Bachar Mar-Khalifé
Ya Balad

Wir sind Fans von Bachar Mar-Khalifé seit wir 2010 sein damals gerade erschienenes Album “Oil Slick” hörten. Der Pianist, der sein Instrument gerne auch als Perkussioninstrument einsetzt, stammt aus dem Libanon, lebt momentan jedoch in Frankreich. Er studierte am Musikkonservatorium in Paris und hat u.a. mit den Dirigenten Lorin Maazel und James Gaffigan sowie mit dem Orchestre national de France und dem Ensemble intercontemporain zusammengearbeitet.

Nun ist mit “Ya Balad” (Oh, Heimat) sein gleichfalls absolut überragendes neues Album erschienen, sein drittes. Diesmal ist die Musik verhältnismäßig stark von Gesang geprägt, jedoch auch wieder von seinem umwerfenden Klavierspiel und dem ungewöhnlichen Einsatz des Instruments. Gelegentlich dämpft er die Saiten ab und erzeugt damit Rhythmen. Der Klang, den das Klavier dabei erzeugt, hört sich an wie ein Zwischending aus Bass und Trommel. Sehr reizvoll.

Inhaltlich beschäftigt sich Bachar Mar-Khalifé, Sohn von Marcel Khalifé, hier mit seiner Heimat und seinem Verhältnis dazu und mit seinen Erinnerungen daran.

Bachar Mar-Khalifé deckt von Jazz bis World viele Stile ab. Die Atmosphäre und das Tempo sind von Stück zu Stück anders, mal meditativ, dann extrem rhythmisch und treibend. “Ya Balad” ist das begeisternde Werk eines an Ideen beinahe überreichen Künstlers. Das Album überzeugt in jeder Hinsicht – hervorragend!

Im November und Dezember 2015 wird Bachar mit einem neuen Line-Up bestehend aus Klaver, Bass und Schlagzeug eine längere Konzerttournee in Europa spielen, darunter ist auch ein Termin in Deutschland:

07.11.2015 BE-Brüssel / Théâtre Molière
12.11.2015 FR-Saintes / Gallia Théâtre
19.11.2015 GB-London / London Jazz Festival
20.11.2015 FR-Marseille / Théâtre le Merlan
26.11.2015 FR-Paris / Le Trabendo
30.11.2015 DE-Berlin / Roter Salon
11.12.2015 FR-Brest / Festival No Border
17.12.2015 BE-Gent / De Centrale
18.12.2015 FR-Noisiel / La Ferme du Buisson

Orientierungshilfe

Ya Balad

Wir sind Fans von Bachar Mar-Khalifé seit wir 2010 sein damals gerade erschienenes Album “Oil Slick” hörten. Der Pianist, der sein Instrument gerne auch als Perkussioninstrument einsetzt, stammt aus dem Libanon, lebt momentan jedoch in Frankreich. Er studierte am Musikkonservatorium in Paris und hat u.a. mit den Dirigenten Lorin Maazel und James Gaffigan sowie mit dem Orchestre national de France und dem Ensemble intercontemporain zusammengearbeitet.

Nun ist mit “Ya Balad” (Oh, Heimat) sein gleichfalls absolut überragendes neues Album erschienen, sein drittes. Diesmal ist die Musik verhältnismäßig stark von Gesang geprägt, jedoch auch wieder von seinem umwerfenden Klavierspiel und dem ungewöhnlichen Einsatz des Instruments. Gelegentlich dämpft er die Saiten ab und erzeugt damit Rhythmen. Der Klang, den das Klavier dabei erzeugt, hört sich an wie ein Zwischending aus Bass und Trommel. Sehr reizvoll.

Inhaltlich beschäftigt sich Bachar Mar-Khalifé, Sohn von Marcel Khalifé, hier mit seiner Heimat und seinem Verhältnis dazu und mit seinen Erinnerungen daran.

Bachar Mar-Khalifé deckt von Jazz bis World viele Stile ab. Die Atmosphäre und das Tempo sind von Stück zu Stück anders, mal meditativ, dann extrem rhythmisch und treibend. “Ya Balad” ist das begeisternde Werk eines an Ideen beinahe überreichen Künstlers. Das Album überzeugt in jeder Hinsicht – hervorragend!

Im November und Dezember 2015 wird Bachar mit einem neuen Line-Up bestehend aus Klaver, Bass und Schlagzeug eine längere Konzerttournee in Europa spielen, darunter ist auch ein Termin in Deutschland:

07.11.2015 BE-Brüssel / Théâtre Molière
12.11.2015 FR-Saintes / Gallia Théâtre
19.11.2015 GB-London / London Jazz Festival
20.11.2015 FR-Marseille / Théâtre le Merlan
26.11.2015 FR-Paris / Le Trabendo
30.11.2015 DE-Berlin / Roter Salon
11.12.2015 FR-Brest / Festival No Border
17.12.2015 BE-Gent / De Centrale
18.12.2015 FR-Noisiel / La Ferme du Buisson

Textdatum: 2015-10-15  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Artikelfoto/s: © Jean Radel
Ident-Code: 9128/909/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.