Suden Aika
Tour im Frühjahr 2009

Suden Aika: „Zeit der Wolfes”. Auf Tour im Februar/März 2009 gehen sie in veränderter Besetzung, mit der neuen Kreativ-Kraft Veera Voima, die für Tellu Turkka in die Band gekommen ist, und mit der neuen CD „Armas” (Geliebter). Es ist die dritte Veröffentlichung, die wiederum beim deutschen Label Laika-Records erscheint (www.laika-records.com). Mit Liebeslyrik aus der Volksdichtung, Segenswünschen und alten Zaubersprüchen taucht die Gruppe tief in die finno-ugrische Mytholgie ein. Die ausschließlich eigenen Vertonungen vereinen die Vokal-Traditionen der finno-ugrischen Völker in Karelien und Russland mit zeitgenössischer Chormusik.
Ohne jede Künstlichkeit erklingt dabei ein sphärisch dichter, manchmal fast minimalistischer Gesang, gelegentlich begleitet von der schwedischen Moraharpa -einer Art Drehleier-Geige- dem finnischen Nationalinstrument, der zitherähnlichen Kantele, sowie Flöte und Percussion.
Die Gruppe erläutert in charmantem Deutsch die Geschichten und die Herkunft ihrer Lieder.

Suden Aika zu ihrer Musik:
„Wir möchten, dass unsere Seelen zusammen singen. Wir singen im Stil des „Runolaulu”, was „Gedichtgesang” bedeutet. Diese Tradition lieben und achten wir. Unseren Sound entdecken wir gemeinsam durch Improvisation und Begegnung über die Stimme. Der wichtigste Aspekt in unserer Arbeitsweise ist, sich ganz in die Musik hineinzubegeben. Wir tüfteln nicht an detaillierten Arrangements, die Details, die Farben kommen von selbst – wir öffnen uns und lassen es geschehen. Wenn man zusammen improvisiert und sich dabei in die Augen schaut, zuhört, singt, wieder zuhört und singt, dann kannst du den Moment erleben, wo die Zeit stehen bleibt und man miteinander im Ein-Klang ist. Suden Aika bedeutet „Zeit der Wölfe”. Der Wolf ist für viele Menschen eine teuflische Figur, aber für uns steht er für Freiheit, Wahrheit und etwas Wildes. Das ist Suden Aika.”

Termine:
26.02.2009 Hamburg (Vokalworkshop 17.30- 22.00, martina.wendtland@freenet.de 01577-4135291)
27.02.2009 Minden (BÜZ, www.buezminden.de Tel. 0571 23939 )
28.02.2009 Solingen (Alter Hauptbahnhof, Tel: 0212 66544, dauntownmusik@aol.com)
01.03.2009 Dresden (Dreikönigskirche, www.mzdw.de, Tel. 0351-8567144)
03.03.2009 Marburg (KFZ, www.kfz-marburg.de 06421-13898)
04.03.2009 Lübeck (St. Lorenz-Kirche, info@architekturbuero-schomborg.de, 0451-594082)
05.03.2009 Hamburg (Goldbekhaus, 040-27870-217/-215, www.goldbekhaus.de)
06.03.2009 Rendsburg (St. Marienkirche www.nordpool-musik.de , www.st-marien-rendsburg.de 0461-4935568 , evtl. Bremen)
07.03.2009 Lüchow-Plate (Wendland, Kirche, j-reinbold@t-online.de, Tel. 05841-6112/70244)
08.03.2009 Berlin (Kulturbrauerei, www.kulturbrauerei.de, präsentiert vom Finnland-Institut)

