Alison Krauss
Windy City

Nach knapp 18 Jahren wieder ein neues Soloalbum der US-Amerikanerin mit der Engelsstimme. Alison Krauss’ neues Album “Windy City” erscheint am 3. März bei Capitol Records.

Alison Krauss war lange Jahre nur Country-Fans bekannt. Erst als sie mit Robert Plant das vielbeachtete Album “Raising Sand” veröffentlichte, wurde sie außerhalb der Country-Szene bekannt. Mittlerweile hat die Künstlerin, die deutsche Wurzeln hat, sogar auf dem Rudolstadt Festival gespielt.

Alison Krauss passt irgendwie in keine Schublade. Für Country findet sich zu viel Pop in ihrer Musik und umgekehrt. Mit Plant hat sie neue Wege versucht und dabei sogar Titel von Led Zeppelin gesungen. Stets sehr erfolgreich. In den USA gehört sie zu den großen Stars. 27 Grammies sprechen eine deutliche Sprache.

Nun also das von uns sehnlichst erwartete neue Album. Ihr fünftes Soloalbum, ansonsten veröffentlicht sie vorwiegend Alben zusammen mit Union Station, einer Band, in der neben Krauss u.a. Ron Block, Jerry Douglas und Dan Tyminski werkeln.

“Windy City” bietet in der Standardversion 10 Titel, alles Fremdkompositionen, die von Alison Krauss und ihrem Produzenten Buddy Cannon ausgewählt wurden. Wie gewohnt, bewegt sich Krauss im Bereich von Bluegrass, Country und Pop. Hervorstechendstes Merkmal aller Stücke ist natürlich die unglaublich schöne Stimme von Alison Krauss. Dadurch erhalten alle Titel eine ganz eigene, neue Atmosphäre verpasst, sodass am Ende sehr persönliche Cover-Versionen entstanden sind. Darunter finden sich Titel, die ursprünglich von Brenda Lee, Willie Nelson, Bill Monroe oder den Osborne Brothers aufgenommen wurden.

Wer Alison Krauss’ Musik mag, wird dieses Album lieben. Ihre Stimme setzt sie wunderbar in Szene. Das wohlige Klangbett passt sehr gut. Poppiger Country mit leisen Bluegrass-Tönen, sehr stimmungs- und abwechslungsreich in Szene gesetzt. “Windy City” ist das bislang vielseitigste und mit Abstand beste Soloalbum von Alison Krauss.



Orientierungshilfe

Windy City

Nach knapp 18 Jahren wieder ein neues Soloalbum der US-Amerikanerin mit der Engelsstimme. Alison Krauss’ neues Album “Windy City” erscheint am 3. März bei Capitol Records.

Alison Krauss war lange Jahre nur Country-Fans bekannt. Erst als sie mit Robert Plant das vielbeachtete Album “Raising Sand” veröffentlichte, wurde sie außerhalb der Country-Szene bekannt. Mittlerweile hat die Künstlerin, die deutsche Wurzeln hat, sogar auf dem Rudolstadt Festival gespielt.

Alison Krauss passt irgendwie in keine Schublade. Für Country findet sich zu viel Pop in ihrer Musik und umgekehrt. Mit Plant hat sie neue Wege versucht und dabei sogar Titel von Led Zeppelin gesungen. Stets sehr erfolgreich. In den USA gehört sie zu den großen Stars. 27 Grammies sprechen eine deutliche Sprache.

Nun also das von uns sehnlichst erwartete neue Album. Ihr fünftes Soloalbum, ansonsten veröffentlicht sie vorwiegend Alben zusammen mit Union Station, einer Band, in der neben Krauss u.a. Ron Block, Jerry Douglas und Dan Tyminski werkeln.

“Windy City” bietet in der Standardversion 10 Titel, alles Fremdkompositionen, die von Alison Krauss und ihrem Produzenten Buddy Cannon ausgewählt wurden. Wie gewohnt, bewegt sich Krauss im Bereich von Bluegrass, Country und Pop. Hervorstechendstes Merkmal aller Stücke ist natürlich die unglaublich schöne Stimme von Alison Krauss. Dadurch erhalten alle Titel eine ganz eigene, neue Atmosphäre verpasst, sodass am Ende sehr persönliche Cover-Versionen entstanden sind. Darunter finden sich Titel, die ursprünglich von Brenda Lee, Willie Nelson, Bill Monroe oder den Osborne Brothers aufgenommen wurden.

Wer Alison Krauss’ Musik mag, wird dieses Album lieben. Ihre Stimme setzt sie wunderbar in Szene. Das wohlige Klangbett passt sehr gut. Poppiger Country mit leisen Bluegrass-Tönen, sehr stimmungs- und abwechslungsreich in Szene gesetzt. “Windy City” ist das bislang vielseitigste und mit Abstand beste Soloalbum von Alison Krauss.


Textdatum: 2017-02-24  
Textrechte:
© Global Music Magazine  
Bannerfoto: © Capitol Records
Artikelfoto/s: © Capitol Records
Label: Capitol Records
Vertrieb: Universal
Produzent: Buddy Cannon
EAN: 602557037531
Spieldauer: 34:20
Tracks: 10
Katalog Nr: B002539202
Ident-Code: 11108/614/1



Orientierungshilfe

Alben


A Hundred Miles or More

The Essential Alison Krauss

Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.