Anathema
The Optimist

Eine der aufregendsten britischen Bands ist das Sextett Anathema. Die 1990 in Liverpool gegründete Band hat uns kürzlich ihr elftes Studioalbum “The Optimist” vorgestellt.

Die Band Anathema hat sich in ihrer Bandgeschichte stark gewandelt. Anfangs klangen sie zuweilen nach einer Doom-Gothic-Metal-Band. Heutzutage (und das schon seit einigen Jahren) haben sie zu ihrem eigenen, ganz speziellen und kaum zu beschreibenden, melancholischen Düster-Rock gefunden.

Anathema bieten auf “The Optimist” wieder einen phänomenalen Soundmix und ein äußerst exquisites Songwriting. Wie auf etlichen früheren Alben, wie dem exzellenten “A Natural Disaster” von 2003 kommt die gewaltige Wirkung von “The Optimist” erst mit einiger Verzögerung. Mehrmaliges Hören ist also empfohlen.

Getragen von wunderbaren, weit ausladenden Melodiebögen kreieren sie eine Musik, die längst die Grenzen des Bekannten überwunden hat. Jedes neue Album von Anathema ist ein Aufbruch in eine fremde Welt. Dabei hat ihr Sound so rein gar nichts Überhebliches. Es spricht vielmehr Melancholie und Bescheidenheit aus den Tönen. Spannung liefern surreale, gespenstische und düstere Momente.

Der Nachfolger von “Distant Satellites” (2014) wurde von Tony Doogan produziert, im Attica-Audio-Studio im irischen Donegal und in den Castle Of Doom Studios in Glasgow aufgenommen. Interessant ist, dass sich in “The Optimist” die Geschichte der Band widerspiegelt. So sind z.B. Andeutungen ihres Sounds früherer Jahre enthalten.




Orientierungshilfe

The Optimist

Eine der aufregendsten britischen Bands ist das Sextett Anathema. Die 1990 in Liverpool gegründete Band hat uns kürzlich ihr elftes Studioalbum “The Optimist” vorgestellt.

Die Band Anathema hat sich in ihrer Bandgeschichte stark gewandelt. Anfangs klangen sie zuweilen nach einer Doom-Gothic-Metal-Band. Heutzutage (und das schon seit einigen Jahren) haben sie zu ihrem eigenen, ganz speziellen und kaum zu beschreibenden, melancholischen Düster-Rock gefunden.

Anathema bieten auf “The Optimist” wieder einen phänomenalen Soundmix und ein äußerst exquisites Songwriting. Wie auf etlichen früheren Alben, wie dem exzellenten “A Natural Disaster” von 2003 kommt die gewaltige Wirkung von “The Optimist” erst mit einiger Verzögerung. Mehrmaliges Hören ist also empfohlen.

Getragen von wunderbaren, weit ausladenden Melodiebögen kreieren sie eine Musik, die längst die Grenzen des Bekannten überwunden hat. Jedes neue Album von Anathema ist ein Aufbruch in eine fremde Welt. Dabei hat ihr Sound so rein gar nichts Überhebliches. Es spricht vielmehr Melancholie und Bescheidenheit aus den Tönen. Spannung liefern surreale, gespenstische und düstere Momente.

Der Nachfolger von “Distant Satellites” (2014) wurde von Tony Doogan produziert, im Attica-Audio-Studio im irischen Donegal und in den Castle Of Doom Studios in Glasgow aufgenommen. Interessant ist, dass sich in “The Optimist” die Geschichte der Band widerspiegelt. So sind z.B. Andeutungen ihres Sounds früherer Jahre enthalten.




Textdatum: 2017-09-29  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Artikelfoto/s: © Kscope
Label: Kscope
Vertrieb: Edel
Produzent: Tony Doogan
EAN: 802644849263
Spieldauer: 00:58:22
Tracks: 11
Ident-Code: 12102/780/1


Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.