Tinariwen gewinnt den "Internationalen Praetorius-Musikpreis"

Der in diesem Jahr erstmals ausgelobte und mit 10.000 Euro ausgestatte „Internationale Friedensmusikpreis” geht an die siebenköpfige Tuareg- Nomadenband Tinariwen aus dem afrikanischen Mali. Tinariwen versteht sich als ein Sprachrohr der Tuareg und engagiert sich mit ihrer Mischung aus traditionellen berberischen und arabischen Melodien mit Blues, Rock und Pop und der Poesie ihrer Muttersprache Tamashek für ihre Kultur. In der Begründung der Jury heißt es: „Mit diesen Preisträgern kann das Musikland Niedersachsen bei der erstmaligen Verleihung eines Preises in dieser Kategorie ein Zeichen setzen, das die Internationalität und die Bedeutung des Preises unterstreicht. Die ehemaligen Tuareg-Kämpfer setzen sich mit ihrer Musik engagiert für den Frieden und die Völkerverständigung ein.”

Im Rahmen eines Festaktes werden Tinariwen zusammen mit den anderen Preisträgern am 22. August 2008 in der Staatsoper Hannover geehrt.

Tinariwen sind in Montreux mit Santana aufgetreten, von den Rolling Stones als Support eingeladen worden und haben in den aktuellen Jahresfavoriten internationale Spitzeplätze belegt.

2008

Der in diesem Jahr erstmals ausgelobte und mit 10.000 Euro ausgestatte „Internationale Friedensmusikpreis” geht an die siebenköpfige Tuareg- Nomadenband Tinariwen aus dem afrikanischen Mali. Tinariwen versteht sich als ein Sprachrohr der Tuareg und engagiert sich mit ihrer Mischung aus traditionellen berberischen und arabischen Melodien mit Blues, Rock und Pop und der Poesie ihrer Muttersprache Tamashek für ihre Kultur. In der Begründung der Jury heißt es: „Mit diesen Preisträgern kann das Musikland Niedersachsen bei der erstmaligen Verleihung eines Preises in dieser Kategorie ein Zeichen setzen, das die Internationalität und die Bedeutung des Preises unterstreicht. Die ehemaligen Tuareg-Kämpfer setzen sich mit ihrer Musik engagiert für den Frieden und die Völkerverständigung ein.”

Im Rahmen eines Festaktes werden Tinariwen zusammen mit den anderen Preisträgern am 22. August 2008 in der Staatsoper Hannover geehrt.

Tinariwen sind in Montreux mit Santana aufgetreten, von den Rolling Stones als Support eingeladen worden und haben in den aktuellen Jahresfavoriten internationale Spitzeplätze belegt.

Textdatum: 2008-01-16  
Textrechte:
© Frank Klaffs Musikbüro  
Ident-Code: 1335/676/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music | Weltmusik-Magazin" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum Alter der Daten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Die darin enthaltenen Informationen könnten veraltet sein.
Please note: This article is older than a year. The information contained herein may be outdated.