2008
Tour im Frühjahr 2009

Suden Aika: „Zeit der Wolfes”. Auf Tour im Februar/März 2009 gehen sie in veränderter Besetzung, mit der neuen Kreativ-Kraft Veera Voima, die für Tellu Turkka in die Band gekommen ist, und mit der neuen CD „Armas” (Geliebter). Es ist die dritte Veröffentlichung, die wiederum beim deutschen Label Laika-Records erscheint (www.laika-records.com). Mit Liebeslyrik aus der Volksdichtung, Segenswünschen und alten Zaubersprüchen taucht die Gruppe tief in die finno-ugrische Mytholgie ein. Die ausschließlich eigenen Vertonungen vereinen die Vokal-Traditionen der finno-ugrischen Völker in Karelien und Russland mit zeitgenössischer Chormusik.
Ohne jede Künstlichkeit erklingt dabei ein sphärisch dichter, manchmal fast minimalistischer Gesang, gelegentlich begleitet von der schwedischen Moraharpa -einer Art Drehleier-Geige- dem finnischen Nationalinstrument, der zitherähnlichen Kantele, sowie Flöte und Percussion.
Die Gruppe erläutert in charmantem Deutsch die Geschichten und die Herkunft ihrer Lieder.

Suden Aika zu ihrer Musik:
„Wir möchten, dass unsere Seelen zusammen singen. Wir singen im Stil des „Runolaulu”, was „Gedichtgesang” bedeutet. Diese Tradition lieben und achten wir. Unseren Sound entdecken wir gemeinsam durch Improvisation und Begegnung über die Stimme. Der wichtigste Aspekt in unserer Arbeitsweise ist, sich ganz in die Musik hineinzubegeben. Wir tüfteln nicht an detaillierten Arrangements, die Details, die Farben kommen von selbst – wir öffnen uns und lassen es geschehen. Wenn man zusammen improvisiert und sich dabei in die Augen schaut, zuhört, singt, wieder zuhört und singt, dann kannst du den Moment erleben, wo die Zeit stehen bleibt und man miteinander im Ein-Klang ist. Suden Aika bedeutet „Zeit der Wölfe”. Der Wolf ist für viele Menschen eine teuflische Figur, aber für uns steht er für Freiheit, Wahrheit und etwas Wildes. Das ist Suden Aika.”

Termine:
26.02.2009 Hamburg (Vokalworkshop 17.30- 22.00, martina.wendtland@freenet.de 01577-4135291)
27.02.2009 Minden (BÜZ, www.buezminden.de Tel. 0571 23939 )
28.02.2009 Solingen (Alter Hauptbahnhof, Tel: 0212 66544, dauntownmusik@aol.com)
01.03.2009 Dresden (Dreikönigskirche, www.mzdw.de, Tel. 0351-8567144)
03.03.2009 Marburg (KFZ, www.kfz-marburg.de 06421-13898)
04.03.2009 Lübeck (St. Lorenz-Kirche, info@architekturbuero-schomborg.de, 0451-594082)
05.03.2009 Hamburg (Goldbekhaus, 040-27870-217/-215, www.goldbekhaus.de)
06.03.2009 Rendsburg (St. Marienkirche www.nordpool-musik.de , www.st-marien-rendsburg.de 0461-4935568 , evtl. Bremen)
07.03.2009 Lüchow-Plate (Wendland, Kirche, j-reinbold@t-online.de, Tel. 05841-6112/70244)
08.03.2009 Berlin (Kulturbrauerei, www.kulturbrauerei.de, präsentiert vom Finnland-Institut)

Text date: 2008-12-09  
Text: © Nordpool, WMM  
Text edition: Global Music Magazine  
Ident-Code: 2118/919/1


Translation

INTO ENGLISH (using Google translator)

Artikelnavigation

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Urheberrecht

Alle Artikel unserer Webseiten sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Kopieren und Verbreiten unserer Artikel bedarf in jedem Fall unsere ausdrückliche Zustimmung. Bei fremden Artikeln bedarf es in jedem Fall der Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers.

Ist als Textquelle nicht "Global Music Magazine" angegeben, handelt es sich um einen externen Artikel. Für den Inhalt dieser auf diese Weise gekennzeichneten Artikel sind die jeweils genannten Autoren bzw. Quellen verantwortlich. Die Inhalte der Artikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder. Achten Sie also unbedingt auf die angebene Textquelle.

Das Vorgenannte gilt entsprechend auch für Abbildungen und Fotos.

Weitere Hinweise zu diesen Themen finden Sie in unserem Impressum.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum Alter der Daten

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr. Die darin enthaltenen Informationen könnten veraltet sein.
Please note: This article is older than a year. The information contained herein may be outdated.