Ana Moura
Moura

Ana Mouras letztes Album “Desfado” ist jedem Fado-Fan sicher noch im Ohr. Drei Jahre sind seither vergangen. Nun scheint das neue Album der Portugisin, schlicht “Moura” betitelt, den Erfolg des Vorgängers zu überflügeln. In Portugal erhielt sie gleich nach Erscheinen dafür eine goldene Schallplatte.

Wie beim Vorgänger hat der Produzent Larry Klein, der ihr von Prince empfohlen worden war (Prince ist ein großer Fan von Ana Moura), wieder seine Finger mit im Spiel. Seine Kontakte zur Szene hat er genutzt, um Musiker ins Studio zu holen, die Einflüsse anderer Stile mitbringen. Jedoch ohne dem Fado den Freiraum zu nehmen. Das Ergebnis ist erneut überaus beeindruckend. Ein wunderschönes Fado-Album mit vielfältigen Einflüssen, doch immer bleibt der Fado bestimmend. Und wer weiß, über welch wunderbare Stimme Ana Moura verfügt, wird in etwa erahnen können, welches Juwel dieses Album darstellt.

21 MAY > Dortmund, Konzerthaus Dortmund GER
22 MAY > Hamburg, Fabrik GER
24 MAY > Frankfurt, Alte Oper – Women of the World Festival (with Buika) GER
25 MAY > Geneva, Theatre du Leman SWI
26 MAY > Zurich, Volkshaus Zürich SWI
28 MAY > Berlin, Passionskirche GER
29 MAY > Vienna, Wiener Konzerthaus AUS

Orientierungshilfe

Moura

Ana Mouras letztes Album “Desfado” ist jedem Fado-Fan sicher noch im Ohr. Drei Jahre sind seither vergangen. Nun scheint das neue Album der Portugisin, schlicht “Moura” betitelt, den Erfolg des Vorgängers zu überflügeln. In Portugal erhielt sie gleich nach Erscheinen dafür eine goldene Schallplatte.

Wie beim Vorgänger hat der Produzent Larry Klein, der ihr von Prince empfohlen worden war (Prince ist ein großer Fan von Ana Moura), wieder seine Finger mit im Spiel. Seine Kontakte zur Szene hat er genutzt, um Musiker ins Studio zu holen, die Einflüsse anderer Stile mitbringen. Jedoch ohne dem Fado den Freiraum zu nehmen. Das Ergebnis ist erneut überaus beeindruckend. Ein wunderschönes Fado-Album mit vielfältigen Einflüssen, doch immer bleibt der Fado bestimmend. Und wer weiß, über welch wunderbare Stimme Ana Moura verfügt, wird in etwa erahnen können, welches Juwel dieses Album darstellt.

21 MAY > Dortmund, Konzerthaus Dortmund GER
22 MAY > Hamburg, Fabrik GER
24 MAY > Frankfurt, Alte Oper – Women of the World Festival (with Buika) GER
25 MAY > Geneva, Theatre du Leman SWI
26 MAY > Zurich, Volkshaus Zürich SWI
28 MAY > Berlin, Passionskirche GER
29 MAY > Vienna, Wiener Konzerthaus AUS

Text date: 2016-04-15  
Text: © Global Music Magazine  
Label: Mercury
Ident-Code: 9865/1064/1



Related albums:


Ana Moura: Leva-Me Aos Fados


Ana Moura: Para Alem Da Saudade

Orientierungshilfe

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.