Beady Belle lag bislang im Bereich NuJazz, doch weist Belvedere, das bislang vierte Album, nun ganz neue Einflüsse auf: Soul und Blues.

Das Album wurde perfekt eingespielt und eingesungen. Das Spiel von Anders Engen an Dobro und Akustikgitarre sowie Geir Sundstol an Lap-Steel-Gitarre, Banjo und Mandoline ist hervorragend und hebt die Stücke in eine ganz neue Dimension. Die Musik stellt eine perfekt Mischung aus Jazz, Blues, Soul und Funk dar. Die Stimme von Beate S. Lech passt perfekt.

Als einzige und wirklich nur klitzekleine kritische Anmerkung müssen die Arrangements und die Produktion einzelner mehrstimmiger Gesangspassagen erwähnt werden, die im Vergleich zum Rest nicht immer voll überzeugen. Ansonsten ist Belvedere ein sehr gutes Album.

Als Gäste wirkten Jamie Cullum und die R’n’B/Soul-Sängerin India.Arie mit.

Orientierungshilfe

Belvedere

Beady Belle startete 1999 als norwegisches Duo, das aus Sängerin Beate S. Lech und Bassist Marius Reksjo bestand. Das Duo hat sich für das vorliegende Album mit vier weiteren Musikern und zwei Gästen verstärkt. Der musikalische Schwerpunkt von Beady Belle lag bislang im Bereich NuJazz, doch weist Belvedere, das bislang vierte Album, nun ganz neue Einflüsse auf: Soul und Blues.

Das Album wurde perfekt eingespielt und eingesungen. Das Spiel von Anders Engen an Dobro und Akustikgitarre sowie Geir Sundstol an Lap-Steel-Gitarre, Banjo und Mandoline ist hervorragend und hebt die Stücke in eine ganz neue Dimension. Die Musik stellt eine perfekt Mischung aus Jazz, Blues, Soul und Funk dar. Die Stimme von Beate S. Lech passt perfekt.

Als einzige und wirklich nur klitzekleine kritische Anmerkung müssen die Arrangements und die Produktion einzelner mehrstimmiger Gesangspassagen erwähnt werden, die im Vergleich zum Rest nicht immer voll überzeugen. Ansonsten ist Belvedere ein sehr gutes Album.

Als Gäste wirkten Jamie Cullum und die R’n’B/Soul-Sängerin India.Arie mit.

Textdatum: 2008-04-24  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Vertrieb: Universal Music
Tracks: 9
Format: CD
Ident-Code: 1556/827/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.