Batalion d'Amour
Fenix

In ihrer Heimat Polen sind Batalion d’Amour allseits bekannt. Nun setzt das Quintett zum Sprung an, um sich in die Herzen der deutschen Musikhörer zu spielen. Elf Jahre nach dem Vorgänger kommt nun ihr neues (ihr sechstes) Album “Fenix” bei uns über Echozone / Soulfood heraus.

In der Natur ist es oftmals so, dass sich Gegensätzliches neutralisiert, wenn man es zusammenbringt. In der Musik kommt es hingegen zu einer gegenseitigen Verstärkung. Diesen Effekt kann man bei Batalion d’Amour sehr schön nachvollziehen. Die Musik des Quintetts lebt von eingängigen Melodiebögen, die in einen scharfen Kontrast gestellt werden zu harten Gitarrenriffs und düsteren Klängen. Nicht, dass dieser Ansatz sehr neu wäre. Aber Batalion d’Amour setzen ihn hervorragend um.

Das Songmaterial und die Arrangements sind auffallend gut. Der Verlauf der Stücke ist nicht vorauszusehen. Obwohl die Musik allgemein in Richtung Mainstream tendiert, zeigen Batalion d’Amour den Mut, auch mal vom üblichen Schema abzuweichen. Dadurch gewinnt ihre Musik enorm. Dieser Mut zeigt sich auch in der Produktion, die zwar absolut perfekt ist, aber auch eine eigene Note besitzt. Sehr gut!

Erfreulich ist, dass bis auf einen Titel das gesamte Album in polnischer Sprache gesungen ist. Sängerin Karolina Andrzejewska verfügt über eine kräftige und wandlungsfähige Stimme. Sie zeigt nicht das unangenehme Streben, ständig an ihre gesanglichen Grenzen gehen zu wollen. Sie weiß, was sie kann und muss sich nicht in jedem Ton beweisen. Die Stimme wird den Erfordernissen angepasst, die sich aus dem Gesamtgefüge ergeben.

Man merkt vom ersten Ton an, dass hier erfahrene Profis am Werk sind. “Fenix” hinterlässt bei uns einen äußerst guten und selbstbewussten Eindruck.

Das Album erscheint mit aufwendigem 20-seitigen Booklet, welches alle Texte in polnisch und englisch enthält, sowie einigen Bonus-Versionen der ersten Single “Charlotte”, zu der auch ein Musikvideo veröffentlicht wird.


Orientierungshilfe

Fenix

In ihrer Heimat Polen sind Batalion d’Amour allseits bekannt. Nun setzt das Quintett zum Sprung an, um sich in die Herzen der deutschen Musikhörer zu spielen. Elf Jahre nach dem Vorgänger kommt nun ihr neues (ihr sechstes) Album “Fenix” bei uns über Echozone / Soulfood heraus.

In der Natur ist es oftmals so, dass sich Gegensätzliches neutralisiert, wenn man es zusammenbringt. In der Musik kommt es hingegen zu einer gegenseitigen Verstärkung. Diesen Effekt kann man bei Batalion d’Amour sehr schön nachvollziehen. Die Musik des Quintetts lebt von eingängigen Melodiebögen, die in einen scharfen Kontrast gestellt werden zu harten Gitarrenriffs und düsteren Klängen. Nicht, dass dieser Ansatz sehr neu wäre. Aber Batalion d’Amour setzen ihn hervorragend um.

Das Songmaterial und die Arrangements sind auffallend gut. Der Verlauf der Stücke ist nicht vorauszusehen. Obwohl die Musik allgemein in Richtung Mainstream tendiert, zeigen Batalion d’Amour den Mut, auch mal vom üblichen Schema abzuweichen. Dadurch gewinnt ihre Musik enorm. Dieser Mut zeigt sich auch in der Produktion, die zwar absolut perfekt ist, aber auch eine eigene Note besitzt. Sehr gut!

Erfreulich ist, dass bis auf einen Titel das gesamte Album in polnischer Sprache gesungen ist. Sängerin Karolina Andrzejewska verfügt über eine kräftige und wandlungsfähige Stimme. Sie zeigt nicht das unangenehme Streben, ständig an ihre gesanglichen Grenzen gehen zu wollen. Sie weiß, was sie kann und muss sich nicht in jedem Ton beweisen. Die Stimme wird den Erfordernissen angepasst, die sich aus dem Gesamtgefüge ergeben.

Man merkt vom ersten Ton an, dass hier erfahrene Profis am Werk sind. “Fenix” hinterlässt bei uns einen äußerst guten und selbstbewussten Eindruck.

Das Album erscheint mit aufwendigem 20-seitigen Booklet, welches alle Texte in polnisch und englisch enthält, sowie einigen Bonus-Versionen der ersten Single “Charlotte”, zu der auch ein Musikvideo veröffentlicht wird.

Textdatum: 2016-11-04  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Label: Echozone
EAN: 4260101569318
Ident-Code: 10594/909/1



Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.