Antti Paalanen
Meluta

Wir waren sehr gespannt auf das neue Album “Meluta” des finnischen Akkordeonisten Antti Paalanen, da es uns seine beiden Vorgänger “Äärelä” von 2007 und “Breathbox” von 2011 sehr angetan hatten. Seine verschiedenen Mixturen aus finnischem Folk, Pop, Rock, Tango, Techno und Blues, wobei die jeweiligen Anteile unterschiedlich stark zu Geltung kommen, sind sehr eigenständig und kaum zu beschreiben.

Seine Musik ist einerseits zwar sehr innovativ, aber nicht unbedingt schwer zu hören. Seine immer wieder rhythmische und treibende Art des Akkordeonspiels setzt er in einen spannenden Kontrast zu Stücken bei denen sein Instrument ruhig atmen darf. Auf jeden Fall fordert er vom Hörer die Bereitschaft zur Grenzüberschreitung und zu einem gewissen Maße auch zum Experiment. Im Vergleich zum bekannteren Landsmann Kimmo Pohjonen bleibt Paalanen deutlich näher bei der Volksmusik seiner Heimat.

Für uns gehört “Meluta” schon jetzt zu den interessantesten und hörenswertesten Alben des noch jungen Jahres.

Orientierungshilfe

Meluta

Wir waren sehr gespannt auf das neue Album “Meluta” des finnischen Akkordeonisten Antti Paalanen, da es uns seine beiden Vorgänger “Äärelä” von 2007 und “Breathbox” von 2011 sehr angetan hatten. Seine verschiedenen Mixturen aus finnischem Folk, Pop, Rock, Tango, Techno und Blues, wobei die jeweiligen Anteile unterschiedlich stark zu Geltung kommen, sind sehr eigenständig und kaum zu beschreiben.

Seine Musik ist einerseits zwar sehr innovativ, aber nicht unbedingt schwer zu hören. Seine immer wieder rhythmische und treibende Art des Akkordeonspiels setzt er in einen spannenden Kontrast zu Stücken bei denen sein Instrument ruhig atmen darf. Auf jeden Fall fordert er vom Hörer die Bereitschaft zur Grenzüberschreitung und zu einem gewissen Maße auch zum Experiment. Im Vergleich zum bekannteren Landsmann Kimmo Pohjonen bleibt Paalanen deutlich näher bei der Volksmusik seiner Heimat.

Für uns gehört “Meluta” schon jetzt zu den interessantesten und hörenswertesten Alben des noch jungen Jahres.

Textdatum: 2015-05-05  
Textrechte:
© Global Music | Weltmusik-Magazin  
Ident-Code: 5975/1105/1


Orientierungshilfe

Alben


Äärelä

Breathbox

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.